Drucken     Fenster schließen

Inhalt



1Allgemein
1.1Hilfe benutzen
1.2Zeichenerklärung
1.3Sprache umschalten
1.4Navigationsübersicht
1.5Kontextmenü
1.6Vorschau umschalten
1.7Vorschau Referenzdatum ändern
1.8Aktuellen Lese- und Schreibkontext ändern
1.9Site wechseln
1.10Inhalteübersicht
1.11Seitentyp umschalten
1.12Neuen Startpunkt festlegen
2Navigationspunkte
2.1Navigationspunkt anlegen
2.2Navigationspunkt bearbeiten
2.3Navigationspunkt verschieben
2.4HTML META-Tags bearbeiten
2.5Sprachversionen bearbeiten
2.6Navigationspunkt löschen
3Inhalte
3.1Inhalte erstellen
3.2Inhalte bearbeiten
3.3Inhalte publizieren
3.4Inhalt vorlegen
3.5Inhalt kopieren
3.6Inhalt klonen
3.7Name und Beschreibung
3.8Inhalt verschieben und einfügen
3.9Inhalt ersetzen
3.10Inhalte suchen
3.11Inhalt löschen
3.12Feld bearbeiten
3.13Besitzerrechte ändern
3.14Für Inhalte Schlagwörter vergeben
3.15Stildefinitionen bearbeiten
3.15.1Sitemap 1
3.15.2Sitemap 2
3.15.3Sitemap 3
3.15.4Sitemap 4
3.15.5Sitemap 5
3.15.6Sitemap 6
3.15.7Browser-Test
4Module
4.1Artikel
4.2Artikel lang
4.3Bild
4.4Box
4.5Box+
4.6CMS
4.7CMS Job
4.8CMS Job
4.9CMS Site
4.10CRM Kunde
4.10.1CRM Kunde aus Kundensicht
4.11Einfach
4.12Einfach+
4.13Einfach lang
4.14Empfehlung
4.15ERP Login
4.16Export
4.17Import
4.18Formular
4.18.1TipsUndLösungen
4.18.1.1Formular Listboxen
4.19Multi Formular
4.19.1TipsUndLösungen
4.19.1.1Multi Formular Listboxen
4.20Reservierungssystem
4.20.1Administration
4.21Galerie
4.22Gästebuch
4.22.1Gästebuch Eintrag
4.23Hilfe
4.23.1TipsUndLösungen
4.23.1.1Hilfe Felder
4.24Login
4.25Newsletter
4.26Newsmodul
4.26.1News-Eintrag
4.27Shop
4.27.1Shop Produkt
4.27.1.1Stai und Farbcodes Produkte nach ZEG XML Import
4.27.2Shop Rabatt
4.27.3Shop Bestellungen
4.27.3.1SSL-Verschlüsselung
4.27.4Shop Bestellung
4.27.5Shop Land
4.27.6Shop Empfehlung
4.27.7Shop Direktbestellschein
4.27.8TipsUndLösungen
4.27.8.1Shop
4.27.8.2Saferpay Codes and Card-Provider
4.28Sitemap
4.29Slider-Karusell
4.30Suche
4.31Text
4.32Video-Player
4.32.1Video
4.32.2Video-Gruppe
4.32.3Video-Format
4.32.4Video-Zoom
4.32.5TipsUndLösungen
4.32.5.1Video-Player
4.33Video-Player Bedienung
5Editor
5.1Keyboard Shortcuts
5.2Funktionen
5.3Text bearbeiten
5.4Bild einfügen
5.5Tabelle einfügen
5.6Tabelle bearbeiten
5.7Link einfügen
5.8Anker einfügen
5.9Mouseover einfügen
5.10Stil einfügen
6Mailsystem
6.1Abruf über Mailclient
6.2Webmail
6.2.1Login Webmail
6.2.2Übersicht Ordneransicht
6.2.3Einstellungen Postfach
6.2.3.1Ordnerverwaltung
6.2.3.2Adressbuch bearbeiten
6.2.3.3Autoresponder bearbeiten
6.2.3.4Spamfilter konfigurieren
6.2.3.5Signatur anlegen
6.2.3.6Passwort ändern
6.2.4Email schreiben
6.2.5Email lesen und bearbeiten
7Tracking
7.1Bedienung
7.2Seiten zusammen
7.3Seiten einzeln
7.4Seiten einzeln mit Unterseiten
7.5Visits nach Kunde
7.6Visits nach TLD (Top Level Domain)
7.7Visits nach SLD (Second Level Domain)
7.8Visits nach Referrer-SLD (Second Level Domain)
7.9Visits nach Referrer-Suchwort
7.10Visits nach Browser
7.11Visits nach Startseite
7.12Visits nach IP-Adresse
7.13Visits alles
8Adressen
8.1Adresse speichern
8.2Adresse bearbeiten
8.3Adresse löschen
8.4Adressen suchen
8.5Alle Verknüpfungen überprüfen
9Objekte
9.1Objekt runterladen
9.2Bild oder Objekt hochladen
9.3Bild oder Objekt bearbeiten
9.4Bild oder Objekt umbenennen
9.5Bild oder Objekt löschen
9.6Objekte suchen
9.7Ordner
9.7.1Ordner anlegen
9.7.2Ordner umbenennen
9.7.3Bild oder Objekt löschen
9.8Objekte und Ordner
9.8.1Objekte und Ordner kopieren
9.8.2Objekte und Ordner verschieben
9.8.3Objekte und Ordner löschen
9.8.4Objekte und Ordner packen
9.8.5Objekte und Ordner entpacken
10Konfiguration
10.1Einstellungen ändern
10.2Site-Einstellungen ändern
10.3Domain einer Sprachevariante zuordnen
10.3.1hreflang Attribut für Sprach-URLs
10.4Themes
10.4.1Theme hinzufügen
10.4.2Theme bearbeiten
10.4.3Theme löschen
11Administration
11.1Besitzerrechte
11.2Benutzerrollen
11.3Benutzerkonto
11.3.1Benutzerkonto anlegen
11.3.2Benutzerkonto bearbeiten
11.3.3Benutzerkonto übergeben
11.3.4Benutzerkonto löschen
11.4Inhaltskontexte
11.4.1Inhaltskontext hinzufügen
11.4.2Inhaltskontext löschen
11.5Alle abgelaufenen Konten löschen
12Entwicklung
12.1System-Defaults ändern
12.2Systemeinstellungen ändern
12.3Backup
12.4Restore
12.5Import
12.6Export
12.7Übersicht
12.7.1History
12.7.2Lösch-History
12.7.3Externe-Web-Fehler
12.7.4Interne-Web-Fehler
12.8SQL-Datentypen
12.8.1SQL-Datentyp hinzufügen
12.8.2SQL-Datentypen löschen
12.9Feldtypen
12.9.1Feldtyp hinzufügen
12.9.2Feldtypen bearbeiten
12.9.3Feldtyp löschen
12.9.4Feldtypen aktualisieren
12.10Inhaltstypen
12.10.1Inhaltstyp hinzufügen
12.10.2Inhaltstypen bearbeiten
12.10.3Inhaltstyp löschen
12.10.4TipsUndLösungen
12.10.4.1Inhaltstypen übertragen
12.11Layout-Module
12.11.1Modul hinzufügen
12.11.2Modul bearbeiten
12.11.3Modul löschen
12.11.4Module aktualisieren
12.12Sprachen
12.12.1Sprache hinzufügen
12.12.2Sprache bearbeiten
12.12.3Sprachen löschen
12.12.4TipsUndLösungen
12.12.4.1Übersetzungstabellen
12.13Seitentypen
12.13.1Seitentyp hinzufügen
12.13.2Seitentyp bearbeiten
12.13.3Seitentyp löschen
12.14Look & Feels
12.14.1Look & Feel hinzufügen
12.14.2Look & Feels und Themes bearbeiten
12.14.3Look & Feel löschen
12.14.4Look & Feels aktualisieren
13Alles Drucken

1 Allgemein

1.1 Hilfe benutzen

Liebe User,
unsere Hilfe ist in der Art und Weise aufgebaut, dass Sie in jedem Bereich des Systems oben rechts das Hilfe-Symbol  anklicken können. Je nachdem wo Sie sich befinden, werden Ihnen dann die relevanten Hilfethemen für diesen Bereich angezeigt.
Sollten Sie noch Anmerkungen oder Erweiterungen zu einem Hilfekapitel haben, so können Sie diese dem Artikel hinzufügen. Sie brauchen nur unter dem jeweiligen Artikel auf den Textlink "Kommentar schreiben" klicken.
Wir hoffen, dass Sie so die Möglichkeiten von Framula noch besser kennen lernen und wünschen Ihnen weiterhin viel Freude und Erfolg mit Ihrem Framula-CMS.

Ihr Metadevices-Team

1.2 Zeichenerklärung

Allgemein
  Übersicht-Navigation
Navigation-Tab
  Navigation
  Version
Inhalte-Tab
  Inhalte
Admin-Tab
  Adressen
  Objekte
  Objekt | Objekt/Bild
  Dateien
  Dateien | Datei
  Benutzer
  Übersicht | History, Lösch-History
  Übersicht | Datentypen
  Übersicht | Layout-Module
  Übersicht | Sprachen
  Übersicht | Seitentypen
  Übersicht | Look & Feels

Allgemein

Bei Klick - Anzeige der Versionen eines Inhaltes
  Umschalten von Langansicht zur Kurzansicht von Inhalten
  Logout aktiv, inaktiv
  Sprachwahl
 

Übersicht-Navigation

Navigation
Dem Navigationspunkt wurde noch kein Hauptmodul oder Inhalt zugeordnet, oder dieser Inhalt ist noch nicht online oder ist bereits abgelaufen
Die letzte Version des Inhalts des Hauptmoduls ist noch nicht online oder ist bereits abgelaufen
Der Inhalt des Hauptmoduls wurde vorgelegt
Der Inhalt des Hauptmoduls wurde zurückgestellt
 
Sichtbarkeit des Navigationspunktes im Webauftritt
überall
außer Sitemap
außer Suche
außer Suche und Sitemap
außer Navigation
außer Navigation und Suche
außer Navigation und Sitemap
außer Navigation, Sitemap und Suche (unsichtbar)
 
Sichtbarkeit der internen/externen Weiterleitung im Auftritt 
überall
außer Navigation
außer Sitemap
außer Navigation und Sitemap (unsichtbar)
  Navigationspunkt mit Unterpunkten innerhalb der Navigation verschieben
Neuen Unterpunkt hinzufügen
META-Tags bearbeiten
Navigationspunkte in anderen Sprachen anlegen
Navigationspunkt löschen
 
Systemansicht mit integriertem Vorschaufenster (Preview)
Systemansicht mit externem Vorschaufenster (Preview)
Systemansicht ohne Vorschaufenster (Preview)


Navigation-Tab

Allgemein

Menüebene ausklappen, einklappen
 
Sichtbarkeit des Navigationspunktes im Webauftritt
überall
außer Sitemap
außer Suche
außer Sitemap und Suche
außer Navigation
außer Navigation und Suche
außer Navigation und Sitemap
außer Navigation, Sitemap und Suche (unsichtbar)
 
Sichtbarkeit der internen/externen Weiterleitung im Auftritt 
überall
außer Navigation
außer Sitemap
außer Navigation und Sitemap (unsichtbar)
 
Navigation
Inhalt ist online
Inhalt ist online und wird zur Zeit bearbeitet
letzte Version dieses Inhalts ist offline
letzte Version dieses Inhalts ist offline und wird zur Zeit bearbeitet
Inhalt ist offline (nicht online bzw. abgelaufen)
Inhalt ist offline (nicht online bzw. abgelaufen) und wird zur Zeit bearbeitet
Inhalt ist vorgelegt
Inhalt ist vorgelegt und wird zur Zeit bearbeitet
Inhalt ist zurückgestellt
Inhalt ist zurückgestellt und wird zur Zeit bearbeitet
Datenfeld bearbeiten
Datenfeld  wird zur Zeit bearbeitet
Inhalt des Listenmoduls anzeigen
Theme bearbeiten
CSS-Style bearbeiten
Look & Feel bearbeiten
Hauptmodul bearbeiten
Globalen Modultyp bearbeiten
Inhaltstyp bearbeiten
überall
außer Sitemap
außer Suche
außer Sitemap und Suche
außer Navigation
außer Navigation und Suche
außer Navigation und Sitemap
außer Navigation, Sitemap und Suche (unsichtbar)
  Navigationspunkt mit Unterpunkten innerhalb der Navigation verschieben
Neuen Unterpunkt hinzufügen
META-Tags für diese Seite bearbeiten
Navigationspunkt in anderen Sprachen anlegen
Navigationspunkt löschen
Zeichenerklärung
Version
Version bearbeiten
Version kopieren
Version löschen
   

Inhalte-Tab

Allgemein
Ordner für die Inhaltstypen
Ordner für Inhalte gleichen Typs
Inhalt ist online
letzte Version dieses Inhalts ist offline
Inhalt ist offline (nicht online bzw. abgelaufen)
Inhalt ist vorgelegt
Inhalt ist zurückgestellt
 
Inhalte
Inhalt hinzufügen
Alle Inhalte markieren
Alle Inhalte nicht markieren
Inhalt ausschneiden
Inhalte kopieren
   Einfügen inaktiv - aktiv
  Erweitert Einfügen inaktiv - aktiv
Löschen
Rechte für Inhalt ändern
Publikationsdatum für markierten Inhalt ändern
 Suchmodus



beenden Inhalte suchen, Suche beenden
   Versionen anzeigen, Inhalte anzeigen
   Umschalten der Ansicht von lang zu kurz
 

Admin-Tab

Allgemein
Verzeichnis für alle eingepflegten Adressen (Email, SSL, Internet, FTP)
Für die Verwaltung und Bearbeitung Ihrer Objekte und Dateien
Bereich zur Verwaltung und Erstellung von Benutzern
Bereich zur Änderung von Einstellungen in 4 Ebenen (User, Allgemein, Site und System)
Bereich für das Bearbeiten der Datenbank, Erstellung von Backups und Restore des Systems, sowie Import und Export von Daten und Datenbanken
Bereich zur Übersicht und Entwicklung des Systems: Module, Inhaltstypen, Themes, Sprachen, Look & Feels und Serverauslastung
 
Adressen
Suchmodus
beenden Suchmodus starten; Suchmodus beenden
Adresse bearbeiten
Adresse löschen
 
Objekte
Zurück
Vorwärts
Neuen Objektordner anlegen
   Alle Ordner markieren - Alle Ordner nicht markieren
   Alle Objekte markieren - Alle Objekte nicht markieren
   Alle Bilder markieren - Alle Bilder nicht markieren
Datei oder Objekt ausschneiden
Datei oder Objekt kopieren
   Einfügen inaktiv - aktiv
Datei oder Objekt umbenennen
Löschen
Suchmodus
beenden Suchmodus starten; Suchmodus beenden
   Umschalten von Ansicht lang zu kurz
  Umschalten von Dateiansicht zur Bildansicht
 
Objekt | Objekt / Bild
Zurück
Anzeigen
Packen, Entpacken
Umbenennen
Löschen
 
Dateien
Zurück
Vorwärts
Neuen Ordner anlegen
   Alle Ordner markieren - Alle Ordner nicht markieren
   Alle Dateien markieren - Alle Dateien nicht markieren
Datei ausschneiden
Datei kopieren
  Einfügen inaktiv - aktiv Zustand
Datei oder Objekt umbenennen
Löschen
Suchmodus




beenden Suchmodus starten; Suchmodus beenden
   Umschalten der Ansicht von lang zu kurz
 
Dateien | Datei
Zurück
Datei anzeigen
Datei bearbeiten
Datei packen, entpacken (zip)
Datei testen
Datei umbenennen
Datei löschen
 
Benutzer
Neues Benutzerkonto (Account) anlegen
Benutzerkonto (Account) bearbeiten
Inhalte von Benutzerkonto übergeben
Benutzerkonto kopieren
Benutzerkonto löschen
Alle abgelaufenen Benutzerkonten löschen
  Umschaltung der Ansicht von lang zu kurz
 
Übersicht | History, Lösch-History
History löschen
 
Übersicht | Datentypen
SQL-Datentyp oder Feldtyp hinzufügen
SQL-Datentyp oder Feldtyp löschen
Feldtyp aktualisieren
 
Übersicht | Layout-Module
Inhaltstyp bearbeiten
Globalen Modultyp bearbeiten
Hauptmodule oder Zusatzmodul bearbeiten
Inhaltstyp, Hauptmodul oder Zusatzmodul hinzufügen
Inhaltstyp, Hauptmodul oder Zusatzmodul löschen
Hauptmodul oder Zusatzmodul aktualisieren
 
Übersicht | Sprachen
Sprache hinzufügen
Sprache löschen
 
Übersicht | Seitentypen
Seitentypen hinzufügen
Seitentypen löschen
 
Übersicht | Look & Feels
Look & Feel bearbeiten bearbeiten
Theme bearbeiten
Look & Feel oder Theme hinzufügen
Look & Feel oder Theme löschen
Look & Feel installieren / aktualisieren

1.3 Sprache umschalten

Um zwischen den installierten Sprachen umzuschalten,  klicken Sie auf die entsprechenden Fähnchen links oben im System:    ...

1.4 Navigationsübersicht

Sie können sich in diesem Bereich einen schnellen Überblick über Ihren Auftritt verschaffen. Sie können hier Navigationspunkte verschieben, bearbeiten, hinzufügen, publizieren und löschen sowie Meta-Tags und Sprachversionen bearbeiten. Zusätzlich erhalten Sie wichtige Statusinformationen zu Ihren Navigationspunkten.

Zeichenerklärung

Übersicht-Navigation

Navigation
Dem Navigationspunkt wurde noch kein Hauptmodul oder Inhalt zugeordnet, oder dieser Inhalt ist noch nicht online oder ist bereits abgelaufen
Die letzte Version des Inhalts des Hauptmoduls ist noch nicht online oder ist bereits abgelaufen
Der Inhalt des Hauptmoduls wurde vorgelegt
Der Inhalt des Hauptmoduls wurde zurückgestellt
 
Sichtbarkeit des Navigationspunktes im Webauftritt
überall
außer Sitemap
außer Suche
außer Suche und Sitemap
außer Navigation
außer Navigation und Suche
außer Navigation und Sitemap
außer Navigation, Sitemap und Suche (unsichtbar)
 
Sichtbarkeit der internen/externen Weiterleitung im Auftritt  
überall
außer Navigation
außer Sitemap
außer Navigation und Sitemap (unsichtbar)
  Navigationspunkt mit Unterpunkten innerhalb der Navigation verschieben
Neuen Unterpunkt hinzufügen
META-Tags bearbeiten
Navigationspunkte in anderen Sprachen anlegen
Navigationspunkt löschen

1.5 Kontextmenü

Klicken Sie hierzu auf das Symbol links oben im System:

Klicken Sie hier, um sich die Position des Kontextmenüs anzusehen: Kontextmenü

 

Diese Einstellung zeigt Ihnen die Navigation, das Kontextmenü und den jeweiligen Inhalt nebeneinander an.

Diese Einstellung zeigt Ihnen das Kontextmenü oder die Inhalte im rechten Bereich an. Die 2-spaltige Einstellung stellt Ihnen für das Bearbeiten des Inhaltes mehr Bildschirmfläche bereit. Durch wiederholtes Klicken auf diese Symbole können Sie zwischen den Modi beliebig wechseln.

1.6 Vorschau umschalten

Klicken Sie hierzu auf das Symbol links oben im System:

Dieses Symbol zeigt Ihnen an, dass das Vorschau-Fenster in einem extra Fenster geladen wurde.

 

Dieses Symbol zeigt das CMS ohne Vorschau-Fenster.

Dieses Symbol zeigt Ihnen an, dass das Vorschau-Fenster im selben Fenster wie das CMS angezeigt wird.

TIP! Sie haben, sofern Sie die Rechte dafür besitzen, die Möglichkeit unter - Admin | Einstellungen | Benutzereinstellungen ändern -  für sich zu definieren wie das Vorschau-Fenster bei einem Login angezeigt werden soll.

1.7 Vorschau Referenzdatum ändern

Sollten Sie Inhalte eingepflegt haben die Sie bspw. kaskadierend, d.h. zeitlich versetzt, veröffentlichen wollen, können Sie durch die "Vorverlegung" des Referenzdatums, die zukünftige Korrektheit der "Online-Stellung" Ihrer veröffentlichten Inhalte testen.

Gehen Sie dazu auf die Startseite des Systems, dort finden Sie im rechten Bereich, die Tabellenzeile "Vorschau Referenzdatum:". Die Grundeinstellung des Systems ist auf "unbegrenzt" eingestellt. Dies bedeutet, dass alle Inhalte unabhängig von Ihrem Veröffentlichungsdatum im Vorschau-Fenster angezeigt werden.

Klicken Sie nun auf "unbegrenzt" oder das eingestellte Datum, stellen Sie Ihr gewünschtes Datum ein und bestätigen Sie durch klicken auf "OK". Durch klicken des Button "unbegrenzt", können Sie die Vorschau wieder auf unbegrenzt umschalten.

1.8 Aktuellen Lese- und Schreibkontext ändern

Sie können Ihren eigenen aktuellen Lese- und Schreibkontext ändern, in dem Sie neben "Angemeldeter Benutzer" auf den Textlink - Ihren Loginnamen klicken.

Sie können nun den gewünschten Lese- und Schreibkontext für sich selbst einstellen.
Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit den Lese- und Schreibkontext für Ihre von nun an erzeugten Inhalte standardmäßig voreinzustellen.
Dies bedeutet nach entsprechender Einrichtung, dass alle Ihre Inhalte von nun an in diesem Lese- und Schreibkontext veröffentlicht werden.

1.9 Site wechseln

Um in einen anderen Webauftritt zu wechseln klicken Sie oben links auf das Framula-Logo. Sie gelangen nun zur Startseite von Framula. Neben der Überschrift "Aktuelle Site" finden Sie die aktuelle Site in der Sie eingeloggt sind. Darunter sehen Sie alle Webauftritte für die Sie eine Berechtigung besitzen.

Um zu Ihrer gewünschten Site zu gelangen, klicken Sie entweder auf den Beschreibungsnamen oder auf die Domain des Webauftrittes.

1.10 Inhalteübersicht

Auf der Startseite finden Sie im unteren Bereich die Rubrik "Neue Inhalte". Hier werden alle Inhalte aufgeführt, die in der Zeit seit Ihrem letzten Login erstellt wurden. Dabei sind die unterschiedlichen Stati der Inhalte farblich gekennzeichnet.

  • Inhalte seit dem letzten Login
  • Vorgelegte Inhalte
  • Zurückgestellte Inhalte

Sie haben dabei verschiedene Möglichkeiten die Ansicht der Liste anzupassen:

  • Ansicht ohne Versionsliste
  • Ansicht inkl. Versionsliste 
  • Ansicht kurz
  • Ansicht lang

TIP! In der Liste gelangen Sie über die jeweiligen Links zu den entsprechenden Bearbeitungsformularen der Inhalte.

1.11 Seitentyp umschalten

Gehen Sie hierzu im CMS in das Navigationsmenü.

Dort finden Sie unterhalb des Navigationsbaumes den Textlink "Seitentyp [Name]", der durch das Symbol  gekennzeichnet ist.

Hinweis: Der Textlink wird nur angezeigt, wenn mehrere Seitentypen definiert sind. Der Seitentyp Default ist immer vorhanden. Er wird angezeigt wenn kein Seitentyp definiert wurde oder der gewählte nicht angezeigt werden kann. Sie können zusätzlich weitere Typen anlegen.

Sollten Sie für Ihren Webauftritt verschiedene Seitentypen eingerichtet haben, finden Sie Ihre Alternativ-Designs eingerückt unter diesem Link. Hier können Sie mit einem Klick jederzeit den Seitentyp Ihres Webauftrittes in der Voransicht umschalten.
Die Eigenschaften eines Seitentyps setzen sich aus dem Look & Feel und dem Theme zusammen. Welcher Seitentyp standardmäßig und welcher optional verwendet wird stellen Sie unter "Admin | Einstellungen | Site | Site-Einstellungen ändern" ein. Hier legen Sie auch fest, welches Look & Feel und welches Theme die jeweiligen Seitentypen verwenden.

Beispiel: Es sind 2 Seitentypen Default und DHTML definiert.
Wählen Sie für DHTML und Default je ein Look & Feel und ein Theme. Sie sollten für Default eine Kombination wählen, die auf allen zu unterstützenden Plattformen bzw. Browsern angezeigt werden kann. Sie wird dann angezeigt, wenn die DHTML-Version nicht darstellbar ist. Sie können somit eine aufwendigere Variante für die Darstellung auf Desktopsystemen und eine Alternativvariante z. B. für die Darstellung auf PDA's konfigurieren. Den gewünschten Standardtyp stellen Sie dann unter "Seiten-Typ Global" ein. Das sollte in diesem Beispiel DHTML sein.

1.12 Neuen Startpunkt festlegen

  • Zum Erfassen der ID der Seite, die zur Startseite Ihres Auftrittes werden soll, wählen Sie bitte das Navigationsmenü aus.
  • Bewegen Sie nun im Navigationsbaum den Cursor über den gewünschten Navigationspunkt.
  • In der Statuszeile (unten links) sehen Sie nun folgende Zeile bspw.: id:19  (Die Zahl "19" ist in diesem Fall die Seiten-ID.)
  • Gehen Sie nun in das Administrationsmenü.
  • Gehen Sie dort auf "Einstellungen" und "Site".
  • Klicken Sie dort auf "Site-Einstellungen ändern!"
  • Tragen Sie neben Start-Navigationspunkt die Seiten ID: 19 ein.
  • Bestätigen Sie die Eingabe durch Klick auf "OK"

2 Navigationspunkte

2.1 Navigationspunkt anlegen



Klicken Sie auf das "Navigationspunkt hinzufügen"-Symbol . Geben Sie die gewünschte Bezeichnung für den neuen Navigationspunkt ein. Der neue Navigationspunkt erscheint nun unterhalb des von Ihnen ausgewählten Navigationspunktes.

Rückgängig: Sie können den Navigationspunkt löschen, in dem Sie den Navigationspunkt anklicken und dann das "Löschen"-Symbolbetätigen. Bitte  beachten Sie, dieser Vorgang kann nur durch das Einspielen des Backups rückgängig gemacht werden.

Achtung! Navigationspunkte werden erst angezeigt, wenn ihnen ein Hauptmodul zugeordnet worden ist. Besitzt dieses Modul einen Inhaltstyp, so muss zusätzlich ein Inhalt zugeordnet sein. Ist dieser Inhalt offline, so wird der Navigationspunkt ausgeblendet.

2.2 Navigationspunkt bearbeiten

Klicken Sie auf das Symbol, es öffnet sich nun das Bearbeitungsformular für den Navigationspunkt. Sie können hier folgende Einstellungen für Ihren Navigationspunkt vornehmen:

  • Name: hier können Sie den Namen des Navigationspunktes ändern.
  • Sichtbarkeit: ermöglicht Ihnen die stufenweise Einstellung der Sichtbarkeit des Navigationspunktes, in Navigation, Sitemap und Suche, im Webauftritt. Die Farbe Ihres Navigationspunktes ändert sich entsprechend Ihrer Einstellungen. Weitere Infos hierzu finden Sie in der Zeichenerklärung.
  • Typ: legt fest wie der Navigationspunkt genutzt wird. Folgende Einstellungen sind möglich:
    • Navigation: dem Navigationspunkt wird entweder ein bestehender Inhalt oder ein neuer noch zu erstellender Inhalt zugeordnet.
    • Weiterleitung intern: der Navigationspunkt leitet auf einen anderen Navigationspunkt innerhalb des eigenen Webauftrittes weiter. Hierzu können Sie mit Hilfe des "Link einfügen"-Symbols  den Linkmanager aufrufen und den gewünschten Punkt auswählen, oder Sie tragen in das Feld "Adresse" die ID des Naviagtionspunktes und optional mit Bindestrich getrennt die Sprach-ID ein.
    • Weiterleitung extern: der Navigationspunkt leitet auf eine frei wählbare Internetadresse außerhalb oder innerhalb des eigenen Webauftrittes weiter. Hierzu können Sie die entsprechende Adresse in das Formularfeld eintragen oder mit Hilfe des "Link einfügen"-Symbols  den Linkmanager aufrufen und die gewünschte Internetadresse auswählen. Dabei stehen im Gegensatz zu internen Weiterleitungen alle Linktypen zur Verfügung: Navigation (+ Anker/Listen), Objekt, Emailadresse, (SSL-)Internetadresse und FTP-Server.
  • Hauptmodul: hier legen Sie fest welches Hauptmodul zur Anzeige Ihres Inhaltes verwendet werden soll. Sie finden hier alle Hauptmodultypen die Ihnen für Ihr System zur Verfügung stehen. Weitere Module auf Anfrage.
    Sollten in Ihrem Auftritt schon Inhalte diesen Typs vorhanden sein, so können Sie nun bestehende Inhalte auswählen, bzw. durch "(kein)" festlegen, dass Sie einen neuen Inhalt anlegen wollen.
  • Look & Feel: falls mehrere Look & Feels für Ihren Auftritt definiert wurden, können Sie hier das Gewünschte auswählen.
  • Theme: falls mehrere Themes definiert wurden, können Sie hier das Entsprechende auswählen.

Weiterhin ist es möglich, dass hier je nach Auftritt weitere Zusatzmodule aufgerufen werden können.

TIP! Sollen die Änderungen auch Navigationspunkte betreffen die unterhalb des aktuell bearbeiteten Navigationspunktes liegen, so können Sie durch aktivieren der jeweiligen Checkbox "rekursiv" den Änderungsvorgang auch auf diese Navigationspunkte erweitern.

TIP! Sie können die ID des Navigationspunktes ändern, indem Sie im Feld Name z.B. $n23 für die neue ID "23" eingeben. Analog ist eine schnelle Änderung der Position des Navigationspunktes möglich, indem Sie z.B. $i3 für die 3. Stelle eingeben.

Achtung! Navigationspunkte werden erst angezeigt, wenn ihnen ein Hauptmodul zugeordnet worden ist. Besitzt dieses Modul einen Inhaltstyp, so muss ebenfalls ein Inhalt zugeordnet sein. Ist dieser Inhalt offline, so wird der Navigationspunkt in der normalen Ansicht ausgeblendet.

2.3 Navigationspunkt verschieben

Betätigen Sie Im Kontextmenü das entsprechende Pfeil-Symbol .

oder

Klicken Sie auf das Navigations-Symbol über den Tabs. Verschieben Sie nun mittels der Pfeilssymbole den Navigationspunkt im Baum.

Hinweis: Es werden immer nur die Pfeile angezeigt, die auch abhängig von der Position des Navigationspunktes in der Menüstruktur genutzt werden können.

 

2.4 HTML META-Tags bearbeiten

Sie können hier den Fenstertitel, die Adresse, die Schlagwörter oder andere Meta-Tags bearbeiten.
Für den Fenstertitel und die Adresse erhalten Sie über das "Pfeil"-Symbol einen Vorschlag abhängig vom aktuellen Navigations-Pfad.
Wird die Checkbox "rekursiv" hinter einem Meta-Tag-Feld selektiert, dann wird die Änderung für diesen Meta-Tag ebenfalls für alle Unterpunkte übernommen.

WICHTIG! Damit die Änderungen sofort wirksam werden, ist es notwendig eine Änderung im Navigationsbaum vorzunehmen. Sie müssen dazu einen Navigationspunkt hinzufügen und/oder löschen. Erst dann werden alle Navigationspunkte aktualisiert. Werden Navigationspunkte nur verschoben, werden die geänderten Einstellungen nicht wirksam.

TIP! Damit Sie unter bestimmten Suchbegriffen gut in Suchmaschinen wie Google gefunden werden, ist es von Vorteil die selben Begriffe in Text-Links, in Überschriften, in der Titelzeile und in der Adresse zu verwenden.

2.5 Sprachversionen bearbeiten

Klicken Sie auf "Sprachversionen bearbeiten".
Sie können nun den Navigationspunkt mit Inhalt in einer eine weiteren Sprache anlegen, vorausgesetzt Sie haben vorher im Bereich Admin | Übersicht | Sprachen die gewünschte Sprache hinzugefügt.

Zur Übernahme eines Navigationspunktes in eine neue Sprachversion haben Sie 2 Möglichkeiten, entweder einen Navigationspunkt ohne Inhalt oder mit bestehendem Inhalt, aus der Hauptsprache des Auftrittes, anzulegen.

TIP! durch Klick auf die Flaggen-Tabs  ,  ,  , o. ä. gelangen Sie in die jeweilig angelegten Sprachversionen des Auftrittes.

Hinweis: Achtung das "Sprachen bearbeiten"-Symbol erscheint nur dann im Kontextmenü, wenn mindestens 2 Sprachen vorher im System angelegt wurden.

2.6 Navigationspunkt löschen

Wählen Sie den zu löschenden Navigationspunkt aus, klicken Sie auf das "Löschen"-Symbol im Kontextmenü.

Achtung! dieser Vorgang ist irreversibel.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass der dazugehörige Inhalt extra gelöscht werden muß!

3 Inhalte

3.1 Inhalte erstellen

  • Sie haben bereits den Navigationspunkt angelegt.
  • Sie bekommen im Kontextmenü die Meldung  "Inhalt erstellen!"
  • Klicken Sie auf diese Meldung, geben Sie den gewünschten Inhalt ein und speichern Sie Ihre Eingaben.
  • Der neue Inhalt wird nun bereits angezeigt ist aber noch nicht online. Geben Sie das gewünschtes Publikationsdatum ein(eingestellt ist das aktuelle Datum) und klicken Sie auf "OK".

alternativ:

  • Der Navigationspunkt ist noch nicht erstellt
  • Wählen Sie im Inhaltemenü den gewünschten Inhaltstyp
  • Klicken Sie im Menü oben auf das "Inhalt hinzufügen"-Symbol
  • Geben Sie die gewünschten Daten ein und speichern Sie Ihre Eintragungen.
  • Sie können nun einen neuen Navigationspunkt anlegen und ihm den neu erstellten Inhalt zuordnen oder einem bestehenden Navigationspunkt einen neuen Inhalt zuweisen.

3.2 Inhalte bearbeiten

Zum Ändern von Inhalten gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Klicken Sie auf das Inhaltsmodul-Symbol  um direkt die Eingabemaske zum Ändern des gesamten Inhaltes zu erhalten. Nach dem Ändern "OK" anklicken.

 

  • Wenn Sie den Textlink neben dem Inhaltsmodul-Symbol  anklicken, bekommen Sie die Liste aller Versionen des entsprechenden Inhaltes. Die Versionen sind dabei nach dem Erstellungsdatum sortiert. Sie wählen eine Version durch Klicken auf das Erstellungsdatum aus. Geben Sie Ihre Änderungen in der Eingabemaske ein und speichern Sie diese.
  • Zum Ändern eines einzelnen Datenfeldes  dieses durch Klicken auf das Symbol oder den Text auswählen, den Inhalt ändern, und "OK" anklicken (beim Editor das "Speichern"-Symbol  anklicken).

alternativ:

  • Gehen Sie in das Inhaltemenü und wählen Sie dort den entsprechenden Inhaltstyp aus.
  • Klicken Sie in der Liste neben dem gewünschten Inhalt auf das "Inhalt bearbeiten"-Symbol.
  • Nehmen Sie gewünschten Änderungen vor und speichern Sie diese.
  • Wenn Sie auf den Textlink des Inhaltes klicken gelangen Sie wieder in die Versionsübersicht.

Die Änderung wird nun bereits in der Vorschau angezeigt ist aber noch nicht online . Geben Sie das gewünschte Publikationsdatum ein (eingestellt ist das aktuelle Datum) und bestätigen Sie die Eingabe.

3.3 Inhalte publizieren

     

  • Sie haben einen Navigationspunkt und einen Inhalt erstellt und möchten diesen nun publizieren.
  • Im Kontextmenü werden Sie eine der beiden oberen Meldungen finden.
  • Klicken Sie auf den Textlink Meldung.
  • Es öffnet sich nun das "Publizieren"-Formular
  • alles weitere zu den Einstellungsmöglichkeiten s.u.

alternativ:

  • Sie können hier für ausgewählte Inhalte eines Inhaltstyps oder für alle Inhalte eines Inhaltstyps die Publikationsdaten ändern.
  • Markieren Sie die Inhalte, entweder für alle durch Klick auf das "Inhalte markieren"-Symbol  oder durch einzelnes Betätigen der entsprechenden Checkboxen.
  • Gehen Sie nun auf das "Publikationsdatum ändern"-Symbol . Legen Sie das neue Publikationsdatum und falls nötig das Ablaufdatum fest und bestätigen Sie die Einstellungen.

alternativ:

  • Wählen Sie den zu publizierenden Navigationspunkt aus.
  • Klicken Sie im Kontextmenü auf den Textlink des dazugehörigen Inhalt
  • Sie sehen nun die Versionsliste des Inhaltes. In ihr wird Ihnen der Status der jeweiligen Version (online, offline) angezeigt.
  • Klicken Sie auf die Statusmeldung der zu publizierenden Version.
  • Sie gelangen in das Formular zur Bearbeitung der Publizierung von Inhalten.

Sie können dabei folgende Einstellungen vornehmen:



Unbegrenzt: bedeutet der Inhalt wird ab sofort und uneingeschränkt veröffentlicht.

Von-Bis: Sie stellen vorher das neue Publikationsdatum und falls  gewünscht ein Ablaufdatum für den Inhalt ein. sie können so Ihre Inhalte zeitgesteuert veröffentlichen.

Offline: Durch Klick auf Offline deaktivieren Sie den Navigationspunkt, er wird ab sofort nicht mehr im Auftritt angezeigt.

Vorlegen: Falls in Ihrem Auftritt der Vorlegen-Workflow abhängig von der entsprechenden Festlegung der Benutzerechte im System, aktiviert ist, können Sie den neu erstellten Inhalt zur Kontrolle auch vorlegen. Wählen Sie hierzu im Pull-Down Menü den Adressaten aus. Klicken Sie nun auf "Vorlegen".

TIP! Sie können Inhalte auch kaskadierend veröffentlichen, indem Sie die Publikations- und Ablaufdaten Ihrer Inhalte aufeinander abstimmen. Hierzu können Sie das Vorschau-Referenzdatum  Ihres Auftrittes umschalten und in der Vorschau sehen welche Inhalte zu welchen Zeitpunkten online sein werden.

3.4 Inhalt vorlegen

  • Im Kontext-Menü klicken Sie auf den Textlink der sich aus dem jeweiligen Inhaltstyp und dem Namen des Inhaltes zusammensetzt.
    Bsp.:  Artikel_Hilfe
  • Es öffnet sich nun der Informationsbereich für den ausgewählten Inhalt.
  • In der Versionsanzeige sehen Sie den Status jeder Version durch Klick auf den jeweiligen Textlink der Statusanzeige (bspw. online bzw. offline), gelangen Sie in den Publikationsbereich.
  • Im Bereich "Benachrichtigung an:" wählen Sie die Person aus, an die der Inhalt vorgelegt werden soll. Zusätzlich können Sie eine Nachricht im Feld "Kommentar" eingeben.
  • Klicken Sie auf "Vorlegen".
    (Es wird nun eine Mail mit Ihrer Nachricht an die betreffende Person versandt, über einen in der Mail enthaltenen Link gelangt diese Person zu den vorgelegten Inhalten, kann diese Korrektur lesen und zum publizieren weiterleiten, selber publizieren oder den Inhalt zur Nachbearbeitung zurücksenden.)

Achtung! Bitte beachten Sie, dass für Sie, um den Vorlegen - Workflow nutzen zu können, die Rechte in den Benutzerkonten entsprechend eingerichtet sein müssen. Zudem können Sie nur an Personen vorlegen wenn eine Email-Adresse im Benutzerkonto des Empfängers eingetragen ist.

3.5 Inhalt kopieren

Sie können einen Inhalt in einen anderen Ordner, eine andere Sprache, einen anderen Inhaltstyp oder erweitert in anderen Inhaltstyp kopieren.

Bei dem Kopieren in einen anderen Inhaltstyp werden die einzelnen Datenfelder in die jeweilig gleichartigen Datenfelder des neuen Inhaltstyp kopiert. Dies kann zu unvollständigen Ergebnissen führen, wenn der neue Inhaltstyp nicht genügend Datenfelder bereithält.

Bei dem erweitert Kopieren in einen anderen Inhaltstyp haben Sie die Möglichkeit festzulegen, welche Datenfelder in den neuen Inhaltstyp übernommen werden sollen.

Tip:  Benutzen Sie für das Kopieren eines Inhalts innerhalb des selben Ordners die Funktion "Inhalt klonen".

3.6 Inhalt klonen

Um große aufwendige Inhalte strukturell erneut zu verwenden, empfiehlt es sich diese unter einem neuen Namen im selben Ordner zu klonen.

  • Klicken Sie auf den Textlink des gewünschten Inhaltes und klicken Sie auf das "Version kopieren"-Symbol .
  • Es öffnet sich nun das "Inhalte kopieren"-Formular.
  • Im unteren Bereich finden Sie die "Inhalte klonen"-Funktion
  • Geben Sie im Formularfeld einen neuen Namen für den Inhalt an und betätigen Sie "Klonen". Der geklonte Inhalt kann nun, sobald Sie einen neuen Navigationspunkt anlegen oder einen bestehenden Navigationspunkt ändern erneut verwendet werden.

3.7 Name und Beschreibung

  • Klicken Sie auf den Textlink Ihres Inhaltes
  • Sie sehen nun ein Formular, in dem Sie Ihrem Inhalt einen neuen Namen, Schlagwörter und eine Beschreibung vergeben können.
  • Um Änderungen in den Feldern Name, Schlagwörter oder Beschreibung zu speichern drücken Sie die Eingabetaste.

Tip: Siehe auch Hilfetext "Für Inhalte Schlagwörter vergeben ".

3.8 Inhalt verschieben und einfügen

  • Markieren Sie den gewünschten Inhalt durch Aktivierung der dazugehörigen Checkbox.
  • Klicken Sie auf das "Ausschneiden-Symbol" .
  • Öffnen Sie das Verzeichnis, in das der Inhalt verschoben werden soll und klicken Sie auf das "Einfügen-Symbol" .
  • Der Inhalt wird dabei aus dem bisherigen Verzeichnis entfernt.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass das Verschieben zwischen verschiedenen Inhaltstypen zu Datenverlusten führen kann. Nutzen Sie bei solchen Vorgängen den Modus "Erweitert Einfügen" . Hier können Sie die Übernahme Datenfelder einzeln steuern.

3.9 Inhalt ersetzen

Inhalt durch neuen Inhalt ersetzen:

  • Klicken Sie auf das "Inhalt ersetzen"- Symbol
  • Geben Sie dem Inhalt einen neuen Namen und bestätigen Sie dies.
  • Erstellen Sie den neuen Inhalt und bestätigen Sie Ihre Eingaben.

Inhalt durch bestehenden Inhalt ersetzen:

  • Klicken Sie im Kontextmenü auf das "Navigationspunkt bearbeiten"-Symbol .
  • Wählen Sie nun im Bearbeitungsformular das gewünschte Modul aus, darunter finden Sie eine Liste aller Inhalte diesen Typs.
  • Wählen Sie den gewünschten Inhalt aus und bestätigen Sie Eingabe durch klicken auf "OK".

3.10 Inhalte suchen

  • Klicken Sie im Inhaltemenü auf das "Suchmodus starten"-Symbol
  • Im "Suchen"-Formular können Sie Ihre Suche auf folgende Kriterien eingrenzen: Name, Schlagwörter, Beschreibung, Kommentar, Enthaltener text, Besitzer, Lesekontext, Schreibkontext, Status, Version nach Publikationsdatum, Version vor Publikationsdatum.
  • Im Inhaltemenü können Sie den Inhaltstyp umschalten bzw. alle Inhaltstypen auswählen in denen gesucht werden soll.

Bitte beachten Sie:
Den Suchmodus beenden Sie, indem Sie "Suchmodus beenden"-Symbol  Suchmodus beenden anklicken.

 

3.11 Inhalt löschen

  • Betätigen Sie im Kontextmenü den Textlink des zu löschenden Inhaltes
  • Sie sehen nun die Liste aller Versionen des Inhaltes.
  • Löschen Sie die gewünschten Versionen oder auch alle Versionen des Inhaltes durch Klick auf das "Löschen"-Symbol .

alternativ:

  • Gehen Sie in das Inhaltemenü.
  • Wählen Sie unter Inhaltstypen den Inhaltstyp aus, in dem sich der zu löschende Inhalt befindet.
  • Sie sehen nun eine Liste von Inhalten des selben Inhaltstyps.
  • Markieren Sie den zu löschenden Inhalt durch Aktivierung der entsprechenden Checkbox und betätigen Sie das "Löschen"-Symbol .

Achtung! dieser Vorgang ist irreversibel.

3.12 Feld bearbeiten

Sie haben die Möglichkeit auch einzelne Datenfelder eines Inhalts aufzurufen und zu bearbeiten. Dies hat den Vorteil, dass Sie bei ausgelagertem "Preview-Fenster"  den Editor in voller Bildschirmhöhe nutzen können.

3.13 Besitzerrechte ändern

Sie haben 2 Möglichkeiten die Besitzerrechte an Inhalten zu verändern.

  • Navigationsmenü auswählen.
  • Klicken Sie auf den Navigationspunkt, der den gewünschten Inhalt enthält.
  • Klicken Sie im Kontextmenü auf den entsprechenden Textlink des gewünschten Inhaltes.
  • Klicken Sie rechts auf "Besitzer und Rechte ... ändern!"
  • Nehmen Sie nun die gewünschten Änderungen vor.
  • Bestätigen Sie die Änderungen durch Klick auf "OK".

alternativ: 


  • Inhaltemenü auswählen
  • Öffnen Sie den Ordner  mit dem entsprechenden Inhaltstyp des Inhalts. 
  • Markieren Sie nun die gewünschten Inhalte, durch Klick auf die entsprechende Checkbox .
  • Betätigen Sie das "Rechte ändern" Symbol .
  • Nehmen Sie die Änderungen vor und bestätigen Sie Ihre Eingabe durch Klick auf "OK".

TIP! Wenn Sie an mehreren Inhalten die gleichen Änderungen vornehmen möchten, können Sie bei dem Verfahren b) auch mehrere Inhalte eines Ordners markieren und die Rechte gleichzeitig ändern.

 

3.14 Für Inhalte Schlagwörter vergeben

Bei großen Internet- bzw. Intranetlösungen kann es sinnvoll sein, Inhalte mit Beschreibungen oder Schlagwörtern zu versehen, damit diese schneller wieder aufgefunden werden können.
Sie haben 2 Zugangsmöglichkeiten um Schlagwörter für Inhalte einzutragen oder zu verändern.

a)

  • Navigationmenü auswählen.
  • Klicken Sie auf den Navigationspunkt, der den gewünschten Inhalt enthält.
  • Klicken Sie im Kontextmenü auf den entsprechenden Textlink des gewünschten Inhaltes.
  • Tragen Sie in das Formularfeld Ihre Beschreibung oder die Schlagwörter ein.
  • Bestätigen Sie die Änderungen durch betätigen der Eingabetaste.
b)
  • Inhaltemenü auswählen
  • Öffnen Sie den Ordner  mit dem entsprechenden Inhaltstyp des Inhaltes. 
  • Klicken Sie nun auf den Textlink des gewünschten Inhaltes.
  • Tragen Sie in das Formularfeld Ihre Beschreibung oder die Schlagwörter ein.
  • Bestätigen Sie die Änderungen, durch betätigen der Eingabetaste.

 

3.15 Stildefinitionen bearbeiten

Sie haben 2 Möglichkeiten um die Stildefinitionen zu bearbeiten:

im Formular bearbeiten:

  • Klicken Sie im Kontextmenü auf den Textlink "Stylesheet..." .
  • Rechts wird Ihnen nun das Styleformular angezeigt.
  • Nehmen Sie Ihre gewünschten Änderungen vor.
  • Im oberen Bereich haben Sie die Möglichkeit die Stildefinitionen zu bearbeiten, im unteren wird Ihnen durch einen Mustertext die jeweilige Auswirkung der Änderung angezeigt.
  • Bestätigen Sie die Änderungen durch Klick auf "Speichern".

im Quellcode bearbeiten (setzt Entwicklerrechte voraus):

  • Klicken Sie im Kontextmenü auf das "Style bearbeiten" Symbol .
  • Rechts wird Ihnen nun der Quellcode angezeigt.
  • Nehmen Sie Ihre gewünschten Änderungen vor.
  • Speichern Sie durch Klick auf das "Diskettensymbol" .

Hinweis: Wenn Sie einen Style auch im Editor über den "Link einfügen"-Dialog auf Inhalte anwenden möchten, müssen Sie dem Style lediglich bei der Erstellung auch einen Alias vergeben.

Die Definition der Stile ist mehrstufig. Von der Administrationsoberfläche sind 2 Ebenen über den Stileditor erreichbar.

  • Entwicklerebene
  • Anwenderebene

Dabei überschreiben die in der Anwenderebene definierten Stile die Stile der Entwicklerebene. Deshalb ist es sinnvoll bereits definierte Stile zu dokumentieren.
Zum Einen, um unabsichtliches Überschreiben zu verhindern, zum Anderen, um das Ändern von vorhandenen Stilen zu ermöglichen. Das kann z. B. bei Modulen notwendig werden, um sie dem Design anzupassen bzw. um sie vom Design unabhängig zu machen.

Bereits verwendete / definierte Stile:

Verwendung

Stilname
ArtikelH1, text
Formularform?
GaestebuchStile, die über das Theme zugeordnet werden
Galeriefett, normal
Hilfebutton, bedienbutton
Layer Menümenu0 - <TD> 1. Ebene
menu - <DIV> Untermenüs
menu_arrow - <IMG> Pfeil für Untermenüs
menu_item_[n|o][i|a]0{Stelle} - <A> 1. Ebene
menu_item_[n|o][i|a] - <A> [normal|over][inaktiv|aktiv]
Navigation .nav_td + #nav{Ebene}_td  - <TD>
.nav + #nav{Ebene} - <A>
.nav_a + #nav{Ebene}_a - <A> aktiver Navigationspunkt
.nav_sp - <DIV>&nbsp;</DIV> leerer Navigationspunkt
   1. Ebene mit obj/etc/closed.gif oder obj/etc/opened.gif
Navigationspfad nav_path_div - <DIV> umschließender Layer
nav_path - <A>
nav_path_a - <A> aktiv
Navigation Allgemeinesextra_nav_div - <DIV> umschließender Layer
extra_nav - <A>
extra_nav_a - <A> aktiv
Navigation Sprachelang_nav_div - <DIV> mit:
   etc/lang/lang_{Sprache}.gif
   etc/lang/lang_{Sprache}_a.gif - aktiv
Sitemap .sitemap_td + #navs{Ebene}_td  - <TD>
.sitemap + #navs{Ebene} - <A>
.sitemap_sp - <DIV>&nbsp;</DIV> leerer Navigationspunkt
Verschiedenebg, bo, bt, hd, tblItem, tf

 

3.15.1 Sitemap 1

http://www.metadevices.de/.cms/2

3.15.2 Sitemap 2

http://www.siteassistant.de/.cms/Sitemap/7-1

3.15.3 Sitemap 3

http://www.hurtigruten-intranet.de/.cms/131

3.15.4 Sitemap 4

http://www.kirche-bielefeld.de/.cms/29

3.15.5 Sitemap 5

http://www.jugendpfarramt-bielefeld.de/.cms/27

3.15.6 Sitemap 6

http://www.cms-free.de/user/.cms/5

3.15.7 Browser-Test

Function IE 4 IE 5 IE 6 IE 7 NS 4 NS 6 Mozilla Firefox Opera 6 Opera 7.5 Opera 8.5 Opera 9 Safari
IFRAME x x x x 0 x x x x x x x x
  width=100% x x x x   x x x x x x x x
    ohne V-Scrollb. x x x x   x x x x x x x x
  height=70% x x x x   x x x x x x x x
    V-Scrollb. verschwindet x 0 0 0   x x x x x x x x
Popup 0 (x) x x x 0 x x x x x x x x
  modal (immer on top) 0 0 0 0   x x x 0 0 0 0 0
  resizable=no x x x x   x 0 0 0 0 0 0 x
  scrollbars=no x x x x   x x x x 0 x x x
  status=no x x x 0   x 0 0 x x x x x
  x-y relativ zum opener 0 0 0 0   x (0) x x 0 x x x x
  Farbe einfügen 0 (x) x x x   0 (x) x x 0 (x) x x x x
Layer-Menu 0 x x x 0 x x x 0 x x x (0) x
  transparent   x x x   x x x   x x x x

4 Module

4.1 Artikel

Das Artikel-Modul besteht aus zwei Datenfeldern, einer Überschrift mit maximal 255 Zeichen und einen Inhaltsfeld mit maximal 65.535 Zeichen, welches mit Hilfe des integrierten Editors bearbeitet wird. Die Überschrift wird mit <H1> formatiert, und der Inhaltsbereich mit <P>. Wird der Inhalt direkt in der Quelltextansicht bearbeitet und das <P> gelöscht oder es sind keine Eigenschaften definiert, wirkt das umschliessende <DIV class= text>, also der Style text. Es enthält darüber hinaus keine zusätzlichen Formatierungen oder Designelemente.

Tip! Werden mehr als 65.535 Zeichen benötigt empfiehlt sich das Modul "Artikel lang ".

4.2 Artikel lang

Das Artikel lang-Modul besteht aus zwei Datenfeldern, einer Überschrift mit maximal 255 Zeichen und einen Inhaltsfeld mit maximal 4.294.967.295 Zeichen, welches mit Hilfe des integrierten Editors bearbeitet wird. Die Überschrift wird mit <H1> formatiert, und der Inhaltsbereich mit <P>. Wird der Inhalt direkt in der Quelltextansicht bearbeitet und das <P> gelöscht oder es sind keine Eigenschaften definiert, wirkt das umschliessende <DIV class= text>, also der Style text. Es enthält darüber hinaus keine zusätzlichen Formatierungen oder Designelemente.

Tip! Werden weniger als 65.535 Zeichen benötigt empfiehlt sich das Modul "Artikel ".

4.3 Bild

Das Bild-Modul zeigt ein Zufallsbild aus einem auswählbaren Ordner an. Alternativ kann ein festes Bild ausgewählt werden. Im Feld ID kann das Bild mit einem Navigatonspunkt verlinkt werden.

4.4 Box

Das Box-Modul besteht nur aus einen Datenfeld mit maximal 65.535 Zeichen, welches mit Hilfe des integrierten Editors bearbeitet wird. Es enthält zusätzlich ein Kopf-Bild für die Box und eine Überschrift.

4.5 Box+

Das Box-Modul besteht nur aus einen Datenfeld mit maximal 65.535 Zeichen, welches mit Hilfe des integrierten Editors bearbeitet wird. Es enthält zusätzlich ein Kopf-Bild für die Box, eine Überschrift, einen Linktext und eine ID für eine Weiterleitung.

4.6 CMS

3-stufige Zentralisierung einer beliebigen Anzahl von Filialen, unter eine gemeinsame Zentralinstallation. Die Liste weiterer Datenbanken darf hierbei lediglich Datenbanken weiterer Filialen unter der gemeinsamen Zentrale enthalten.

Filiale - CMS_MAIN_DB

  • Navigation - c0_navigation_(lang_id)
  • Pages - d(lang_id)_pages_(jahr)_(monat)
  • Visits - d(lang_id)_visits_(jahr)_(monat)
      
  • Site-Farben - data/colors.inc
  • Site-Einstellungen - data/config.inc
  • Seitentypen - data/config.inc
  • Themes - data/themes/
     
  • Benutzer zentral - CMS_USER_DB
    • Sites - c0_sites
    • Benutzer - c0_users (alle Sprachen, alle Inhaltstypen, alle Objekthauptordner)
    • Kontexte - c0_contexts
       
    • Look & Feels - data/plafs/
       
    • Daten zentral - CMS_DATA_DB
      • Adressen - c0_addresses
      • Objekte - c0_objects
      • Inhalte - c(lang_id)_(cont_id)
         
      • Objekte - obj/
      • Module - data/modules/
      • Sprachen - data/modules/site_conf.inc
           
    • weitere Datenbanken - [site_XXXX, ...] - (nach lokaler Installation)
      • Inhalte - c(lang_id)_(cont_id)
  • 4.7 CMS Job

    Beispiele für das Feld Filterbedingungen:

    Alle gleichen Einträge in einem Datenfeld auflisten:

    Datenfeldbezeichnung = 'Wert'

    Bsp.: ZUES = 'TUEV-Rheinland'

     

    Alle Einträge bestimmter Datenfelder aus einem Adressraum anzeigen:

    f_filter >= 533  AND  f_filter <= 613

     

    4.8 CMS Job

    Jobs sind definiert durch:

    • Name
    • cron-Intervall
    • Befehl z.B. name.sh webXX param1 ...
    • Email für Benachrichtigungen

    cron-Format: Minute Stunde Tag Monat Wochentag

    Beispiele:

    * * * * * jede Minute
    */3 * * * * jede 3. Minute
    17 * * * * jede Stunde zur 17. Minute
    25 4 * * * jeden Tag um 4:25 Uhr
    47 4 * * 5 jede Woche Freitags um 4:47 Uhr
    52 4 1 * * jeden 1. des Monats um 4:52 Uhr
    0 0 9 11 * jedes Jahr am 9.11. um 0:00 Uhr

    4.9 CMS Site

    Daten

    Das Konfig-, Statistik-, FTP-, FTPS- und FTPDB-Passwort kann neu generiert werden.
    Es können beliebig viele FTP-Datenbanken angelegt und gelöscht werden.
    Unter Statistik ist die Statistik für die Hauptdomain und alle Weiterleitungen verlinkt.

    Domains

    Weiterleitungen:

     

    Zahl Navigations-ID
    Zahl-Zahl Navigations-ID + Sprach-ID
    Zahl-Zahl-Zahl Navigations-ID + Sprach-ID + Listeninhalts-ID
    -Zahl Sprach-ID
    Wort Statische Seite
    ftp:Pfad FTP-Pfad
    URL http, https oder ftp URL

    Wird hinter einer dynamisch weitergeleiteten Domain ein eigener Code definiert, wird die Codierung der Weiterleitung komplett verworfen (Navigations-ID, Sprach-ID und Listeninhalts-ID).

    Jede Weiterleitung (außer URL) erhält ihre eigene Statistik, welche unter Daten verlinkt ist.

    Postfächer

    Für jedes Postfach wird automatisch eine Email-Adressen gleichen Namens angelegt.
    Der Spam-Filter arbeitet als konfigurierbarer Delivery-Filter.

    Email-Adressen

    Zu jeder Email-Adresse muss ein Postfach und/oder mindestens eine Weiterleitung angegeben werden. Weiterleitungen können Email-Adressen und/oder Postfächer sein, und müssen durch Komma getrennt werden.
    Beim Einrichten einer Weiterleitung muss ebenfalls der Spam-Filter aktiviert werden, um Backscatter-Mails zu verhindern.
    Dieser Spam-Filter ist ein nicht konfigurierbarer Transport-Filter.

    4.10 CRM Kunde

    1. Anlegen eines neuen Navigationspunktes

    • Loggen Sie sich in Ihren Auftritt ein und gehen Sie in den Tab “Navigation”. Öffnen Sie die Kontenübersicht.

    • Klicken Sie nun auf das „Plus-Symbol“ (Unterpunkt hinzufügen) im Kontextmenü.

    • Es öffnet sich nun das Datenfeld „Navigationspunkt hinzufügen“.
      Tragen Sie hier den Namen des Kunden ein und speichern Sie diesen.
    • Es öffnet sich nun das „Navigationspunkt bearbeiten“ Formular
      In das Hauptmodul ordnen Sie das gewünschte Modul „CRM Kunde“
      zu und speichern ohne weitere Änderungen den Eintrag.

    • Bewegen Sie nun den Mauszeiger auf den neu angelegten
      Navigationspunkt und merken Sie sich die Navigationspunkt-ID die
      Ihnen unten links im Browser eingeblendet wird (id:)

     

    2. Anlegen eines neuen Kontextes

    • Klicken Sie nun auf den Tab “Admin”.

    • Klicken Sie in der linken Spalte auf den Link “Benutzer”. Es öffnet sich die Benutzerdatenbank und die Kontextliste.

    • Klicken Sie auf das Plus-Symbol (Inhaltskontext hinzufügen) neben Inhaltskontexte.

    • Tragen Sie in das sich öffnende Datenfeld “Neuer Kontext” den
      Namen des Kunden ein und speichern Sie den Eintrag durch Klick auf
      “OK”.

     

    3. Anlegen eines neuen Kunden in der Benutzerdatenbank

    • Legen Sie nun einen neuen Kunden an.
    • Klicken Sie hierfür auf das Icon “Benutzerkonto anlegen” (weißes Blatt). Es öffnet sich das Datenfeld “Benutzer anlegen”

    • Tragen Sie in das Datenfeld “Neuer Login” den Namen des neuen
      Kunden ein und speichern Sie die Eintragung.

    Es öffnet sich nun das “Benutzer bearbeiten” - Formular, nehmen Sie
    folgende Einstellungen vor:

    1. Tragen Sie ein Passwort mit mindestens 6 Buchstaben ein und wiederholen Sie dies.
    2. Als Hauptlesekontext ordnen Sie den neu angelegten Kontext zu.
    3. Weitere Lesekontexte können Sie durch Strg und Mausklick auf entsprechenden Lesekontext deselektieren.
    4. Hauptschreibkontext “User”, weitere Schreibkontexte deselektieren
    5. Root-ID – tragen Sie hier die Navigationspunkt-ID des Kunden ein.
    6. die Multiselectbox "Objekthauptordner" bitte vollständig deselektieren.
    7. weitere Eintragungen zwischen "Sprachen" und "Vorlegen an" können Sie unverändert lassen.
    8. Setzen Sie zwischen Navigation und Entwicklung nur für den Punkt Navigation einen Haken.
    9. Den Punkt “Admins” lassen Sie auf “Alle” eingestellt und speichern Sie die Eintragung durch Klick auf “OK”.

    3.1. Anlegen eines Kunden mit Zugriff auf mehrere Kunden

    Folgen Sie dabei den oben genannten Schritten von 1-9 mit folgenden Abweichungen:

    zu 3) aktivieren hier die zusätzlichen Lesekontexte der weiteren Kunden. (d.h. Hauptlesekontext „Kunde a“ und „Kunde b“ und „Kunde c“ über die weiteren Schreibkontexte zuordnen)

    zu 5) weisen Sie hier die Root-ID des übergeordneten Navigationspunktes der verschiedenen Kunden zu.

     

    4. Kunden
    4.1. Kunden bearbeiten

     

    • Klicken Sie nun auf den Tab “Navigation” und öffnen Sie den neu angelegten Navigationspunkt.
       

    • Klicken Sie im Kontextmenü auf den Textlink “CRM Kunde demo erstellen!” und speichern Sie das Formular.

       



     

    • Klicken Sie nun im Kontextmenü auf den Textlink “CRM Kunde demo”

    • Es öffnet sich nun ein Formular um die Metadaten, Besitzer und Kontexte sowie die Versionen des Inhaltes zu bearbeiten.

    • Klicken Sie auf den Textlink Besitzer und Kontexte und ändern Sie den Lesekontext auf den Kontext des Kunden.

       




     

    4.2. Kunden verschieben (umhängen)

    Betätigen Sie Im Kontextmenü das entsprechende Pfeil-Symbol .

    oder

    Klicken Sie auf das Navigations-Symbol über den Tabs. Verschieben Sie nun mittels der Pfeilssymbole den Navigationspunkt im Baum.


     

    Hinweis: Es werden immer nur die Pfeile angezeigt, die auch abhängig von der Position des Navigationspunktes in der Menüstruktur genutzt werden können.

    Hinweis: Es werden immer nur die Pfeile angezeigt, die auch abhängig von der Position des Navigationspunktes in der Menüstruktur genutzt werden können.

    5. Reihenfolge der Datenbefüllung

    • Sie können nun mit der Datenbefüllung beginnen. Pflegen Sie als erstes alle Adressen und Ansprechpartner des Kunden ein, da diese Daten in den Inhalten: Kunde, Aufzüge und Service benötigt werden.

     

    6. Import

    6.1. Import von externen PDF-Rechnungen

    Achtung: Bevor Rechnungen importiert werden können, muss dem jeweiligen Kunden eine Kundennummer zugewiesen sein. Dies ist für die automatische Zuordnung der PDF-Rechnungen zu dem jeweiligen Kunden notwendig. Die Kundenummer können Sie im Inhalt “CRM-Kunde XYZ”  im Feld “Nummer” eintragen.

    Folgende Konvention besteht für die Benennung der PDF-Rechnungen.

    Kundennummer_Jahr-Monat-Tag_Adresse_freie Zusatzkürzel.pdf

    Bsp: 123456_2014-02-27_Musterstrasse_etc.pdf

    Kundennummer definiert die Zuordnung der Rechnung zum jeweiligen Kunden.

    Jahr-Monat-Tag steuert die chronologische Sortierung der Rechnungen, wobei die jüngste Rechnung in der Liste oben angezeigt wird.

    Adresse dient bei Bedarf der Filterung der Rechnungen nach Adresse/Liegenschaft. Liegen mehrere Adresskürzel bei einem Kunden vor wird automatisch der Adressfilter eingeblendet.

    Zusatzkürzel können Sie selbst festlegen um bspw. die Rechnungsart zu kennzeichen.

    Import der Rechnungen: Laden Sie PDF-Rechnungen einzeln oder gezippt
    in den Ordner „Admin“ -> „Objekte“ -> „import_rechnungen“. Gezippte Ordner werden automatisch entpackt und spätestens nach einer Minute automatisch unter dem Ordner „Rechnungen“ dem jeweiligen Kunden zugeordnet. Noch nicht existierende Ordner werden dabei automatisch angelegt.
    Den korrekten Import können Sie prüfen, in dem Sie unter dem Tab „Navigation“ -> Leistungen ->  den entsprechenden Kunden anklicken und in im Vorschaufenster auf „Rechnungen_extern“ klicken.

    Weiterhin können Sie Angebote, Aufträge, Konzepte,TÜV-Berichte, Verträge und Zustandsberichte importieren. Laden Sie die Dokumente nach der gleichen Namenskonvention wie die Rechnungen in die dafür eingerichteten Importordner import_angebote, import_auftraege, import_konzepte, import_tuev, import_vertraege, import_zustandsberichte. Die Dokumente werden automatisch in die entsprechenden Ordner Angebote, Auftraege, Konzepte, Tuev, Vertraege, Zustandberichte in Unterordner, nach Kundennummer benannt, abgelegt.

    Reminderfunktion
    Diese Funktion steht Ihnen in verschiedenen Bereichen zur Verfügung. Tragen Sie bspw. das Zahlungsziel einer Rechnung in das entsprechende Datumsfeld ein und aktivieren Sie zusätzlich über eine Checkbox die Reminderfunktion. Wenn die Erinnerungsmail versendet wurde, wird automatisch der Haken wieder entfernt.


    6.2. Import von Aufzugsbildern

    Das Aufzugsmodul legt für jeden neu angelegten Aufzug automatisch einen dazugehörigen Bildordner im Hauptordner „Bilder“ an. Der Bildordner des Aufzuges erhält bei Anlage des Ordners automatisch die Nummer des Aufzugs. Den Hauptordner Bilder finden Sie im Objekte-Verzeichnis unter dem Tab „Admin“.

    Sie müssen nun lediglich die Bilder mit einer Breite von 400 Pixeln und als JPG in den jeweiligen Ordnern ablegen. Eine Zuweisung der Bilder im Modul ist nicht notwendig. Die Anzeige der Bilder geschieht automatisch.

    Sollten Sie größere Mengen an Bildern hochladen wollen, können wir Ihnen auf Wunsch einen FTP-Zugang für den Upload einrichten.



    7. Reminderfunktion

    Diese Funktion steht Ihnen in verschiedenen Bereichen zur Verfügung. Tragen Sie einfach das Zahlungsziel einer Rechnung in das entsprechende Datumsfeld ein. Wenn die Erinnerungsmail versendet wurde, wird automatisch der Haken in der dazugehörigen Checkbox gesetzt und markiert damit das die Erinnerungsmail versendet wurde.

    Beim Eintrag eines neuen Termins wird entfernen einfach Sie den Haken an der Checkbox wieder.

     

    8. Inhalte

    8.1. Inhalte klonen

    Um große aufwendige Inhalte strukturell erneut zu verwenden, empfiehlt es sich diese unter einem neuen Namen im selben Ordner zu klonen.

    • Klicken Sie auf den Textlink des gewünschten Inhaltes und klicken Sie auf das "Version kopieren"-Symbol .

    • Es öffnet sich nun das "Inhalte kopieren"-Formular.

    • Im unteren Bereich finden Sie die "Inhalte klonen"-Funktion

    • Geben Sie im Formularfeld einen neuen Namen für den Inhalt an und betätigen Sie "Klonen". Der geklonte Inhalt kann nun, sobald Sie einen neuen Navigationspunkt anlegen oder einen bestehenden Navigationspunkt ändern erneut verwendet werden.

    8.2. Inhalte kopieren

    Sie können einen Inhalt in einen anderen Ordner, eine andere Sprache, einen anderen Inhaltstyp oder erweitert in anderen Inhaltstyp kopieren.

    Bei dem Kopieren in einen anderen Inhaltstyp werden die einzelnen Datenfelder in die jeweilig gleichartigen Datenfelder des neuen Inhaltstyp kopiert. Dies kann zu unvollständigen Ergebnissen führen, wenn der neue Inhaltstyp nicht genügend Datenfelder bereithält.

    Bei dem erweitert Kopieren in einen anderen Inhaltstyp haben Sie die Möglichkeit festzulegen, welche Datenfelder in den neuen Inhaltstyp übernommen werden sollen.

    Tipp 1: Benutzen Sie für das Kopieren eines Inhalts innerhalb des selben Ordners die Funktion "Inhalt klonen".
    Tipp 2: Um Angebote aus der Angebotsliste in die Auftragsliste zu überführen ist es sinnvoll die Funktion „Erweitert nach Inhaltstyp kopieren !“ zu verwenden.

     

    9. Übersichtsseiten

    Das System ist in der Lage, Ihnen mit Hilfe des Moduls „CMS-Inhalte“ diverse Übersichten über Ihre Daten zur Verfügung zu stellen. So können Sie sich bspw. in einer tabellarischen Ansicht alle Termine Ihrer Aufzüge mit der jeweiligen Aufzugsnummer anzeigen lassen und so überprüfen, ob alle Termine auf dem aktuellen Stand sind.

    4.10.1 CRM Kunde aus Kundensicht

    1. Login

    Loggen Sie sich mit den Ihnen zur Verfügung gestellten Daten in das System ein.
    Je nach Berechtigung erhalten Sie nun eine Liste von Liegenschaften.


    2. Übersichtsseite Liegenschaft

    Klicken Sie auf die gewünschte Liegenschaft. Es öffnet sich die Übersichtsseite für Ihre Liegenschaft. Hier finden Sie alle relevanten Daten rund um die Aufzüge der Liegenschaft.

    Neben den Adressdaten der Liegenschaft und den jeweiligen Ansprechpartnern finden Sie hier die Bereiche „Daten“ und „Dokumente“.

    2.1. Bereich „Daten“
    Der Bereich „Daten“ gliedert sich in folgende Kategorien: Aufzüge, Service, Angebote, Aufträge, Rechnungen, Budgetplanung. Durch Klick auf die gewünschte Kategorie gelangen Sie auf die jeweilige Übersichtsseite.

    Beispiel: Kategorie „Aufzüge“
    Nach Klick auf die Kategorie „Aufzüge“ gelangen Sie auf die Übersichtsseite der Aufzüge. Nach Klick auf den gewünschten Aufzug wird Ihnen das Datenblatt des Aufzuges angezeigt. Hier finden Sie alle eingepflegten Daten rund um Ihren Aufzug.

    Beispiel:  Kategorie „Rechnungen Liftmanagement“
    Im Bereich „Rechnungen Liftmanagement“ sind alle Rechnungen Ihres Dienstleisters tabellarisch erfasst. Sie haben dabei die Möglichkeit, über den Button  „Ansicht kurz“ und über den Button  „Ansicht lang“ die Sicht auf die Rechnungen zu wechseln.
    In der „Ansicht kurz“ werden die Rechnungen zusammengefasst und die Beträge kumuliert dargestellt .
    In der „Ansicht lang“ werden die Rechnungen nach Aufzügen und Positionen getrennt aufgelistet.
    Über die blau angezeigten Spaltenköpfe können Sie sich die Rechnungen aufsteigend und absteigend, nach der jeweiligen Spalte sortiert, anzeigen lassen.

    2.2. Bereich „Dokumente“
    Der Bereich „Dokumente“ gliedert sich in die Kategorien: Angebote, Aufträge, Rechnungen, TÜV Berichte, Verträge, Zustandsberichte. Durch Klick auf die gewünschte Kategorie gelangen Sie auf die Übersichtsseite. Hier werden Ihnen Dokumente listenartig angezeigt.

    Die Dokumente sind anklickbar und nach folgendem Schema abgelegt:

    Datum_Adresse_Nummer.pdf  (Dateigröße)

    Auf jeder Dokumentenübersichtsseite haben Sie die Möglichkeit die Dokumente nach Adresse zu filtern. Dabei wird immer das aktuellste Dokument als erstes angezeigt. Bei Klick auf „alles“ können Sie wieder auf die Gesamtansicht aller Dokumente dieser Kategorie zurückkehren.

     

    4.11 Einfach

    Das Einfach-Modul besteht nur aus einen Datenfeld mit maximal 65.535 Zeichen, welches mit Hilfe des integrierten Editors bearbeitet wird. Es enthält darüber hinaus keine zusätzlichen Formatierungen oder Designelemente.

    Tip! Werden mehr als 65.535 Zeichen benötigt empfiehlt sich das Modul "Einfach lang ".

    4.12 Einfach+

    Das Einfach+-Modul besteht nur aus einen Datenfeld mit maximal 65.535 Zeichen, welches mit Hilfe des integrierten Editors bearbeitet wird. Es enthält darüber hinaus keine zusätzlichen Formatierungen oder Designelemente.

    4.13 Einfach lang

    Das Einfach lang-Modul besteht nur aus einen Datenfeld mit maximal 4.294.967.295 Zeichen, welches mit Hilfe des integrierten Editors bearbeitet wird. Es enthält darüber hinaus keine zusätzlichen Formatierungen oder Designelemente.

    Tip! Werden weniger als 65.535 Zeichen benötigt empfiehlt sich das Modul "Einfach ".

    4.14 Empfehlung

    Das Empfehlungs-Modul enthält 12 Datenfelder zur Definition des Formulars für Seitenempfehlungen.

    • Überschrift: eine Überschrift mit maximal 255 Zeichen in der mit $Empfehlung eine Bezeichnung für die Empfehlung eingefügt werden kann.
    • Label Email: ein <TEXTAREA> mit maximal 65.535 Zeichen für Text über dem Textfeld für die Email-Adresse des Empfängers.
    • Label Name: ein <TEXTAREA> mit maximal 65.535 Zeichen für Text über dem Textfeld für den Namen des Absenders.
    • Label From: ein <TEXTAREA> mit maximal 65.535 Zeichen für Text über dem Textfeld für die Email-Adresse des Absenders.
    • Label Message: ein <TEXTAREA> mit maximal 65.535 Zeichen für Text über dem <TEXTAREA> für eine optionale Nachricht.
    • Breite: hier können Sie die Breite des Formulars einstellen.
    • Button Senden: hier können Sie einen graphischen "Senden-Button" für das Formular festlegen.
    • Button Zurück: hier können Sie den "Zurück-Button" festlegen.
    • Subject: die Betreffzeile für die Email mit maximal 255 Zeichen in der mit $Empfehlung eine Bezeichnung für die Empfehlung und mit $Name der Namen des Absenders eingefügt werden kann.
    • Email Text: der Text für die Email mit maximal 65.535 Zeichen in den zusätzlich mit $Link der Link auf die empfohlene Seite und mit $Message die optionale Nachricht eingefügt werden kann.
    • Meldung: zur Bestätigung des erfolgreichen Versands der Empfehlung.
    • Fehlermeldung: zur Benachrichtigung über einen aufgetretenen Fehler.

    4.15 ERP Login

    Das Modul ermöglicht es, daß Kundendaten einem Login zugeordnet werden können. Hat sich ein Kunde angemeldet bzw. registriert, stehen seine Daten bei einem erneuten Login - z. B. im Shop - zur Verfügung.

    Zu dem Modul gehören die Konfiguration des Logins und zwei Listen, welche die Daten zu jedem Login enthalten. Die erste Liste enthält die Benutzer. Jeder Benutzer, identifiziert durch seine Email-Adresse, darf nur einmal vorkommen. Die zweite Liste enthält die Adressen der Benutzer. Das können eine oder zwei Adressen sein, abhängig davon, ob Rechnungs- und Lieferadresse übereinstimmen.

    Zur Konfiguration gehören fogende Eingaben:

    • Überschrift: Die Überschrift wird am Anfang des Formulars angezeigt.
    • Inhalt: Der Inhalt sollte eine kurze Erklärung zum Sinn und Ablauf des Logins enthalten. Außerdem sollte hier ein Hinweis auf die minimale Anzahl der Passwortzeichen (siehe unten) erfolgen.
    • Button: Die Schaltfläche, die das Absenden des Formulars auslöst.
    • Min-Zeichen: Die minimale Anzahl von Zeichen des Passwortes.
    • Meldung: Meldungstext bei erfolgreicher Registrierung.
    • Fehlermeldung 1: Fehlermeldung für den Fall, daß der Aktivierungsschlüssel ungültig ist.
    • Fehlermeldung 2: Fehlermeldung für den Fall, daß bei der Eingabe des Passwortes ein Tippfehler entstanden ist.
    • Fehlermeldung 3: Fehlermeldung für den Fall, daß das Passwort zu kurz ist. (Siehe auch Text "Inhalt" und Feld "Min-Zeichen")
    • Fehlermeldung 4: Fehlermeldung für den Fall, daß der Account nicht aktiviert werden konnte.

     

    4.16 Export

    Das Export-Modul besitzt im oberen Bereich eine eigene Navigation mit "Start" und "Dateien".

    Bei Start kommt man auf die Startseite mit dem Formular zum Exportieren der Inhalte. Bei Dateien erhält man eine anklickbare Liste aller verfügbaren Exporte.
    Die Inhalte sind durch Zeilenumbrüche getrennt. Am Anfang der Export-Datei kann eine Kopfzeile mit den Feldnamen eingefügt werden. Die Separatoren für die Datenfelder können frei gewählt werden. Bei eingeschlatetem "Export versionieren" wird die ID des letzten exportierten Inhaltes gespeichert, so dass Inhalte nicht mehrmals exportiert werden.

    Um das Modul vor unbefugten Zugriffen zu schützen, sollte der Konfigurations-Inhalt im Lesekontext eingeschränkt werden. Ein Login auf die Seite kann dann über ein "Login "-Modul oder über einen Seitenlogin erfolgen.

    Die Konfiguration des Moduls enthält folgende Felder:
    Letzter Inhalt -  zeigt das Datum des letzten Exports an (bei eingeschaltetem "Export versionieren")
    Inhaltstyp - Auswahlliste, legt fest welcher Inhaltstyp exportiert werden soll
    DB-Felder - legt fest welche Datenbankfelder (, separierte Liste) für den Export zur Verfügung stehen. Bei Setzen des * Sternsymbols werden alle Datenbankfelder des Inhaltstyps geladen. Ein Begrenzen der zu ladenden Datenbankfelder kann den Export erheblich beschleunigen.
    Status Filter - filtert Inhalte nach ihrem Status (Online, Offline etc.)
    Filter-Bedingung - filtert Inhalte nach bestimmten SQL-Bedingungen
    Preis >= 10.5 – filtert Produkte nach ihrem Preis (größer gleich 10,50)
    Zahlungsart != 'Nachnahme' – filtert Bestellungen nach ihrer Zahlungsart (ungleich Nachnahme)
    Email NOT LIKE '%@web.de' – filtert Bestellungen nach der Email-Adresse (endet nicht mit @web.de)
    Zahlungsart IN ('Nachnahme', 'Rechnung')  –ist äquivalent zu–  Zahlungsart = 'Nachnahme' OR Zahlungsart = 'Rechnung'
    Zahlungsart NOT IN ('Nachnahme', 'Rechnung')  –ist äquivalent zu–  Zahlungsart != 'Nachnahme' AND Zahlungsart != 'Rechnung'
    Preis BETWEEN 10.5 AND 14.3  –ist äquivalent zu–  Preis >= 10.5 AND Preis <= 14.3
    Preis NOT BETWEEN 10.5 AND 14.3  –ist äquivalent zu–  Preis < 10.5 OR Preis > 14.3

    erlaubt sind folgende Operatoren:
    = != < <= > >=
    [NOT] LIKE [BINARY] 'pattern'
    [NOT] REGEXP [BINARY] 'pattern'
    [NOT] IN (value_list)
    [NOT] BETWEEN c1 AND c2
    IS [NOT] [NULL]
    OR AND NOT XOR
    + - * / % & | ~ ^
    STRCMP(str1, str2) CONCAT(str1, ... ) SUBSTRING(str,pos,len) CHAR_LENGTH(str) UPPER(str) LOWER(str) TRIM(str) LTRIM(str) RTRIM(str) BINARY

    Konverter - Lädt zusätzliche Daten bzw. bereitet Inhalte für den Export auf und wandelt Datenbankinhalte für den Export um - hier legen Sie fest welcher Konverter auf die Datenbankinhalte angewendet werden soll
    Konverter Parameter - hier können Sie den Konverter parametrisieren. Folgende Parameter können dabei für bestimmte Komponenten gesetzt werden:
    _Shop_Produkt.inc und _Shop_Produkt_Varianten.inc
    nav_root_id=Seiten-ID – filtert Produkte nach ihrer Zugehörigkeit zu einem Navigationsunterbaum (Kategorien)
    Hier können Sie zur späteren Auswertung in Statistiken und Trackingsystemen bspw. dem Produktlink einen festen Wert (Bsp.: aid=guenstiger) mitgeben um bspw. die Abverkäufe über eine Preissuchmaschine in Ihrer eigenen Statistik zu erfassen. Dieser Wert muß gesetzt sein, damit die Trackingweiche des Systems die Daten im Trackingssystem den einzelnen Verkaufskanälen zuordnen kann.

    _Shop_Produkt_Varianten.inc
    condition_varianten=Bestand_1 > 0 – filtert Produktvarianten nach ihrem Bestand
    condition_varianten=Artikelnummer_1 != '' – filtert Produktvarianten nach ihren Artikelnummern
    condition_varianten=Preis_1 <= 100.5 – filtert Produktvarianten nach ihrem Preis
    condition_varianten=Variante_1 NOT LIKE 'Fahrrad' – filtert Produktvarianten nach Teilen ihrer Bezeichnung
    condition_varianten=$PHP-Code – filtert Produktvarianten nach frei definierten Bedingungen

    erlaubt sind folgende Operatoren: = != < <= > >= [NOT] LIKE 'substring' (% ohne Sonderbedeutung und 'substring' ist Case-Sensitiv vergleichbar BINARY)

    Felder - hier werden alle gewünschten Felder (; separierte Liste) für den Export eingetragen
    Felder auswählbar   - wenn angeklickt, dann sind alle Werte die in Datenfeld "Felder" eingetragen wurden, vor dem eigentlichen Export, einzeln auswählbar
    Kopfzeile - Gibt eine Kopfzeile mit den Feldnamen an, welche als erste Zeile eingefügt wird. Ist der Wert gleich "Default", werden hierfür die Feldnamen aus dem Feld "Felder" übernommen.
    Trennzeichen - legt den Separator zum Trennen von Datenfeldern fest bspw. (Tab, Semikolon, Komma etc.)
    Neue Zeile - zum Ersetzten von Zeilenumbrüchen in Datenfeldern
    Export Pfad - legt den Pfad wo die Export-Dateien abgelegt werden fest
    Export Prefix - Prefix für die Export-Dateien
    Export Suffix - Dateiendung für die Export-Dateien
    Export versionieren - wenn angeklickt wird jedem Dateinamen Datum und Zeit angehängt.
    Download Export - Die Dateien werden nach dem Anklicken des Link nicht im Browser angezeigt, sondern es erscheint der Herunterladen-Dialog.
    GZIP Export - Die Dateien werden für die Übertragung komprimiert.
    Hinweis: Beim Shop Produkt-Export mit dem Konverter "Shop_Produkt" können Sie den generierten Links über das Feld "Adresse" im META-Tag-Generator eine eindeutige URL-Erweiterung zur besseren Auswertung dieser speziellen Seitenaufrufe hinzufügen.

    4.17 Import

    Das Import-Modul besitzt 3 Controls "Durchsuchen" für die Auswahl der gewünschten Importdatei, "OK" zum starten des Importvorganges und "Abbrechen" um den Importvorgang zu beenden.

    Um das Modul vor unbefugten Zugriffen zu schützen, sollte der Konfigurations-Inhalt im Lese- und Schreibkontext eingeschränkt werden. Ein Login auf die Seite kann dann über ein "Login "-Modul oder über einen Seitenlogin erfolgen.

    Die Konfiguration des Moduls enthält folgende Felder:
    Import Felder - hier werden alle Felder (; separierte Liste) für den Import eingetragen
    Trennzeichen - legt den Separator zum Trennen von Datenfeldern fest bspw. (Tab, Semikolon, Komma etc.)
    neue Zeile - zum Ersetzen von Zeilenumbrüchen in Datenfeldern
    Inhaltstyp - Auswahlliste, legt fest in welchen Inhaltstyp importiert werden soll
    DB-Felder - legt fest welche Datenbankfelder (, separierte Liste) für den Import verwendet werden. Bei Setzen des * Sternsymbols werden alle Datenbankfelder des Inhaltstyps geladen. Ein Begrenzen der zu ladenden Datenbankfelder kann den Import erheblich beschleunigen.
    Konverter - Wandelt Datenbankinhalte für den Import um - hier legen Sie fest welcher Konverter auf die Datenbankinhalte angewendet werden soll. Folgende Konverter stehen z. Zt. zur Verfügung:
    - _Default
    - _Shop_Produkt
        Alle Varianten mit Bestand <= 0 und Verf = 2 werden auf gelb gesetzt werden.
        Alle Varianten mit Bestand <= 0 und Verf != 2 werden nicht angezeigt (Bestand - 1.000.000.000).
        Alle Produkte ohne Varianten gehen offline.
    - _Shop_Produkt_testeo

    Max upload size KB - begrenzt den maximal zur Verfügung stehenden Arbeitsspeicher.

    4.18 Formular

    Je nach Voreinstellungen des Formulargenerators, haben Sie Text-Editoren zur Verfügung, in denen Sie Texte und Bilder für das Design oder zur Erklärung des Formulars an verschiedenen Stellen einfügen können. Weiterhin finden Sie 50, von Feld 1 - Feld 50, durchnummerierte freie Definitionsfelder für Ihr Formular, je nach Bedarf können hier noch weitere hinzugefügt werden. Um die Definitionsfelder richtig auszufüllen, müssen Sie sich einer leicht erlernbaren Beschreibungssprache bedienen. In Ihrem Formulargenerator finden Sie detaillierte Erläuterungen und Beispiele für die korrekte Anwendung der Beschreibungssprache. Folgende Formularfeldtypen können Sie auch in Variationen aufrufen:

    Radiobutton "R": Ermöglicht dem User eine "entweder - oder" Wahlmöglichkeit.
    Bsp.: Farbe:  gelb: rot: 
    Code: {R2;;gelb;;;;;;gelb;rot}Farbe

    Checkbox "C": Ermöglicht dem User bei Aktivierung durch Häkchen "ja - nein" Entscheidungen anzugeben.
    Bsp.: Infomaterial:  
    Code: {C}Infomaterial

    Textfeld "T": Ermöglicht die Eingabe von Daten.
    Bsp.: Vorname:  
    Code: {T;;W;;;;200;;80;255}Vorname

    Textarea "A": Ermöglicht die Eingabe auch umfangreicherer Texte und Daten.
    Code: {A;;W;;;;200;100;60;20}Notizen

    Select-Box bzw. Auswahl-Popup "S": Ermöglicht es dem User eine vordefinierte Auswahlmöglichkeit zu geben.
    Bsp.: Anzahl:  


    Code: {S1;;1 Banane;;;;200;;1 Banane;2 Bananen}Anzahl

    Damit das Formular korrekt funktioniert und angezeigt wird, müssen oder können nun noch folgende Einstellungen für das Formular vornehmen. Mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder, die für das Funktionieren des Formulars notwendig sind:

    Button*: Hier können Sie aus der Objektdatenbank einen vorher erstellten graphischen "Senden-Button" für das Formular eintragen.

    Email*: Hier tragen Sie die Emailadresse ein, über die das Formular gesendet werden soll. Bei Klick auf das Verknüpfungs-Symbol  gelangen Sie in die Adressdatenbank und falls die Emailadresse schon im System eingepflegt wurde, können Sie diese auch direkt aufrufen.

    Email Von: Für den Fall, Sie haben mehrere Formulare in Ihrem Webauftritt und Sie lassen die Formulare über unterschiedliche Emailadressen versenden, können Sie hier für sich zur besseren Übersicht die dementsprechende Emailadresse eintragen.

    Antwort An: Für den Fall eine Email soll über eine andere Emailadresse beantwortet werden, so können Sie hier die Alternativadresse eintragen.

    Betreff: Sollten Sie in Ihrem Auftritt mehrere Formulare eingerichtet haben, können Sie hier dem Formular einen Namen geben, damit Sie auf einen Blick erfassen können, über welches Formular der User mit Ihnen Kontakt aufgenommen hat.

    Meldung: Hier können einen abschließenden Text eintragen, der dem User angezeigt wird, sobald das Formular gesendet wurde.

    Fehlermeldung: Hier können Sie einen Text eintragen der im Falle eines Fehlers dem User angezeigt wird.  Bsp.: "Ihre Email konnte leider nicht gesendet werden".

    Ansicht: Eintrag "Default" lädt das Formular inkl. des Datenfeldes "Kalender". Ist dieser Wert gewählt, kann auf dem gleichen Navigationspunkt nicht das Box_Kalendermodul angezeigt werden. Eintrag "_ohne_Kalender" ist dieser Wert gewählt, kann das Box_Kalendermodul dem Navigationspunkt zugeordnet werden. Das Datenfeld Kalender steht dann nicht dem Formularmodul zur Verfügung.

    Zweispaltig: Bei Aktivierung (mit Häkchen) wird das Formular zweispaltig angezeigt, d.h. in einer Spalte werden die Beschriftungen und in der anderen Spalte die Eingabefelder angezeigt.

    Abstand horizontal: Hier können Sie pixelgenau festlegen, wie groß der waagerechte Abstand zwischen dem Text und den Eingabefeldern sein soll.

    Abstand vertikal: Hier können Sie pixelgenau festlegen, wie groß der senkrechte Abstand zwischen den einzelnen Eingabefeldern sein soll.

    Breite Text: Hier können Sie pixelgenau festlegen, wie breit die Tabellenspalte für den Text angelegt werden soll.

    Breite Eingabefelder: Hier können Sie pixelgenau festlegen, wie breit die Tabellenspalte für die Eingabefelder angelegt werden soll.

    Code-Beispiele:

    Pflichtfelder beginnen mit einem *. Weitere Formatierungen stehen zwischen {} am Anfang:
    {Type; Schlüssel; Default-Value; OnChange-Methode; DIV-Code; Hintergrundfarbe/-bild; Breite; Höhe; ...}Name
    Untertypen -,+,* stehen bei den Typen C, R und S für die Unterscheidung zwischen internen und externen Werten (-), für Wertelisten aus der Datenbank (+), wobei die internen Werte per Derfault die Inhalts-IDs sind, und für multiple Felder aus der Datenbank für die Anzeige in Tabellen (*). Der Untertyp * gilt bei allen Typen außer I, H und F.

    • {I}Label - für eine Einfügung ohne Eingabemöglichkeit
    • {L;Datum;31.12.2000;;;#FF0000;;;12}Datum der Reise - für ein Label ohne Eingabemöglichkeit mit rotem Hintergrund und einem Abstand nach oben von 12 Pixel. Als Schlüssel wird "Datum" anstelle von "Datum der Reise" verwendet.
    • {H;;W} für ein verstecktes Feld mit dem Wert "W"
    • {T;;W;;;;200;;80;255} für ein Textfeld der Länge 80 mit maximal 255 Zeichen, in welchem der Wert "W" steht (Breite 200 Pixel)
    • {N;;;;;;200;;80;255} für ein Textfeld ohne Default-Wert in dem nur Zahlen erlaubt sind
    • {E;;;;;;200;;80;255} für ein Textfeld in dem eine Email-Adresse erwartet wird
    • {D;;;;;;100;;20;20;9d.m.Y} für ein Textfeld in dem ein Datum erwartet wird, mögliche Codes:
      • 9d.m.Y (Default, Jahr scrollbar, Montag erster Tag)
      • 9Y-m-d
      • 1Y-m-d
      • 0m/d/Y (englisch, Jahr nicht scrollbar, Sonntag erster Tag)
      • 9l d. F Y
      • 8l, F jS Y
    • {P;;;;;;200;;80;255} für ein Passwortfeld
    • {F;;;;;;200;;80;255;uploads;1024} für ein Dateifeld mit dem Dateien mit bis zu 1024 KB in das Verzeichnis "uploads" hochgeladen werden können.
    • {A;;W;;;;200;100;60;20} für ein Textarea mit 60 Spalten, 20 Zeilen, in welchem der Wert "W" steht (Breite 200 Pixel und Höhe 100 Pixel)
    • {C;;on;;;;;;Bitte Checkbox anhaken.} für eine Checkbox die bereits markiert ist ohne Hintergrund mit der Fehlermeldung "Bitte Checkbox anhaken.".
    • C- und C+ siehe S-3 bzw. S+3
    • {R2;;Button 3;;;;;;Button 1;Button 2;Button 3} für eine Liste mit radio buttons in 2 Spalten, in welcher der Button "Button 3" ausgewählt ist
    • R-2 und R+2 siehe S-3 bzw. S+3
    • {S;;Auswahl 2;;;;200;;Auswahl 1;Auswahl 2} für ein Auswahl-Popup, in welchem der Wert "Auswahl 2" ausgewählt ist (Breite 200 Pixel)
    • {S3;;Auswahl 1+Auswahl 2;;;;200;;Auswahl 1;Auswahl 2} für eine Auswahlliste der Größe 3, in welcher die Werte "Auswahl 1" und "Auswahl 2" ausgewählt sind (Breite 200 Pixel)
    • {S-3;;x+y;;;;200;;x;Auswahl 1;y;Auswahl 2} für eine Auswahlliste der Größe 3, in welcher die Werte "Auswahl 1" und "Auswahl 2" ausgewählt sind, intern jedoch x und y als Werte verwendet werden. Der gleiche Mechanismus kommt z.B. bei S- und R-2 zum Einsatz.
    • {S+3;;;;;;200;;13;f_filter=4;SORT_INDEX DESC,f_cont_id DESC;Vorname+Name;f_cont_id} für eine Auswahlliste der Größe 3, deren Werte aus der Datenbank mit Inhaltstyp "13", der Bedingung "f_filter= 4"und der Sortierung "SORT_INDEX DESC,f_cont_id DESC" geholt werden. Die externen Werte werden aus den Feldern "Vorname" und "Name" und die internen Werte aus dem Feld "f_cont_id" geholt. Der gleiche Mechanismus kommt z.B. bei S+ und R+2 zum Einsatz.

    4.18.1 TipsUndLösungen

    4.18.1.1 Formular Listboxen

    Formular Listboxen

    Abschluss:
    Default.inc -> serv/modules/Formular/Abschluss
    Newsletter.inc -> serv/modules/Formular/Abschluss

    4.19 Multi Formular

    Das Multi Formular stellt 6 Eingabeschritte zur Verfügung.

    Je nach Voreinstellungen des Formulargenerators, haben Sie Text-Editoren zur Verfügung, in denen Sie Texte und Bilder für das Design oder zur Erklärung des Formulars an verschiedenen Stellen einfügen können. Weiterhin finden Sie 44, von Feld 1 - Feld 44, durchnummerierte freie Definitionsfelder für Ihr Formular, je nach Bedarf können hier noch weitere hinzugefügt werden. Um die Definitionsfelder richtig auszufüllen, müssen Sie sich einer leicht erlernbaren Beschreibungssprache bedienen. In Ihrem Formulargenerator finden Sie detaillierte Erläuterungen und Beispiele für die korrekte Anwendung der Beschreibungssprache.

    Damit das Formular korrekt funktioniert und angezeigt wird, müssen Sie  folgende Einstellungen für das Formular vornehmen.

    Labelliste: Im Falle der Textnavigation (siehe Feld Navigation) durch die 6 Eingabeschritte legen Sie hier den Text der 6 Schaltflächen fest. Die einzelnen Einträge werden mit einem Semikolon getrennt.

    Navigation: Wählen Sie zwischen einer grafischen Navigation (Default, Bilder siehe unten) oder einer Navigation mit Texten (siehe Feld Labelliste).

    Navigation-Param: dieser  Eintrag hat je nach Art der Navigation eine unterschiedliche Bedeutung:
    Grafische Navigation: Pfad und erster Teil des Bildnamen (Beispiel: etc/). Daran werden dann je nach Bestellschritt, Sprache und Status die entsprechenden Zahlen und die Endung .gif angehängt. Für Deutschland wird eine 1 angehängt. Für den Eingabeschritt zwei eine 2. Für den Status inaktiv wird nichts, für aktiv a und für abgearbeitet c angehängt. Damit erhält man die Dateinamen order1_2, order1_2_a und order1_2_c.
    Text Navigation: Die Navigation setzt sich aus der Labelliste zusammen. Um die Texte wird ein Rahmen gezeichnet, der einen Reiter mit dem Inhalt Navigation-Param besitzt. (Beispiel: Übersicht)

    Box-Labelliste: Hier tragen Sie die Bezeichnung des jeweiligen Eingabeschrittes ein. Sie erscheint dann auf der entsprechenden Seite als "Reiter". Die Trennung der einzelnen Label erfolgt durch ein Semikolon (Bsp.: Label 1;Label 2;Label 3;Label 4)(siehe Feld Rahmen).

    Rahmen: Wählen Sie hier einen Rahmentyp aus. Der Rahmen faßt den jeweiligen Eingabeschritt ein.

    Rahmen-Farbe: Wählen sie hier die Farbe des Rahmen (siehe Feld Rahmen)

    Eintrag Inhaltstyp: Wählen Sie hier den Inhaltstyp, der die im Formular abgefragten Daten aufnehmen soll.

    Initialisierung: Wählen Sie hier die Initialisierung des Eingabevorganges. Default bedeutet freien Zugang. Login bedeutet, daß registrierte Benutzer ihre Daten nicht neu eingeben müssen.

    Daten: Modulkomponente zur Anzeige der Bestelldaten.

    Text 0 - 6: Modulkomponenten zur Eingabe und zum Bearbeiten der Eingabedaten.

    Breite: Geben Sie hier die Breite des Formulars in Pixel ein.

    Startseite: Wählen Sie die Navigations-ID der Seite, auf die mit der Schaltfläche Startseite weitergeleitet werden soll.

    Button Startseite: Hier können Sie aus der Objektdatenbank einen vorher erstellten graphischen "Startseite-Button" für das Formular eintragen.

    Button Ändern: Hier können Sie aus der Objektdatenbank einen vorher erstellten graphischen "Ändern-Button" für das Formular eintragen.

    Button Weiter: Hier können Sie aus der Objektdatenbank einen vorher erstellten graphischen "Weiter-Button" für das Formular eintragen.

    Button Zurück: Hier können Sie aus der Objektdatenbank einen vorher erstellten graphischen "Zurück-Button" für das Formular eintragen.

    Button Abbrechen: Hier können Sie aus der Objektdatenbank einen vorher erstellten graphischen "Abbrechen-Button" für das Formular eintragen.

    Button Senden: Hier können Sie aus der Objektdatenbank einen vorher erstellten graphischen "Senden-Button" für das Formular eintragen.

    Button Logout: Hier können Sie aus der Objektdatenbank einen vorher erstellten graphischen "Logout-Button" für das Formular eintragen.

    Button Endeseite: Hier können Sie aus der Objektdatenbank einen vorher erstellten graphischen "Endeseite-Button" für das Formular eintragen. (siehe auch Feld Endeseite)

    Endeseite: Wählen Sie die Navigations-ID der Seite, auf die mit der Schaltfläche Endeseite weitergeleitet werden soll.

    Form-Offsets: Durch diese Eingabe ordnen Sie die nachfolgend beschriebenen Felder 1 - 44 den jeweiligen Eingabeschritten bzw. Textblöcken zu. Die Eingabe hat z.. B. die folgende Form:
    Zahl1;Zahl2;Zahl3;Zahl4;Zahl5;Zahl6;Zahl7 - das bedeutet:
    Feld Zahl1 bis Zahl2 ohne Zahl2 -> Schritt 1
    Feld Zahl2 bis Zahl3 ohne Zahl3 -> Schritt 2
    Feld Zahl3 bis Zahl4 ohne Zahl4 -> Schritt 3
    Feld Zahl4 bis Zahl5 ohne Zahl5 -> Schritt 4
    Feld Zahl5 bis Zahl6 ohne Zahl6 -> Schritt 5
    Feld Zahl6 bis Zahl7 ohne Zahl7 -> Schritt 6

    Feld 1 - Feld 44: Hier ist das Eingabeformular definiert, nähere Informationen zu der Beschreibungssprache entnehmen Sie bitte dem Hilfetext: Formulargenerator.

    Zweispaltig: Bei Aktivierung (mit Häkchen) wird das Formular zweispaltig angezeigt, d.h. in einer Spalte werden die Beschriftungen und in der anderen Spalte die Eingabefelder angezeigt.

    Abstand vertikal: Hier können Sie pixelgenau festlegen, wie groß der senkrechte Abstand zwischen den einzelnen Eingabefeldern sein soll.

    Breite Eingabefelder: Hier können Sie pixelgenau festlegen, wie breit die Tabellenspalte für die Eingabefelder angelegt werden soll.

    Sicher: Zeigt an ob das Formular über SSL-Verschlüsselung läuft.

    Ende Text: Der hier eingegebene Text wird nach dem letzten Formularschritt angezeigt.

    Bestätigung: Wählen Sie in dieser Listbox die Sprache der Bestätigung.

    Bestätigung Betreff: hier können Sie den Betrefftext eintragen, der angezeigt werden soll, wenn Sie die Formulardaten in Form einer Bestätigung als Email gesendet werden.

    Bestätigung Von: Emailadresse des Absenders der Bestätigung.

    Bestätigung Text: Text der Bestätigung.

    Aktivierung: Wählen sie in dieser Listbox die Art der Aktivierung des Logins.

    Aktivierung_ID: Geben sie die ID des Navigationspunktes mit dem Modul ERP Login ein. Dort sind die registrierten Anwender erfaßt.

    Aktivierung_Betreff: Tragen Sie hier den Betrefftext für die Bestätigungs-Email an Ihre Anwender ein.

    Aktivierung_Von: Tragen Sie hier den Namen oder die Emailadresse ein, die in der Bestätigungs-Email an Ihre Anwender angezeigt werden soll.

    Aktivierung_Text: Hier können Sie den Text für die Bestätigungs-Email eintragen. 

    Weiterleitung: In dieser Listbox können Sie die Art der Weiterleitung wählen.

    Weiterleitung Betreff: hier können Sie den Betrefftext eintragen, der angezeigt werden soll, wenn Sie die Formulardaten an eine Emailadresse weiterleiten möchten.

    Weiterleitung An: hier tragen Sie die Emailadresse ein, an welche die Formulardaten weitergeleitet werden soll.

    Weiterleitung Von: Hier können Sie einen Namen oder die Emailadresse eintragen, mit der die Formulardaten versendet wurden.

    Tip! Wenn Sie das fertige Formular von einem Navigationpunkt aus aufrufen und Werte im Formular setzen möchten, ergänzen Sie den href-Tag durch ?[Variablenname]=[Variablenwert].
    Beispiel: http://www.domainname.de/.cms/4711?variable=wert

    4.19.1 TipsUndLösungen

    4.19.1.1 Multi Formular Listboxen

    Multi Formular Listboxen

    Border:
    Default.inc -> serv/modules/Multi_Formular/Border

    Navigation:
    Default.inc -> serv/modules/Multi_Formular/Navigation
    Text.inc -> serv/modules/Multi_Formular/Navigation

    4.20 Reservierungssystem

    4.20.1 Administration

    Zugang Adminstration vollständige Sicht auf alle Ressourcen:

    Einrichtung Parks

    Für die Einrichtung eines Parks müssen Sie folgende Daten im Reservierungssystem hinterlegen:

    Kürzel: Kurzbezeichnung in Kleinbuchstaben des Parks bspw. m für "Musterpark"
    Name: Name des Parks (Musterpark)
    Gurte: Anzahl der verfügbaren Gurte im Park
    Reserve: Anzahl der Reservegurte im Park (wenn der Wert negativ ist, wird er von der Anzahl der Gurte abgezogen)
    Einweisungen: Anzahl der Teilnehmer pro Durchgang
    Warn-Level: Wenn dieser Wert erreicht wird, wird die Buchung gelb eingefärbt und warnt vor knapper werdenden Plätzen
    Fehler-Level: Wenn dieser Wert erreicht wird, wird die Buchung rot eingefärbt und warnt vor Überbuchung
    Buchungen Vorlauf (Kasse): Ist die Zeit vor Beginn in Minuten, bis wann in der Kasse Reservierungen gemacht werden, bzw. ab wann Buchungen gemacht werden.
    Buchungen Nachlauf (Kasse): Ist die Zeit nach Beginn in Minuten, ab wann Buchungen in der Kasse nicht mehr gesehen werden.
    Reservierungen Frist (Kunde): Ist die Zeit vor Beginn in Minuten, bis wann der Kunde seine Reservierungen noch ändern kann.
    Reservierungen Verfall (Kunde, Kasse): Ist die Zeit nach Beginn in Minuten, ab wann Reservierungen verfallen und die dafür reservierten Gurte wieder frei gegeben werden.

     

    Logging

    Hier werden die Loginvorgänge im System aufgelistet. Diese können Sie durch Click auf die jeweilige Spaltenüberschift auf- und absteigend sortieren, sowie über den Filter den Datenpool nach bestimmten Einträgen filtern.

     

    Tagestemplates

    In den Tagestemplates können Sie für die Öffnungszeiten Ihrer Parks tageweise Vorlagen anlegen.

    Folgende Daten müssen für ein Templates hinterlegt werden:

    Name: bspw. 09:30 - 20:00

    Einheit: 30 (Definiert die Dauer einer Zeiteinheit in Minuten, in die ein Tag zerlegt wird)

    Einweisungen: aus der Einheit 30 ergeben sich somit 48 zu definierende Zeiteinheiten. Die Codierung hierfür funktioniert dabei nach folgenden Schema:

    "-" - keine Öffnungszeit

    "e" - als 5. Buchstabe im Alphabet bedeutet: 5 Zeiteinheiten und sichtbar für Alle

    "E" - als 5. Buchstabe im Alphabet in Großschreibung bedeutet: 5 Zeiteinheiten und sichtbar für Alle außer den Kunden

    "f" - als 6. Buchstabe im Alphabet bedeutet: 6 Zeiteinheiten und sichtbar für Alle

    "G" - als 7. Buchstabe im Alphabet in Großschreibung bedeutet: 7 Zeiteinheiten und sichtbar für Alle außer den Kunden

     

    Bsp.: 10 - 16.30 ------------------FFffffFFFfed------------------

    4.21 Galerie

    Sie legen eine neue Bildergalerie wie folgt an:

    • Klicken Sie neben "Galerie Ordner" auf das Sternchen-Symbol *. Es öffnet sich das Auswahl-Fenster für den Galerie-Ordner, öffnen Sie nun den gewünschten Galerie-Order und klicken Sie ein Bild an und bestätigen Sie den Vorgang durch Klick auf "Einfügen". Sie sehen nun neben "Galerie Ordner" einen Pfad bspw.: name/*.
    • Legen Sie nun im Punkt "Sortieren nach" fest, in welcher Reihenfolge die Bilder aus dem Ordner angezeigt werden sollen. Sie haben hier die Wahl der Sortierung nach: Name des Bildes, Größe des Bildes, Schlagwort des Bildes und  Beschreibung des Bildes.
    • "Großansicht" hier legen Sie fest wo die Großansicht des Bildes im Bezug zur Navigation und evtl. zur Vorschau und Ihrer Navigation positioniert sein soll.
    • "Navigation Großansicht" hier legen Sie fest wo und wie die Navigation (o. Buttonleiste) für die Menüführung der Galerie positioniert und dargestellt werden soll. Sie haben dabei die Möglichkeit die Navigationsleiste mit oder ohne Index (bedeutet Sie können die einzelnen Bilder durch Klick auf die entsprechende Zahl anwählen) oberhalb oder unterhalb der Großansicht des Bildes anzeigen zu lassen.
    • "Navigation Vorschau" hier legen Sie fest in welcher Art und Weise Sie die Menüführung der Vorschau gestalten wollen. Sie haben dabei 3 grundsätzliche Einstellmöglichkeiten:
      • mit Scrollbalken falls die Bilder in der Vorschau aneinandergereiht  länger sind als der vorgesehene Platz für die Vorschau, so wird automatisch ein Scrollbalken erzeugt, um zu den einzelnen Vorschaubilder scrollen können.
      • mit Index falls die Bilder aneinandergereiht  länger sind als der vorgesehene Platz für die Vorschau, so werden die Bilder in Anzeigeblöcke eingeteilt. Diese Blöcke können dann über den Index (Zahlen) aufgerufen werden.
      • ohne Scrollbalken und ohne Index falls die Bilder aneinandergereiht länger sind als der vorgesehene Platz für die Vorschau, so werden die Bilder in Anzeigeblöcke eingeteilt. Diese Blöcke können dann über Vor- und Zurück-Button angesteuert werden.
    • "Navigation Abstand" hier können Sie pixelgenau einstellen wie groß der Abstand zwischen der Navigation der Großansicht und der Großansicht selbst sein soll.
    • "Vorschau Breite" und "Vorschau Höhe" hier können Sie pixelgenau festlegen wie groß die Bilder in der Vorschau maximal angezeigt werden dürfen.
    • "Vorschau Spalten" und "Vorschau Zeilen" hier stellen Sie ein in welchem Anzeigeraster die Bilder angezeigt werden sollen.
    • "Vorschau Abstand" hier können Sie den Abstand der Bilder in der Vorschau zueinander und zum Rest der Galerie einstellen.

      In den folgenden Abschnitten können Sie eigens erstellte Schaltflächen für Ihre Bildergalerie einfügen.
    • "Button Abstand" hier können Sie den Abstand der Schaltflächen in der "Navigation ohne Index" zueinander einstellen.
    • "Button Vorschau" falls Sie die Großansicht eines Bildes auf einer neuen Seite anzeigen lassen, so können Sie mit diesem Button zurück zur Vorschau verlinken.
    • "Button Vorschau Weiter" mit diesem Button schalten Sie die Vorschau zum nächsten Anzeigeblock weiter.
    • "Button Vorschau Zurück" mit diesem Button schalten Sie die Vorschau zum vorigen Anzeigeblock zurück.
    • "Button Weiter" mit diesem Button schalten Sie in der Großansicht zum nächsten Bild weiter.
    • "Button Zurück" mit diesem Button schalten Sie in der Großansicht zum vorigen Bild zurück.
    • "Button Diashow" mit diesem Button starten Sie die sogenannte Dia- oder Slideshow. Achtung! um die Diashow starten zu können, müssen Sie unten einen Zeitintervall in ganzen Zahlen angeben
    • "Button Diashow Stop" mit diesem Button wird die gestartete Diashow wieder angehalten.
    • "Diashow Intervall" hier können Sie einen Zeitintervall für die Diashow festlegen, der Intervall kann sekundengenau angegeben werden.
    • "Überblendung" hier können Sie für den Wechsel zwischen den Bildern einen Überblendeffekt steuern. Die Zeitangabe kann zehntelsekundengenau eingetragen werden bspw. 0.4
      TIP! Die Zeitangabe für die Überblendung sollte die Zeitangabe für das "Diashow Intervall" nicht überschreiten.
    • "Wiederholen" Aktivierung der Checkbox bedeutet, wenn die Diashow bei dem letzten Bild angelangt ist startet sie von neuem. Deaktivierung stoppt die Diashow bei dem letzten Bild.
    • "Popup Breite" und "Popup Höhe" falls Sie die Großansicht der Bilder in einem Popup-Fenster darstellen wollen, können Sie hier pixelgenau die Größe des Fensters einstellen.

    4.22 Gästebuch

    Um die Gästebucheinstellungen zu verändern, klicken sie im Kontextmenü auf das Symbol . (Siehe auch Gästebucheintrag )

    • Kopf: In diesem Editorfeld fügen Sie den Kopf für Ihr Gästebuch ein. Das kann z. B. eine Überschrift und ein Begrüssungstext sein.
    • Button Schreiben:Wählen Sie ein Bild für die Schaltfläche Schreiben.
    • Button Zurück:Wählen Sie ein Bild für die Schaltfläche Zurück. Sie wird angezeigt, wenn mehr als 10 Einträge vorhanden sind.
    • Button Weiter:Wählen Sie ein Bild für die Schaltfläche Weiter. Sie wird angezeigt, wenn mehr als 10 Einträge vorhanden sind.
    • IP Adresse:Wenn diese Checkbox aktiviert ist, wird die IP-Adresse des Eintragverfassers angezeigt.
    • Stil ...:Mit den Listboxen Stil Name, Feld, Wert, Text können Sie das Aussehen der jeweiligen Daten verändern. Die Stile müssen Sie vorher im entsprechenden Stylesheet angelegt haben.

    4.22.1 Gästebuch Eintrag

    Um die Gästebucheintrageinstellungen zu verändern, klicken sie im Kontextmenü auf das Symbol . (Siehe auch Gästebuch)

    • Kopfzeile: In diesem Editorfeld fügen Sie die Kopfzeile für Ihr Gästebuchformular ein. Das kann z. B. eine Überschrift und ein Erklärungstext sein.
    • Button Senden:Wählen Sie ein Bild für die Schaltfläche Senden.
    • Feld 1 - 8:  Formularfelder (siehe unten)
    • Fußzeile: In diesem Editorfeld fügen Sie die Fußzeile für Ihr Gästebuchformular ein. Das kann z. B. ein Erklärungstext zum weiteren Vorgehen sein.
    • Fehlermeldung: Der hier eingegebene Text wird angezeigt wenn beim Ausfüllen und Abschicken des Formulars ein Fehler aufgetreten ist.
    • Meldung: Der hier eingegebene Text wird nach dem erfolgreichen Ausfüllen und Abschicken des Formulars angezeigt.
    • Benutzername:  Dieser Eintrag bestimmt, in Verbindung mit den Einstellungen unter Lese- und Schreibkontext, wer die Inhalte lesen bzw. bearbeiten darf. Stehen der Lese-Kontext auf Alle und der Schreib-Kontext auf User, spielt dieser Eintrag keine Rolle. Stehen Sie auf Besitzer, kann nur der hier eingegebene Benutzer die Inhalte ändern.
    • Lese-Kontext: Über den Lese-Kontext bestimmen Sie, wer die Inhalte sehen kann. (mögliche Einstellungen: Alle, Besitzer, User)
    • Schreib-Kontext: Über den Schreib-Kontext bestimmen Sie, wer in das Gästebuch schreiben darf.  (mögliche Einstellungen: Alle, Besitzer, User)
    • Weiterleitung in msec.: Die an dieser Stelle eingegebene Zeit bestimmt, wie lange die Meldung bzw. Fehlermeldung angezeigt wird.
    • Weiterleitungsziel: Nach Eingabe des Eintrags wird auf dieses Ziel weitergeleitet.
    • Zweispaltig: Mit dieser Checkbox legen Sie fest, ob die Formularfelder einspaltig oder zweispaltig angeordnet werden.
    • Abstand horizontal: Die Einstellungen legen das Layout des Formular fest.
      Abstand vertikal:
      Breite Text:
      Breite Eingabefelder:

    Code-Beispiele für die Erstellung der Formularfelder:

    Pflichtfelder beginnen mit einem *. Weitere Formatierungen stehen zwischen {} am Anfang:
    {Type; Schlüssel; Default-Value; OnChange-Methode; DIV-Code; Hintergrundfarbe/-bild; Breite; Höhe; ...}Name

    • {I}Label - für eine Einfügung ohne Eingabemöglichkeit
    • {L;Datum;31.12.2000;;;#FF0000;;;12}Datum der Reise - für ein Label ohne Eingabemöglichkeit mit rotem Hintergrund und einem Abstand nach oben von 12 Pixel. Als Schlüssel wird "Datum" anstelle von der Feldbeschriftung "Datum der Reise" verwendet.
    • {H;;W} für ein verstecktes Feld mit dem Wert "W"
    • {T;;W;;;;200;;80;255} für ein Textfeld der Länge 80 mit maximal 255 Zeichen, in welchem der Wert "W" steht (Breite 200 Pixel)
    • {N;;;;;;200;;80;255} für ein Textfeld ohne Default-Wert in dem nur Zahlen erlaubt sind
    • {E;;;;;;200;;80;255} für ein Textfeld in dem eine Email-Adresse erwartet wird
    • {D;;;;;;200;;80;255} für ein Textfeld in dem ein Datum erwartet wird
    • {P;;;;;;200;;80;255} für ein Passwortfeld
    • {F;;;;;;200;;80;255} für ein Dateifeld
    • {A;;W;;;;200;100;60;20} für ein Textarea mit 60 Spalten, 20 Zeilen, in welchem der Wert "W" steht (Breite 200 Pixel und Höhe 100 Pixel)
    • {C;;on} für eine Checkbox die bereits markiert ist ohne Hintergrund
    • {R2;;Button 3;;;;;;Button 1;Button 2;Button 3} für eine Liste mit radio buttons in 2 Spalten, in welcher der Button "Button 3" ausgewählt ist
    • {S1;;Auswahl 2;;;;200;;Auswahl 1;Auswahl 2} für ein Auswahl-Popup, in welchem der Wert "Auswahl 2" ausgewählt ist (Breite 200 Pixel)
    • {S3;;Auswahl 1+Auswahl 2;;;;200;;Auswahl 1;Auswahl 2} für eine Auswahlliste der Größe 3, in welcher die Werte "Auswahl 1" und "Auswahl 2" ausgewählt sind (Breite 200 Pixel)
    • {S-3;;x+y;;;;200;;x;Auswahl 1;y;Auswahl 2} für eine Auswahlliste der Größe 3, in welcher die Werte "Auswahl 1" und "Auswahl 2" ausgewählt sind, intern jedoch x und y als Werte verwendet werden. Der gleiche Mechanismus kommt z.B. bei S-1 und R-2 zum Einsatz.
    • {S+3;;;;;;200;;13;f_filter=4;SORT_INDEX DESC,f_name;Vorname+Name;f_name} für eine Auswahlliste der Größe 3, deren Werte aus der Datenbank mit Inhaltstyp "13", der Bedingung "f_filter= 4"und der Sortierung "SORT_INDEX DESC,f_name" geholt werden. Die externen Werte werden aus den Feldern "Vorname" und "Name" und die internen Werte aus dem Feld "f_name" geholt. Der gleiche Mechanismus kommt z.B. bei S+1 und R+2 zum Einsatz.

    4.23 Hilfe

    Um unsere Online-Hilfe immer weiter zu optimieren, haben wir für Sie die Möglichkeit entwickelt, dass Sie zu jedem "Hilfe-Artikel" einen Kommentar schreiben können.
    Gehen Sie hierzu unter dem jeweiligen "Hilfe-Artikel" auf den Textlink "Kommentar schreiben". Es öffnet sich nun die Eingabe-Maske, tragen Sie Ihre Anregungen ein und speichern Sie diese.

    4.23.1 TipsUndLösungen

    4.23.1.1 Hilfe Felder

    Die einzelnen Felder des Inhaltstyp haben folgende Bedeutung:

    Überschrift: Die Überschrift wird über dem Hilfetext angezeigt und entspricht normalerweise der Bezeichnung des Navigationspunktes.

    Icon: Hier kann ein Icon für den Inhalt ausgewählt werden. Meist ist es .

    Inhalt: Das Inhaltfeld nimmt den eigentlichen Hilfetext auf.

    Pfad: Der hier eingebene Text erscheint als 'Zu finden unter:'

    Kommentar: Das Kommentarfeld nimmt den Text auf, der über die Funktion 'Kommentar schreiben' eingeben werden kann.

    Script: Script, das zu einem Fragezeichen für die kontextsensitive Hilfe gehört.

    Script 2: 2-tes Script, das zu einem Fragezeichen für die kontextsensitive Hilfe gehört.

    Typ: Bei Modulen der Inhaltstyp des Moduls in Verbindung mit dem Script change_content.

     

    4.24 Login

    Das Modul Login dient dazu, bestimmte Inhalte nur ausgewählten Benutzern oder Benutzergruppen zugänglich zu machen. Die entsprechenden Benutzerrechte werden dafür über die Benutzerverwaltung konfiguriert.

    Folgende Einstellungen können Sie im Modul vornehmen:

    • Weiterleitungsziel: Hier legen Sie fest, welcher Navigationspunkt geschützt werden soll. Klicken Sie hierzu auf das "Link einfügen"-Symbol .
      • Hinweis! Für den Fall, dass Sie auf eine Seite verlinken möchten, die sich innerhalb des geschützten Bereiches befindet und die Anwender sich noch nicht eingeloggt haben, können Sie den Link durch den Login schleusen lassen.
        Bearbeiten Sie den Link nach folgendem Beispiel:
        Link in Ihrer Adresszeile:
        www.IhreDomain.de/.cms/[Seiten_ID]
        bearbeiteter Link:
        www.IhreDomain.de/.cms/[Login-ID]?new_id= [Seiten_ID]
        Nach Aufruf des Links stoppt der Link zuerst am Login, nach erfolgter Registrierung leitet er den Anwender dann direkt zu der gewünschten Seite.
    • Button: Hier können Sie den graphischen Button für den Login festlegen.
    • Inhalt oben/Inhalt unten: Sie können zusätzlich über und unter dem Login mit Hilfe der beiden Editoren die Seite gestalten und weitere Informationen anzeigen lassen.

    4.25 Newsletter

    Das Newsletter-Modul enthält 10 Datenfelder zur Definition eines Newsletters.

    • Betreff: die Betreffzeile für den Newsletter mit maximal 255 Zeichen.
    • Inhalt Html: die HTML-Version für den Newsletter mit maximal 65.535 Zeichen.
    • Inhalt Text: die Text-Version für den Newsletter mit maximal 65.535 Zeichen.
    • Email personalisieren: eine Checkbox die angibt ob der Newsletter personalisierte Variablen enhält, wie z.B. $opt_out für eine Entfernung der Email-Adresse aus der Datenbank.
    • Absender Name: der Name des Absenders
    • Absender Email: die Absender-Email-Adresse
    • Adressen: der Navigationspunkt unter dem die Email-Adressen der Empfänger verwaltet werden.
    • Versand nach: der Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) nach dem der Newsletter versendet wird.
    • Status: der aktuelle Status des Newsletters.
    • Meldung: Meldung bei Versendung des Newsletters.

    4.26 Newsmodul

    Mit Hilfe des Newsmoduls können Sie einfach und schnell Ihre neuesten Informationen veröffentlichen. Das Modul News besteht aus folgenden Formularfeldern:

    • Überschrift: hier können Sie die Überschrift für die Newsübersichtsseite eintragen.
    • Rechts: Der Editor "Rechts" ermöglicht Ihnen bei Bedarf, rechts neben der Newsübersichtsseite weiteren Inhalt anzuzeigen.
    • Style Bild: hier können Sie einen spezifischen Style, den Sie vorher definiert haben, für das Bild festlegen. Sie können so bspw.dem Bild einen Rahmen zuweisen.
    • Style Bildunterschrift: Auch für die Bildunterschrift können Sie einen Style einstellen. Sie können hier u.a. die Schriftart, -größe, -farbe, sowie den Hintergrund  und die Umrahmung für die Bildunterschrift festlegen.

    4.26.1 News-Eintrag

    Das News Eintrags Formular dient zur strukturierten Eingabe Ihrer News. Das Modul verfügt über eine Übersichtsseite für alle News, sowie über automatisch verlinkte Newseinzelseiten in denen die vollständigen Texte der jeweiligen News angezeigt werden können. Folgende Eintragungen können dabei vorgenommen werden:

    • Überschrift und Überschrift 2: Sie haben in den beiden Überschriftsfeldern die Möglichkeit bspw. pro News eine Überschrift und eine Kommentarüberschrift zu definieren. Beide werden auf der Newsübersichtsseite angezeigt.
    • Kurztext: hier können Sie einen kurzen, die News beschreibenden, Text eingeben, dieser ebenfalls auf der Newsübersichtsseite angezeigt.
    • Bild Kurztext: Sie können pro News auf der Übersichtsseite ein Bild anzeigen lassen.
    • Bildunterschrift Kurztext: hier definieren die Bildunterschrift für das Bild auf der Übersichtsseite.
    • Position Bild Kurztext: Sie haben bei der Postionierung des Bildes in der News die Wahl zwischen der linken und der rechten Ausrichtung im Text.
    • Inhalt: hier können Sie den Langtext Ihrer News eintragen, der dann auf einer gesonderten Seite angezeigt wird. Die Verlinkung zu dieser Seite wird dabei von dem Newsmodul automatisch von der Übersichtsseite zur News und zurück vorgenommen.
    • Bild: Sie können dieser News wieder ein Bild zuordnen.
    • Bildunterschrift: tragen Sie hier die Bildunterschrift für das Bild auf der Newsseite ein.
    • Postion Bild: Sie haben bei der Postionierung des Bildes in der News die Wahl zwischen der linken und der rechten Ausrichtung im Text.

    4.27 Shop

    Zu dem Modul Shop gehören der Inhaltstyp Shop und der Listentyp Shop Produkt. Das Modul Shop ist für die Darstellung der Produkte, die sich in der Liste befinden (siehe auch Shop Produkt), verantwortlich. Je nach Design kann der Inhalt Shop Konfigurationselemente enthalten, so z. B. Bilder für Schaltflächen.
    Der Shop wird noch durch folgende Module ergänzt:
    Rabatt, Land, Bestellung, Bestellungen, Empfehlung und Direktbestellschein.

    Der Shop besteht aus mehreren Bereichen:

    Produktübersichtsseite (Startseite des Shops)
    Von dieser Seite aus gelangen Sie in die einzelnen Produktkategorien. Diese Seite können Sie über den Texteditor pflegen und erweitern. Möchten Sie bspw. eine neue Produktkategorie anlegen, müssen Sie lediglich eine neue Shopliste anlegen, in die Sie dann die neuen Produkte einpflegen. Nun brauchen Sie nur noch die Übersichtsseite mit der neuen Shopliste verlinken und die einzelnen Produkte dieser Kategorie werden dem User aufgelistet.

    Produktkategorie (Shopliste)
    Sie können eine neue Produktkategorie anlegen, in dem Sie im Inhaltemenü unter Inhaltstypen auf "Shop" gehen. Klicken Sie auf das "Shop hinzufügen-Symbol"  und geben Sie einen Namen für die neue Produktkategorie ein. Es öffnet sich nun ein Formular, in dem Sie die gewünschten Button (Button Korb - Warenkorbübersicht, Button Zurück, Button In den Warenkorb, Button Einem Freund empfehlen) für diese Produktkategorie festlegen können. Nach der Bestätigung des Vorgangs, können Sie einen neuen Navigationspunkt anlegen, und die neue Produktkategorie in diesem vergeben.

    Produkt hinzufügen
    Sie fügen ein neues Produkt hinzu, in dem Sie die entsprechende Produktkategorie öffnen. Gehen Sie nun rechts neben "Shop name-Liste" auf das "Produkt hinzufügen-Symbol"  und tragen Sie nun den Namen des Produkts ein. Es öffnet sich das Produktformular, tragen Sie nun die gewünschten Daten in das Formular ein und bestätigen Sie den Vorgang.

    Berechnung
    Produkte - Produktrabatte
    = Warenwert
    - Gutschein
    = Basissumme
    + Versandgebühr
    + Expresszuschlag
    + Korrektur
    + Nachnahme
    - Skonto bei Lastschrift
    - Skonto bei Vorauskasse
    = Summe (Umsatz)

    Basissumme - MwSt
    = Netto

    Bezugswerte
     Shop Land  
     Mindestbestellwert  Warenwert
     Lieferung frei bei Warenwert 0  Warenwert
     Lieferung frei ab Warenwert  Warenwert
     Rechnung bis  Summe
     Ratenzahlung ab  Summe
     Kreditkarte ab  Summe
     Ratenkredit ab  Summe
     Shop Gutschein  
     gültig ab Warenwert  Warenwert

    zusätzliche Bedingungen
     Versandgebühr  (Warenwert > 0 oder nicht Lieferung frei bei Warenwert 0)
     und Warenwert < Lieferung frei ab Warenwert
     Expresszuschlag  Warenwert > 0 oder nicht Lieferung frei bei Warenwert 0
     Korrektur (autom.)  Summe < 0
     Rechnung (autom.)  Summe = 0
     Rechnung bis  Zahlungsart = Rechnung
     Ratenzahlung  Summe > 0
     Ratenzahlung ab  Zahlungsart = Ratenzahlung
     Saferpay | Paytool | PayPal  Summe > 0
     Kreditkarte ab  Zahlungsart = Saferpay | Paytool | PayPal
     Ratenkredit  Summe > 0
     Ratenkredit ab  Zahlungsart = Ratenkredit
     Nachnahme  Summe > 0
     Lastschrift  Summe > 0
     Skonto bei Lastschrift  Zahlungsart = Lastschrift
     Vorauskasse  Summe > 0
     Skonto bei Vorauskasse  Zahlungsart = Vorauskasse

    4.27.1 Shop Produkt

    Der Inhalt Shop Produkt liefert die Produktdaten. Sie sind je nach Design und Produkt unterschiedlich. Als Beispiel sind nachfolgend einige Felder aufgelistet:

    • Kategorie 2-3: die erste Kategorie ist die jeweilige "Mutterkategorie". Mit diesem Eingabefeld ordnen Sie das Produkt einer weiteren oder mehreren Kategorien zu.
    • META Fenstertitel: dient zur manuellen Suchmaschinenoptimierung von Listenunterseiten. Der Fenstertitel der Listenunterseite, der normalerweise aus den META-Tags des jeweilig zugeordneten Navigationspunktes befüllt wird, kann hier individuell gepflegt werden. Bleibt das Datenfeld leer wird der Fenstertitel des Listenmoduls, des zugeordneten Navigationspunktes auf der Listenunterseite übernommen. Wird das Datenfeld befüllt, wird der Fenstertitel des Navigationspunktes automatisch gegen den Fenstertitel des Produktes auf der Listenunterseite ersetzt.
    • META Adresse: dient zur manuellen Suchmaschinenoptimierung von Listenunterseiten. Hier kann die Adresse von Listenunterseiten verschlagwortet werden.
      Der Aufbau einer Adresse zu einer Listenunterseite sieht dabei wie folgt aus:
      generische Adresse: www.musterdomain.de/.cms/SeitenID-SprachID-ID der Listenunterseite
      verschlagwortete Adresse: www.musterdomain.de/.cms/Schlagwort_Schlagwort_etc/SeitenID-SprachID-ID der Listenunterseite.
    • Suchwörter: hier können Sie abweichende Suchwörter für Ihr Produkt eingeben, falls wichtige Begriffe, andere oder fehlerhafte Schreibweisen in der Suche des Shops berücksichtigt werden sollen und diese in Ihrem Produktformular nicht vorkommen.
    • Werbetext:dieser beschreibende Text wird besonders hervorgehoben dargestellt.
    • Autor: Bei Büchern können Sie in dieses Eingabefeld den Namen des Autors angeben. Er wird dann über der Produktbeschreibung angezeigt.
    • Überschrift, Überschrift 2:über diese beiden Eingabefelder können Sie zwei Überschriften festlegen, die untereinander angezeigt werden.
    • Beschreibung kurz: eine hier eingegebene Beschreibung wird in der kompakten Darstellung des Produktes angezeigt (Übersichtsseiten).
    • Preis alternativ:Dieser Text kann alternativ zu dem Preis angezeigt werden.
    • Beschreibung Topprodukt:diese Produktbeschreibung wird in der Darstellung "Topprodukt" auf den Übersichtsseiten angezeigt.
    • Beschreibung lang:diese Beschreibung wird in der ausführlichen Produktbeschreibung angezeigt.
    • Bild klein:wird in der Produktübersicht verwendet.
    • Bild mittel:wird in der ausführlichen Produktbeschreibung verwendet.
    • Bild Topprodukt:wird in der Ansicht Topprodukt verwendet.
    • Bild popup:wird in einem Popup dargestellt. Das Popup ist durch den Button Vergößern in der ausführlichen Produktbeschreibung erreichbar.
    • Spezial-Info:das hier hinterlegte PDF stellen Sie über den Button Spezial-Info in der ausführlichen Produktbeschreibung zur Verfügung.
    • Empfehlung 1 und 2: Sie können der ausführlichen Produktbeschreibung andere Produkte, die zu dem beschriebenen passen, empfehlen. Sie werden jeweils in einer Box mit ihrer Kurzbeschreibung dargestellt.
    • Rabatt:über diese Listbox läßt sich der aktuelle Rabatt einstellen. Er wird in einer kleinen Box dargestellt.
    • MwSt in %: hier können Sie die zugrunde liegende Mehrwertsteuer die auf dieses Produkt erhoben wird eintragen.
    • Packung Kopf
    • Artikelnummer 1 bis 8
      Packung 1 bis 8
      Preis 1 bis 8 (0.00)
      Preistext 1 bis 8
      ArtikelGrundpreis 1 bis 8
      Diese Eingabefelder erlauben es Ihnen bis zu acht verschiedene Verpackungsgrößen zu beschreiben. Die Daten werden in einer Tabellle dargestellt.Auf Wunsch ist dies erweiterbar.

     

    4.27.1.1 Stai und Farbcodes Produkte nach ZEG XML Import

    Liste der Stati:

    3 (lila) = neu importiert
    4 (dunkelgrün) = automatisch geändert
    5 (gelb) = hat Marke, Modell und Modelljahr
    6 (gelb) = wurde in anderen Inhalt übernommen
    7 (rot) = wurde zusammen gefasst oder ist einzeln

    Um die einzelnen Stati aufzurufen, gehen Sie unter dem Tab "Inhalte" auf den Inhaltstyp "Shop Produkt" und klicken Sie auf den Button "Suchmodus".

    Wählen Sie die Suchoption "Status" hier können Sie die einzelnen Stati nach Nummern abrufen. Nach dem Suchvorgang beenden Sie den Suchmodus durch Klick auf:
     

    4.27.2 Shop Rabatt

    Im Modul Shop-Rabatt können Sie die unterschiedlichsten Rabatte für Ihre Produkte festlegen und einrichten. Folgende Einstellungen können Sie festlegen:

    • Typ: hier legen Sie fest welche Art von Rabatt Sie einrichten wollen. Sie haben die Wahl zwischen Aktionsrabatt, Mengenrabatt und Formel. Je nach Auswahl geht es dann weiter. 
    • Typ Aktionsrabatt: wenn Sie oben Aktionsrabatt fesgelegt haben, können Sie nun zwischen einem Rabatt in Prozent und einem Festpreisrabatt wählen.
    • Aktionsrabatt: je nachdem ob Sie Rabatt in Prozent oder Festpreis gewählt haben, können Sie nun hier den Prozentbetrag oder den Festbetrag als Rabatt eingeben.
    • Typ Rabatt 1, 2, 3: wenn Sie oben Mengenrabatt fesgelegt haben, können Sie nun zwischen einem Rabatt in Prozent und einem Festpreisrabatt wählen.
    • Rabatt 1, 2, 3 (0.00): je nachdem ob Sie Rabatt in Prozent oder Festpreis gewählt haben, können Sie nun hier den Prozentbetrag oder den Festbetrag als Rabatt eingeben.
    • Rabattschwelle 1, 2, 3: hier legen Sie fest ab welcher bestellten Anzahl eines Produktes der Rabatt für das Produkt angewendet werden soll.
    • Formel: Sollten Sie unter "Typ" "Formel"  ausgewählt haben, können Sie hier die gewünschte Formel zur Berechnung Ihres Rabattes einpflegen.
      (Beipiele mit Erklärung siehe unten)
    • Icon klein: hier können Sie ein spezielles Icon für Ihre Rabattstufe einpflegen. Dieses wird dann auf den Übersichtsseiten bei den jeweiligen Produkten mit angezeigt.
    • Icon groß: dieses Icon wird auf der jeweiligen Produktübersichtsseite eingeblendet.

    Beispiele zum Feld Formel:

    Fall 1: Ab einer Anzahl von 3 gleichen Packungen soll ein Rabatt von 5 % gewährt werden. Als Sonderaktion soll für die 4-te Verpackungsgröße (siehe Inhalt Shop Produkt, Eintrag Packung 4) einen Rabatt von 10 % gewährt werden. Die Formel sieht dann so aus:

    if ($artikel['Anzahl']>=3) {
      $artikel['Rabatt']['Status'] = 1;
      $epr = $artikel['Preis'] * ($artikel['Packung']==4 ? 0.9 : 0.95);
    } else {
      $artikel['Rabatt']['Status'] = 0;
      $epr = $artikel['Preis'];
    }
    $preis = floor($epr * $artikel['Anzahl'] * 100 + 0.5) / 100;

    Den Schwellenwert, ab dem ein Rabatt gewährt werden soll, finden Sie in der ersten Zeile: if ($artikel['Anzahl']>=3)
    Die Preisberechnung für die Rabattierung findet in der 3-ten Zeile statt:
    $epr = $artikel['Preis'] * ($artikel['Packung']== 4 ? 0.9 : 0.95 );
    Der Endpreis ($epr) berechnet sich aus dem Produkt von dem Arikelpreis ($artikel['Preis'], siehe Inhalt Shop Produkt) und dem Rabattfaktor, der von der gewählten Packungsform abhängt. Hier wird für den Fall der 4-ten Packungsgröße ($artikel['Packung']==4) der Rabatt 10 % (Faktor 0.9) sonst der Rabatt 5 % (Faktor 0.95) gewählt.

    Fall 2: Ab einer Anzahl von 3 gleichen Packungen soll ein Rabatt von 5 % gewährt werden. Als Sonderaktion soll für die 3-te Verpackungsgröße (siehe Inhalt Shop Produkt, Eintrag Packung 3) ein Festpreis von 59,95 Euro berechnet werden. Die Formel sieht dann so aus:

    if ($artikel['Anzahl']>=3) {
      $artikel['Rabatt']['Status'] = 1;
      $epr = $artikel['Packung']==3 ? 59.95 : ($artikel['Preis'] * 0.95);
    } else {
      $artikel['Rabatt']['Status'] = 0;
      $epr = $artikel['Preis'];
    }
    $preis = floor($epr * $artikel['Anzahl'] * 100 + 0.5) / 100;

    Den Schwellenwert, ab dem ein Rabatt gewährt werden soll, finden Sie in der ersten Zeile: if ($artikel['Anzahl']>=3)
    Die Preisberechnung für die Rabattierung findet in der 3-ten Zeile statt:
    $epr = $artikel['Packung']==3 ? 59.95 : ($artikel['Preis'] * 0.95 );
    Der Endpreis ($epr) berechnet sich aus dem Produkt von dem Artikelpreis ($artikel['Preis'], siehe Inhalt Shop Produkt) und dem Rabatt 5 % (Faktor 0.95). Für den Fall der 3-ten Packungsgröße ($artikel['Packung']==3) soll der Festpreis 59.95 berechnet werden.

     

    4.27.3 Shop Bestellungen

    Das Modul Shop-Bestellungen ist das zentrale Modul Ihrer Shoplösung. Der Framula-Webshop verfügt dabei über ein sehr kundenfreundliches 4-stufiges Bedienkonzept. Dieses komplexe Modul bietet Ihnen eine Reihe von Einstellungsmöglichkeiten, um den Shop an Ihr Layout und Ihre Datenerfassung anzupassen:

    • Labelliste: Definition der einzelnen Bestellschritte
      Beispiel: Warenkorb;Anschrift;Liefer- und Zahlungsart;Bestellung
      Die Trennung der einzelnen Label erfolgt durch ein Semikolon (Bsp.: Label 1;Label 2;Label 3;Label 4).
    • Navigation: wählen Sie zwischen einer grafischen Navigation (Default, Bilder siehe unten) oder einer Navigation mit Texten.
    • Navigation-Param: dieser  Eintrag hat je nach Art der Navigation eine unterschiedliche Bedeutung:
      Grafische Navigation: Pfad und erster Teil des Bildnamen (Beispiel: etc/shop/order). Daran werden dann je nach Bestellschritt, Sprache und Status die entsprechenden Zahlen und die Endung .gif angehängt. Für Deutschland wird eine 1 angehängt. Für den Bestellschritt zwei eine 2. Für den Status inaktiv wird nichts, für aktiv a und für abgearbeitet c angehängt. Damit erhält man die Dateinamen order1_2, order1_2_a und order1_2_c.
      Text Navigation: Die Navigation setzt sich aus der Labelliste zusammen. Um die Texte wird ein Rahmen gezeichnet, der einen Reiter mit dem Inhalt Navigation-Param besitzt. (Beispiel: Übersicht)
    • Box-Labelliste: hier tragen Sie die Bezeichnung des jeweiligen Bestellschrittes ein. Sie erscheint dann auf der entsprechenden Seite als "Reiter". Die Trennung der einzelnen Label erfolgt durch ein Semikolon (Bsp.: Label 1;Label 2;Label 3;Label 4).
    • Rahmen: über diese Listbox lassen Sie einen Rahmen in der unten angegebenen Rahmen-Farbe um den jeweiligen Bestellschritt zeichnen.
    • Rahmen-Farbe: wählen Sie hier die Farbe des Rahmens um die Bestellschritte.
    • Vorauskasse: aktiviert die Anzeige der Option Vorauskasse.
    • Initialisierung: wählen Sie hier die Initialisierung des Bestellvorgangs. Default bedeutet freien Zugang. Login bedeutet, daß registrierte Benutzer ihre Daten nicht neu eingeben müssen.
    • Bestellung: Modulkomponente zur Definition des Bestellvorganges.
    • Daten: Modulkomponente zur Anzeige der Bestelldaten.
    • Text0-4: Modulkomponenten zur Eingabe und zum Bearbeiten der Bestelldaten.
    • Breite: ist die Breite des Bestellformulars in Pixel.
    • Startseite: hier steht die Seiten-ID der Startseite des Shops.
    • Button Startseite: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion "zurück zur Startseite" festlegen.
    • Button Kasse: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion "zum Warenkorb" festlegen.
    • Button Aktualisieren: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion "Aktualisieren" festlegen.
    • Button Ändern: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion "Warenkorb aktualisieren" festlegen.
    • Button Lieferanschrift: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion "Lieferanschrift" festlegen.
    • Button Kontodaten: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion "Kontodaten" festlegen.
    • Button Weiter: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion "weiter zum nächsten Bestellschritt" festlegen.
    • Button Zurück: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion "zurück zum vorherigen Bestellschritt" festlegen.
    • Button Abbrechen: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion "Bestellvorgang abbrechen" festlegen.
    • Button Senden: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion "Bestellung senden" festlegen.
    • Button Logout: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion "Logout" festlegen.
    • Button Endeseite: hier können Sie einen grafischen Button für die Funktion bspw. "zur Homepage" festlegen.
    • Endeseite: hier können Sie die Seiten-ID eintragen, auf welche nach Abschluß des Bestellvorganges weitergeleitet werden soll.
    • Form-Offsets: Durch diese Eingabe ordnen Sie die nachfolgend beschriebenen Felder 1 - 36 den jeweiligen Bestellschritten bzw. Textblöcken zu. Die Eingabe hat z.. B. die folgende Form:
      Zahl1;Zahl2;Zahl3;Zahl4;Zahl5;Zahl6;Zahl7 - das bedeutet:
      Feld Zahl1 bis Zahl2 ohne Zahl2 -> Hinweistext in der Warenkorbdarstellung
      Feld Zahl2 bis Zahl3 ohne Zahl3 -> Eingabe Rechnungsanschrift/-daten
      Feld Zahl3 bis Zahl4 ohne Zahl4 -> Eingabe Lieferanschrift/-daten
      Feld Zahl4 bis Zahl5 ohne Zahl5 -> Daten für Bankeinzug
      Feld Zahl5 bis Zahl6 ohne Zahl6 -> Anmerkungen
      Feld Zahl6 bis Zahl7 ohne Zahl7 -> Aufmerksam geworden durch, AGB's gelesen, Hinweise
    • Feld1 - Feld 36: Hier ist das Bestellformular definiert, nähere Informationen zu der Beschreibungssprache entnehmen Sie bitte dem Hilfetext: Formulargenerator.
    • Zweispaltig: Sie können das Formular 1- und 2-spaltig anzeigen lassen.
    • Abstand vertikal: Sie legen hier den senkrechten Abstand der Formularfelder pixelgenau fest .
    • Breite Eingabefelder: hier legen Sie die Breite der Formularfelder pixelgenau fest.
    • Sicher: zeigt an ob der Shop über SSL-Verschlüsselung läuft.
    • Ende Text: hier kann der Text eingetragen werden, der angezeigt werden soll, wenn der Kunde seine Bestellung abgeschlossen hat.
    • Bestätigung: wählen Sie in dieser Listbox die Sprache der Bestätigung.
    • Bestätigung Betreff: tragen Sie hier den Betrefftext für die Bestätigungs-Email an Ihre Kunden ein.
    • Bestätigung Von: tragen Sie hier den Namen oder die Emailadresse ein, die in der Bestätigungs-Email an Ihre Kunden angezeigt werden soll
    • Bestätigung Text: hier können Sie den Text für die Bestätigungs-Email eintragen.
    • Aktivierung: wählen sie in dieser Listbox die Art der Aktivierung des Kunden-Logins.
    • Aktivierung_ID: geben sie die ID des Navigationspunktes mit dem Modul ERP Login ein. Dort sind die registrierten Kunden erfaßt.
    • Aktivierung_Betreff: tragen Sie hier den Betrefftext für die Bestätigungs-Email an Ihre Kunden ein.
    • Aktivierung_Von: tragen Sie hier den Namen oder die Emailadresse ein, die in der Bestätigungs-Email an Ihre Kunden angezeigt werden soll.
    • Aktivierung_Text: hier können Sie den Text für die Bestätigungs-Email eintragen.  
    • Weiterleitung: in dieser Listbox können Sie die Art der Weiterleitung wählen.
    • Weiterleitung Betreff: hier können Sie den Betrefftext eintragen, der angezeigt werden soll, wenn Sie die Bestellungen an eine Emailadresse weiterleiten möchten.
    • Weiterleitung An: hier tragen Sie die Emailadresse ein, an welche die Bestellung weitergeleitet werden soll.
    • Weiterleitung Von: Hier können Sie einen Namen oder die Emailadresse eintragen, von wo  die Bestellung versendet wurde.

     

    4.27.3.1 SSL-Verschlüsselung

    Für die SSL-Verschlüsselung des Warenkorbes:

    - Aktivierung der SSL-Verschlüsselung in der Zentrale des jeweiligen Auftrittes
    - danch ändern und speichern eines Navigationspunktes innerhalb des jeweiligen Auftrittes.

    4.27.4 Shop Bestellung

    Der Inhalt Bestellung representiert eine Bestellung, die in Ihrem Shop gespeichert wurde. Die Bestellungen haben dabei je nach Abschluß, im Warenkorb, 5 unterschiedliche Farben:

    • Ware wurde in den Warenkorb gelegt.
    • Anschriftsformular wurde aufgerufen aber nicht ausgefüllt.
    • Personendaten komplett.
    • Zahlungsart wurde ausgewählt.
    • abgeschlossene Bestellung.

    Folgende Datenfelder stehen für einen Bestellvorgang zur Verfügung:

    • Kunde
    • Artikel
    • Warenwert
    • Gutschein
    • Basissumme
    • Summe
    • Rechnung_Firma
    • Rechnung_Anrede
    • Rechnung_Titel
    • Rechnung_Vorname
    • Rechnung_Nachname
    • Rechnung_Adresszusatz
    • Rechnung_Strasse
    • Rechnung_PLZ
    • Rechnung_Ort
    • Rechnung_Land
    • Rechnung_Telefon
    • Rechnung_Fax
    • Kunde_Geburtsdatum
    • Kunde_Email
    • Kunde_Newsletter
    • Kunde_Datenspeicherung
    • Kunde_Datenfreigabe
    • Lieferung_Firma
    • Lieferung_Anrede
    • Lieferung_Titel
    • Lieferung_Vorname
    • Lieferung_Nachname
    • Lieferung_Adresszusatz
    • Lieferung_Strasse
    • Lieferung_PLZ
    • Lieferung_Ort
    • Lieferung_Land
    • Lieferung_Telefon
    • Lieferung_Fax
    • Kunde_Expressversand
    • Kunde_Zahlungsart
    • Kunde_BLZ
    • Kunde_Bank
    • Kunde_KontoNr
    • Kunde_Kontoinhaber
    • Kommentar
    • Referrenz
    • Transaktioncode
    • Affiliatecode

    4.27.5 Shop Land

    Das Modul Shop-Land ist ein wichtiges Modul für die Internationalisierung Ihres Shops. Sie können hier für jedes einzelne Land die spezifischen Zahlungs- und Versandmodalitäten einstellen. Die Einstellungen oder auch neu angelegte Länder werden nach Freischaltung automatisch vom Bestell-Modul übernommen:

    • Name: tragen Sie hier den Namen des Landes ein, für das Sie die folgenden Angaben eintragen.
    • Code: tragen Sie hier das Länderkürzel des jeweiligen Landes ein.
    • Nettorechnung: Bei Aktivierung werden für das jeweilige Land die Produktbruttopreise in der Bestellung gegen Nettopreise ersetzt.
    • Lieferung frei bei Warenwert 0: tragen Sie hier ein, ob für kostenlose Produkte die Lieferung versandkostenfrei ist.
    • Lieferung frei ab: tragen Sie hier ein, ab welchem Bestellwert die Lieferung versandkostenfrei ist.
    • Mindestbestellwert:  tragen Sie hier einen Mindestbestellwert für eine Bestellung ein.
    • Versandgebühr (0-4): Sie können hier bis zu Versandgebühren pro Land festlegen.
    • Expressszuschlag: Hier können Sie einen Expresszuschlag festlegen.
    • Default Zahlungsart: hier können Sie die Standardzahlungsart festlegen.
    • Vorauskasse: hier können Sie die Zahlungsart "Vorauskasse" aktivieren.
    • Rechnung bis: hier können Sie einstellen, bis zu welchem Rechnungsbetrag Sie die Zahlung per Rechnung akzeptieren.
    • Nachnahme: tragen Sie hier die Nachnahme-Gebühr  ein.
    • Ratenzahlung: dient zur Aktivierung der FR-Zahlungsart "Cheque bancaire".
    • Saferpay: Hier können Sie Zahlung per Kreditkarte über PayEngine aktivieren.
    • PayEngine: Hier können Sie Zahlung per Kreditkarte über PayEngine aktivieren.
    • PayPal: Hier können Sie Zahlung per PayPal aktivieren.
    • Ratenkredit: Hier können Sie die Zahlungsart Ratenkredit aktivieren.
    • Lastschrift: stellen Sie hier ein, ob Sie Zahlungen per Lastschrift zulassen.
    • Skonto bei Lastschrift (0.00): hier können Sie festlegen, wieviel Skonto Sie bei der Zahlungsart Lastschrift gewähren möchten.
    • Skonto bei Vorauskasse (0.00): hier können Sie festlegen, wieviel Skonto Sie bei der Zahlungsart Vorauskasse gewähren möchten.

    4.27.6 Shop Empfehlung

    Das Modul Shop-Empfehlung ermöglicht Ihren Kunden Produkte Ihres Shops an Freunde weiterzuempfehlen. Es besteht aus folgenden Formularfeldern:

    • Überschrift: diese Überschrift wird angezeigt, wenn der Kunde auf den Empfehlen-Link geklickt hat. Wenn $Empfehlung eingetragen ist, so wird automatisch das jeweilige Produkt in der Überschrift mit angezeigt, Bsp.: $Empfehlung einem Freund empfehlen
    • Label Email: hier steht ein Hinweistext für den Kunden, er trägt hier die Email-Adresse des Empfängers ein.
    • Label Name: hier steht der Hinweis-Text für den Empfehlenden, wie die eine Emailadresse oder mehrere einzutragen ist.
    • Label From: legen Sie den Text fest, der erscheinen soll, wenn Ihre Emailadresse angezeigt wird.
    • Label Message: hier steht der Text für Informationen an den Empfehlenden, wie bspw. zum Datenschutz etc.
    • Breite: des gesamten Formulars
    • Style: Sie können hier einen speziellen Stil für das Empfehlungsformnular auswählen.
    • Button Senden: legen Sie hier einen graphischen Button für das Versenden der Empfehlung fest.
    • Button Zurück: legen Sie hier einen graphischen Button für "Zurück" fest
    • Subject: hier können Sie den Text für die Betreffzeile der Email an den Kunden eintragen, z.B: $Name empfiehlt Ihnen $Empfehlung; $Name ruft den Namen des Empfehlenden auf, während $Empfehlung den Namen des Produktes einfügt.
    • Email Text: tragen Sie hier den Text an den Empfänger der Empfehlung ein. Sie können den Text zusätzlich noch personalisieren: mit $Link setzen sie den Link auf das empfohlene Produkt, mit $Name rufen Sie den Namen des Empfängers auf und mit $Message die Nachricht des Empfehlenden an den Empfänger.
    • Meldung: hier können Sie eine Meldung über den erfolgreichen Versand der Empfehlung eintragen.
    • Fehlermeldung: hier können Sie Ihren Kunden darauf hinweisen, dass bei dem Vorgang ein Fehler aufgetreten ist.
    • Weiterleitung: tragen Sie hier die Emailadresse ein, an die die Empfehlung weitergeleitet werden soll.

    4.27.7 Shop Direktbestellschein

    Das Modul Shop-Direktbestellschein ermöglicht Ihren Kunden durch die Eingabe von Artikelnummer und Anzahl verschiedene Produkte direkt in ein Formular einzutragen und diese zu bestellen. Folgende Einstellungen können Sie in dem Modul vornehmen:

    • Überschrift: tragen Sie hier die Überschrift für den Direktbestellschein ein
    • Inhalt: hier haben sie die Möglichkeit weitere allgemeine Informationen an Ihre Kunden zu veröffentlichen. Diese werden dann über dem Direktbestellschein angezeigt.
    • Zeilen: tragen sie hier die Anzahl der Zeilen/Produkte des Direktbestellscheins ein.
    • Button Test: hier können Sie einen graphischen Button festlegen. Der Kunde kann hier seine Eintragungen auf Korrektheit überprüfen.
    • Button Korb: hier können Sie einen graphischen Button festlegen. Nach Eingabe aller Produkte kann der Kunde diese nun in den Warenkorb legen.
    • Produkt Inhaltstyp: hier steht die ID des Inhaltstyp Produkt
    • Bestellung: hier steht die Seiten-ID des Navigationspunktes Bestellungen in den die eingetragenen Daten übertragen werden.

    4.27.8 TipsUndLösungen

    4.27.8.1 Shop

    Damit im Shop der Preis und die Währung landesspezifisch dargestellt wird (Funktion formatPrice () ), muß unter Sprachen ein entsprechender Inhalt angelegt werden. Dort werden folgende Einstellungen vorgenommen:

    Preis Präfix: wird dem Preis vorangestellt
     
    Preis Tausend: Tausendertrennzeichen
     
    Preis Dezimal: Trennzeichen für die Nachkommastellen
     
    Preis Suffix: wird dem Preis nachgestellt

    4.27.8.2 Saferpay Codes and Card-Provider

    Currency Codes

    Saferpay uses ISO 4217 currency codes to identify transaction currency. The following currencies are currently supported, but not every provider is capable of treating every currency. Please contact your local distributor to receive a list of supported currencies for your country.

    Currency Code

    Description

    CHF

    Switzerland, Schweizer Franken

    CZK

    Czechia, Czech Koruna

    DKK

    Danmark, Danish Krone

    EUR

    European Economic and Monetary Union (EMU), Euro

    GBP

    Great Britain, Pound Sterling

    PLN

    Poland,  Polnische Zloty

    SEK

    Sweden, Swedish Krona

    USD

    United States, US Dollar

    Language Codes

    The Saferpay Virtual Terminal supports different languages. The standard language is German. To show the VT in a different language you have to specify the LangId Attribute in the PayInit Message.

    The following languages are currently supported:

    Language Code

    Description

    en

    English

    de

    German

    fr

    French

    it

    Italian

    Time and Date Formats

    Time and Date Formats are represented in a language indifferent manner. Therefore time and date are always in GMT+1 (Europe/Zurich). The format is defined as follows:

    YYYYMMDDhhmmss

    Example

    The 3. January 2001, 11:40:21 PM is displayed as follows:

    20010103234021

    Result Codes

    Value

    Name

    Description

    0

    Authorization Successful

      

    5

    Access Denied

    The access to the specified account was denied by Saferpay.

    21

    Invalid Structure

    Invalid structure of request.

    22

    Unknown Action

    Unknown action attribute.

    23

    Invalid Action

    Invalid action attribute or action not possible.

    61

    Invalid Card

    The static checks failed on this card (range check, LUHN check digit).

    62

    Invalid Date

    Invalid expiration date.

    63

    Card Expired

    The card has expired.

    64

    Unknown Card

    The card type is unknown, the BIN range could not be assigned to a known card brand.

    65

    Authorization Denied

    The processor has denied the transaction request.

    67

    No Contract

    No contract exists for the card/currency combination specified.

    68

    Ambigous Contract

    More than one contracts exist for the specified card/currency combination.

    75

    Missing Parameter

    One or more mandatory parameters are missing

    76

    Connect Failed

    The connection to the card processor could not be established or was broken during the request.

    Retry the request.

    77

    No Endpoint

    No endpoint is specified for the processor of the card. This processor may not support online authorization of cards.

    78

    Internal Error

    A system error has occurred during processing the request. Retry the request if possible.

    80

    No Terminal

    Terminal does not exist.

    82

    Not Found

    Transaction not found.

    83

    Invalid Currency

    The specified currency code is invalid.

    84

    Invalid Amount

    The specified amout is invalid or does not match the rules for the currency.

    87

    Prevalidate Denied

    Access denied.

    88

    Reservation Invalid

    Reservation invalid.

    89

    Reservation Overbooked

    Amount of reservation overbooked.

    90

    Contract Disabled

    The contract for this card is currently disabled.

    97

    Already Captured

    Transaction already captured (PayComplete)

    98

    Invalid Signature

    Invalid signature

    102

    Not Supported

    Function not supported by provider.

    104

    Denied Blacklist

    Card number in customer black list.

    105

    Denied Country

    Card number not in country BIN range list.

    151

    Timeout Response

    Timeout waiting on authorization response.

    Retry the request.

    152

    Unknown Error

    Unknown (system) error.

    301

    Authentication Error

    An error happened during the authentication request. The merchant application could choose to

    - continue the payment without authentication or

    - ask customer for other payment method or

    - stop the payment.

    Error Codes

    This document contains all the error codes returned by the Saferpay Application Components (SAC). The file idperrc.h shipped with the SAC contains the codes. For error checking in the different programming languages, please see the samples. Some error codes are operating system specific. All result codes are returned in the HEX format.

    Result Code

    #define

    Short description

    Description

    0x00000000

    IDP_S_OK

    successful

    The operation was successful

     

     

     

     

    0x80040201

    IDP_E_CONTEXT

    no context present

    Configuration path is not set; call MessageFactory.Open()

    0x80040202

    IDP_E_FILE_NOT_FOUND

    file not found

     

    0x80040203

    IDP_E_FILE_ERROR

    file I/O error

     

    0x80040204

    IDP_E_INVALID_FILE

    invalid file format

    file does not contain valid XML content

    0x80040205

    IDP_E_BUFFER_SIZE

    the buffer size is too small

     

    0x80040206

    IDP_E_INVALID_URL

    invalid URL

     

    0x80040207

    IDP_E_INVALID_OPTION

    invalid option

    invalid configuration option

    0x80040208

    IDP_E_REQUEST_FAILED

    request failed

     

    0x80040209

    IDP_E_CRYPT

    cryptographic error

     

    0x8004020a

    IDP_E_NO_ENDPOINT

    no endpoint

    Missing VTAUTOURL attribute in the "config.xml" file

    0x8004020b

    IDP_E_INVALID_KEYBLOB

    invalid key blob

     

    0x8004020c

    IDP_E_FAIL

    command failed

     

    0x8004020d

    IDP_E_NOT_FOUND

    requested item was not found

     

    0x8004020e

    IDP_E_NO_KEYID

    no key identifier specified

    Configuration path is not set or contains no valid key files, call MessageFactory.Open()

    0x8004020f

    IDP_E_NO_CONFIG

    no configuration found

    Missing files in the configuration path, reconfigure Saferay

    0x80040210

    IDP_E_KEY_NOT_FOUND

    the requested key was not found

     

    0x80040211

    IDP_E_UNEXPECTED

    unexpected error

     

    0x80040212

    IDP_E_NO_DEFAULT_PATH

    no default path was supplied

     

    0x80040213

    IDP_E_REQUEST_ERROR

    the request failed

     

    0x80040214

    IDP_E_VERIFY_FAILED

    invalid signature

     

    0x00040215

    IDP_E_INVALID_DATE

     

     

    0x80040216

    IDP_E_INVALID_HANDLE

     

     

    0x80040217

    IDP_E_OUT_OF_MEMORY

     

     

    0x80040218

    IDP_E_PARAMETER

     

     

    0x80040219

    IDP_E_RESOURCE_NOT_FOUND

     

    config file was not found

     

     

     

     

     

     

     

     

    0x80042000

    IDP_HTTP_BASE

     

    Last three digits represent the hexadecimal HTTP error

    0x80042019

    IDP_HTTP_INVALID_URL

     

     

    0x80042020

    IDP_HTTP_INVALID_PROTOCOL

     

     

    0x80042021

    IDP_HTTP_DNS_ERROR

     

     

    0x80042022

    IDP_HTTP_INVALID_RESPONSE

     

     

    0x80042023

    IDP_HTTP_INVALID_STATE

     

     

    0x80042fff

    IDP_HTTP_END

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    0x80043000

    IDP_SOCKET_BASE

     

    Last three digits represent the hexadecimal, operating system specific socket error

    0x80043fff

    IDP_SOCKET_END

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    0x80044000

    IDP_SSL_BASE

     

    Last three digits represent the hexadecimal SSL error

    0x80044fff

    IDP_SSL_END

     

     

     

     

     

     

    urlmon.dll results:

     

     

     

    0x80070005

     

    access to URL resource denied

     

    0x800c0005

     

    URL resource not found

     

    0x800c0006

     

    URL resource not found

     

    0x800c000c

     

    invalid URL request

     

     

     

     

     

    socket results:

     

     

     

    IDP_SOCKET_BASE + 61

     

    connection refused

     

    IDP_SOCKET_BASE + 60

     

    connection timeout

     

    IDP_SOCKET_BASE + 54

     

    connection reset

     

    IDP_SOCKET_BASE + 53

     

    connection aborted

     

    IDP_SOCKET_BASE + 51

     

    network not reachable

     

    Windows specific:

     

     

     

    0x80070000 + XXXX

    See on the MSDN

     

     

     

     

     

     

    http:

     

     

     

    IDP_HTTP_DNS_ERROR

     

    DNS lookup failed

     

    IDP_HTTP_BASE + 401

     

    access to URL resource denied

     

    IDP_HTTP_BASE + 404

     

    URL resource not found

     

    IDP_HTTP_BASE + 503

     

    server temporarily unavailable

     

    Saferpay Card-Provider

    This file contains information about card processor identification codes currently used by Saferpay. Testing providers are not listed.

    Name Provider Id Service
    AirPlus Corporate Card 486 GICC
    AirPlus Corporate Card USD 488 GICC
    American Express CAR 1 CARCDS
    American Express CAR EUR 112 CARCDS
    American Express CAR USD 57 CARCDS
    American Express GICC 77 GICC
    American Express GICC CHF 333 GICC
    American Express GICC GBP 303 GICC
    American Express GICC USD 156 GICC
    American Express POS 239
    Bonus Card CAR 516 CARCDS
    Bonus Card CAR 3C 15 CARCDS
    Bonus Card NSP 454 CARCDS
    Bonus Card POS 452
    Diners Club CAR 5 CARCDS
    Diners Club CAR EUR 205 CARCDS
    Diners Club CAR USD 181 CARCDS
    Diners Club Citicorp 81 GICC
    Diners Club Citicorp CHF 199 GICC
    Diners Club Citicorp EUR 179 GICC
    Diners Club Citicorp GBP 197 GICC
    Diners Club Citicorp GBP 334 GICC
    Diners Club Citicorp USD 245 GICC
    Diners Club Citicorp USD 195 GICC
    Diners Club POS 235
    eps Bank Austria Creditanstalt 341 EPS
    eps BAWAG P.S.K. Gruppe 345 EPS
    eps Erste Bank und Sparkassen 343 EPS
    eps Erste Bank und Sparkassen (T) 357 EPS
    eps Hypo Bankengruppe 541 EPS
    eps Raiffeisen 344 EPS
    eps Volksbanken 542 EPS
    eScore Adress Verification 167 AV
    eScore Adress Verification 155 AV
    Geschenkkarte EP2 415 ep2:ACQSUB
    Geschenkkarte POS 402
    InterCard LSV 132 ZVT
    IQA Adress Verification 159 AV
    JCB B+S ep2 (TKC) 478 ep2:ACQSUB
    JCB B+S GICC 106 GICC
    JCB B+S TRT3 CHF 277 GICC
    JCB CAR 12 CARCDS
    JCB POS 253
    Lastschrift B+S 352 ZVT
    Maestro CH Aduno ep2 506 ep2:ACQSUB
    Maestro CH B+S POS 512
    Maestro CH Multipay ep2 332 ep2:ACQSUB
    Maestro CH Multipay POS 241
    Maestro CH. B+S ep2 (TKC) 480 ep2:ACQSUB
    Maestro Intl. Acredos 535 ep2:ACQSUB
    Maestro Intl. Aduno ep2 504 ep2:ACQSUB
    Maestro Intl. B+S ep2 (TKC) 474 ep2:ACQSUB
    Maestro Intl. B+S POS 514
    Maestro Intl. Multipay ep2 361 ep2:ACQSUB
    Maestro Intl. Multipay POS 249
    Maestro Intl. Streamline ep2 427 ep2:ACQSUB
    Mastercard Acredos 537 ep2:ACQSUB
    MasterCard Aduno CAR 100 CARCDS
    MasterCard Aduno CAR EUR 110 CARCDS
    MasterCard Aduno CAR GBP 327 CARCDS
    MasterCard Aduno CAR USD 108 CARCDS
    MasterCard Aduno ep2 328 ep2:ACQSUB
    MasterCard AirPlus 141 GICC
    MasterCard AirPlus GBP 525 GICC
    MasterCard AirPlus USD 432 GICC
    MasterCard B+S ep2 (Datatrans) 379 ep2:ACQSUB
    MasterCard B+S ep2 (TKC) 472 ep2:ACQSUB
    MasterCard B+S GICC 104 GICC
    MasterCard B+S GICC GBP 227 GICC
    MasterCard B+S GICC USD 223 GICC
    MasterCard B+S POS 482
    MasterCard B+S SET 163 SET/NETLIFE
    MasterCard B+S TRT3 CHF 273 GICC
    MasterCard Citcorp SET 166 SET/NETLIFE
    MasterCard Citicorp 79 GICC
    MasterCard Citicorp CHF 193 GICC
    MasterCard Citicorp CHF 255 GICC
    MasterCard Citicorp DKK 257 GICC
    MasterCard Citicorp DKK 207 GICC
    MasterCard Citicorp EUR 177 GICC
    MasterCard Citicorp GBP 189 GICC
    MasterCard Citicorp GBP 259 GICC
    MasterCard Citicorp SEK 261 GICC
    MasterCard Citicorp SEK 209 GICC
    MasterCard Citicorp USD 219 GICC
    MasterCard Citicorp USD 187 GICC
    MasterCard ConCardis 116 GICC
    MasterCard ConCardis CHF 120 GICC
    MasterCard Concardis ep2 463 ep2:ACQSUB
    MasterCard ConCardis SET 153 SET/NETLIFE
    MasterCard ConCardis USD 148 GICC
    MasterCard Multipay CAR 2 CARCDS
    MasterCard Multipay ep2 330 ep2:ACQSUB
    MasterCard Multipay NSP 324 CARCDS
    MasterCard Multipay POS 237
    MasterCard Multipay POS alt 251
    MasterCard Multipay SET 96 SET/NETLIFE
    MasterCard OmniPay Postbank 358 GICC
    MasterCard Streamline ep2 423 ep2:ACQSUB
    MC ConCardis CHF 124 GICC
    Mediamarkt EP2 413 ep2:ACQSUB
    Mediamarkt POS 393
    Multipay CAR 400 CARCDS
    myOne Card EP2 411 ep2:ACQSUB
    myOne Card POS 391
    myOne NSP 444 CARCDS
    Paybox 147 PAYBOX
    Paybox Test 164 PAYBOX
    Post Finance Yellownet 384 PFYN
    PostCard DebitDirect 322 PCDD
    Postcard SET 173 SET/XPAY
    Postcard SET alt 88 SET/XPAY
    PowerCard POS 459
    Rechnung 114 BILL
    Reka-Card POS 508
    Visa Acredos 539 ep2:ACQSUB
    VISA Aduno CAR CHF 527 CARCDS
    VISA Aduno CAR EUR 531 CARCDS
    VISA Aduno CAR USD 529 CARCDS
    VISA Aduno DEM 135 CARCDS
    VISA Aduno ep2 365 ep2:ACQSUB
    VISA Aduno GBP 133 CARCDS
    VISA Aduno ITL 143 CARCDS
    VISA Aduno POS 389
    VISA AirPlus 139 GICC
    VISA AirPlus GBP 523 GICC
    VISA AirPlus USD 430 GICC
    VISA B+S ep2 (Datatrans) 381 ep2:ACQSUB
    VISA B+S ep2 (TKC) 476 ep2:ACQSUB
    VISA B+S GICC 102 GICC
    VISA B+S GICC GBP 229 GICC
    VISA B+S GICC USD 225 GICC
    VISA B+S POS 484
    VISA B+S SET 162 SET/NETLIFE
    VISA B+S TRT3 CHF 275 GICC
    VISA Citicorp 69 GICC
    VISA Citicorp CHF 191 GICC
    VISA Citicorp CHF 263 GICC
    VISA Citicorp DKK 265 GICC
    VISA Citicorp DKK 211 GICC
    VISA Citicorp EUR 175 GICC
    VISA Citicorp GBP 269 GICC
    VISA Citicorp GBP 185 GICC
    VISA Citicorp SEK 213 GICC
    VISA Citicorp SEK 267 GICC
    VISA Citicorp SET 165 SET/NETLIFE
    VISA Citicorp USD 183 GICC
    VISA Citicorp USD 221 GICC
    VISA ConCardis 118 GICC
    VISA ConCardis CHF 122 GICC
    VISA ConCardis CHF 126 GICC
    VISA Concardis ep2 461 ep2:ACQSUB
    VISA ConCardis SET 152 SET/NETLIFE
    VISA ConCardis USD 150 GICC
    VISA Corner CAR CHF 4 CARCDS
    VISA Corner CAR EUR 65 CARCDS
    VISA Corner CAR USD 55 CARCDS
    VISA Multipay CAR 339 CARCDS
    VISA Multipay ep2 363 ep2:ACQSUB
    VISA Multipay NSP 337 CARCDS
    VISA Multipay POS 231
    VISA Multipay POS Smash 233
    VISA Multipay SET 94 SET/NETLIFE
    VISA OmniPay Postbank 359 GICC
    VISA Streamline ep2 425 ep2:ACQSUB
    VISA UCC CAR CHF 3 CARCDS
    VISA UCC CAR EUR 51 CARCDS
    VISA UCC CAR GBP 310 CARCDS
    VISA UCC CAR USD 13 CARCDS
    VISA UCC DEM 137 CARCDS
    VISA UCC Purchasing 63 CARCDS

    4.28 Sitemap

    Das Sitemap-Modul enthält 6 Datenfelder zur Definition der Sitemap.

    • Überschrift: eine Überschrift mit maximal 255 Zeichen.
    • Spalten: die Anzahl der Spalten für die Anzeige der Hauptpunkte.
    • Abstand horizontal: der horizontale Abstand zwischen den Spalten.
    • Attribute Kopf: HTML-Attribute für den <TD>-Tag des Kopfes.
    • Attribute Kopf-Link: HTML-Attribute für den <A>-Tag des Kopf-Links.
    • Einträge Style Prefix: das Prefix für die Style-Definitionen der Unterebenen.

    4.29 Slider-Karusell

    Der Wechsel der Bilder und Textelemente geschieht nicht einzeln sondern immer blockweise, d.h. alle sichtbaren Elemente werden mit jedem Wechsel gegen neue ausgetauscht.

    Folgende Wechsel sind dabei möglich: Bildwechsel als Endlosschleife, Scrollen mit Rücklauf zum Anfang wenn das Ende der Sequenz erreicht ist und Überblendung (fading).

    Wichtig: Beim Start einer Sequenz muss für die sichtbaren Elemente im DIV oder im IMG "display:none;" ausgetragen sein. Für alle anderen Elemente muss "display:none;" eingetragen sein.

    Dabei sind folgende Variablen einzustellen:

    Bildwechsel als Endlosschleife: carousel_slider('car', 8, 3, 2000);
    8 = Anzahl der Bilder einer vollständigen Sequenz
    3 = Anzahl der auf einmal sichtbaren Bilder
    2000 = Dauer bis zum nächsten Bildwechsel in Millisekunden

    Scrollen mit Rücklauf: scroll_slider('scr2', 3, 48, 4000);
    3 = Anzahl der angezeigten Elemente
    48 = die Anzahl der Zwischenschritte beim Scrollvorgang
    4000 = Dauer bis zum nächsten Bildwechsel in Millisekunden

    Überblendung: carousel_slider('slid', 8, 2, 1000, 30);
    8 = Anzahl der Bilder in der Sequenz gesamt,
    2 = sichtbare Elemente pro Wechsel
    1000 = Dauer bis zum nächsten Bildwechsel in Millisekunden
    30 = Dauer der Überblendung

    4.30 Suche

    Das Suche-Modul enthält 2 Datenfelder für die Suche.

    • Meldung Eingabe - eine Meldung die zur Eingabe einer Suchanfrage auffordert.
    • Meldung keine Treffer - eine Meldung die bei einer leeren Trefferliste angezeigt wird.

    4.31 Text

    Das Text-Modul besteht nur aus einen Datenfeld mit maximal 65.535 Zeichen, welches mit Hilfe eines <TEXTAREA> bearbeitet wird. Es enthält darüber hinaus keine zusätzlichen Formatierungen oder Designelemente.

    4.32 Video-Player

    Im Modul Video-Player können Sie die Konfiguration und das grundsätzliche Verhalten des Video-Moduls einstellen:

    Folgende Einstellungen können Sie vornehmen:

    • Überschrift: geben Sie hier die Überschrift ein. Sie erscheint im Kopfbereich links.
    • Logo: wählen Sie hier das Logo. Es erscheint im Kopfbereich rechts.
    • Startseite: hier kann das Layout für die Startseite des Moduls eingerichtet werden.
    • Player-Seite: hier kann das Layout für die Abspielseite des Moduls eingerichtet werden.
    • Video-Leisten-Spalten: falls Sie mehrere Videos zum Abspielen bereitstellen wollen, können Sie hier die Anzahl der Spalten für die Vorschau der Videos eintragen.
    • Scroll-Breite: hier legen Sie die Breite des Video-Moduls fest.
    • Scroll-Höhe: hier legen Sie die Höhe des Video-Moduls fest.
    • Hilfe-Button: hier können Sie einen grafischen Button festlegen, der das Hilfefenster öffnet.
    • Einstellungen-Button: hier wählen Sie einen grafischen Button, über den sie zum Einstellungen-Dialog gelangen.
    • Weiter-Button: hier können Sie einen grafischen Button festlegen, damit ein Film ausgewählt werden kann. Hinweis! möchten Sie einen Film auswählen, muß hierzu entweder auf den "weiter"-Button oder auf das Video-Vorschau - Bild geklickt werden.
    • Video: Hier können Sie das Design der Video-Vorschau konfigurieren.
    • Controls: hier legen Sie fest, ob die Abspiel-Button der Player angezeigt werden sollen.
    • Status: hier können Sie die Status-Zeile der Player ein- und ausblenden.
    • Autostart: hier legen Sie fest ob ein ausgewählter Film sofort gestartet werden soll oder erst nachdem der User im Player auf den "Play-Button" geklickt hat.
    • Default-Format: hier stellen Sie ein welche Bandbreite und welches Videoformat standardmäßig abgespielt werden soll.
    • Default-Zoom: hier können Sie festlegen in welcher Auflösung das Video standardmäßig  angezeigt werden soll.
    • Pfad: wählen Sie hier den Pfad, unter dem die Videos zu finden sind.

    4.32.1 Video

    Das Video-Modul ermöglicht Ihnen die komfortable Präsentation von Videos für Ihre Kunden. Sie können hier Videos gruppieren, in unterschiedlichen Formaten und Auflösungen zur Verfügung stellen, sowie verschiedene Player aufrufen.
    In diesem Bereich legen Sie die Parameter für die einzelnen Videos fest.

    Sie können folgende Einstellungen vornehmen:

    • Gruppe: Hier können Sie das neu angelegte Video einer Gruppe zuordnen.
    • Datei: Tragen Sie hier den Pfad und den Dateinamen für den Aufruf des Videos ein.
    • Format: Ordnen Sie hier das Video dem entsprechende Format zu.
    • Breite: Tragen Sie hier die Breite des Videos pixelgenau ein.
    • Höhe: Tragen Sie hier die Höhe des Videos pixelgenau ein.

    4.32.2 Video-Gruppe

    Hier können Sie eine Gruppe von einem Video für die unterschiedlichen Player und Bandbreiten anlegen.

    Sie können hier folgende Einstellungen vornehmen:

    • Name: Tragen Sie hier den Namen des Videos ein.
    • Bild: Hier können Sie ein Vorschaubild für das Video festlegen.
    • Text: Hier können Sie einen einleitenden Text für das Video eintragen. 

    4.32.3 Video-Format

    Hier können Sie den User auswählen lassen in welcher Qualität (ISDN oder DSL) und mit welchem Player er sich das Video ansehen möchte.

    Nehmen Sie hierzu folgende Eintragungen vor:

    • Name: tragen Sie hier den Namen des Players und die Verbindungsart ein (bspw. Real Player - DSL oder Windows Media Player - ISDN).
    • Player: tragen Sie hier den aufzurufenden Player ein (bspw. Real Player).

    4.32.4 Video-Zoom

    Sie können für das Video-Modul unterschiedliche Zoomgrößen einrichten und so dem User die Möglichkeit geben, Ihre Videos in unterschiedlichen Größen betrachten zu lassen.

    Nehmen Sie hierzu folgende Einstellungen vor:

    • Name: tragen Sie hier die Bezeichnung der gewünschten Auflösung ein (bspw. für eine doppelte Videogröße "200%").
    • Faktor: hier tragen Sie den entsprechenden Multplikationsfaktor ein (bspw. 200% benötigt den Faktor: 2.00 oder für 150% - Faktor: 1.50 )

    Hinweis! Für die Einstellung Vollbildmodus tragen Sie bitte "0.00" ein.

    4.32.5 TipsUndLösungen

    4.32.5.1 Video-Player

    • Listbox Startseite: Pfade für die Listbox 'Pfad' im Inhalt Video-Player werden angelegt, in dem im Verzeichnis serv/modules/Video_Player/Startseite eine Datei [Name].inc angelegt wird. Der Name erscheint dann in der Auswahlliste.
      Der Inhalt kann z. B. folgendes Format haben:

      <?
      echo '
      <!-- hell=F2F8FC, mittel=BFDDEF, dunkel=003162 -->
      <style type="text/css" media="all">
      <!--
       body
        #Ueberschrift
        { font-size:24px; color:#003162; font-family:Verdana, Geneva, Arial, 
           Helvetica, sans-serif; }
        ...
      -->
      </style>

      <TABLE border="0" cellspacing="0" cellpadding="0" width=780>
      ...
      </TABLE>
      ';
      ?>

      Er beschreibt den Aufbau der Seite.
    • Listbox Player-Seite: Pfade für die Listbox 'Pfad' im Inhalt Video-Player werden angelegt, in dem im Verzeichnis serv/modules/Video_Player/Player eine Datei [Name].inc angelegt wird. Der Name erscheint dann in der Auswahlliste.
      Der Inhalt kann z. B. folgendes Format haben:

      <?
      echo '
      <style type="text/css" media="all">
      <!--
       body
        #Ueberschrift
        { font-size:24px; color:#003162; font-family:Verdana, Geneva, Arial,
           Helvetica, sans-serif; }
         ... 
      -->
      </style>

      <TABLE border="0" cellspacing="0" cellpadding="0" width=780>
      ...
      </TABLE>
      ';
      ?>

      Er beschreibt den Aufbau der Seite.
    • Listbox Video: Pfade für die Listbox 'Pfad' im Inhalt Video-Player werden angelegt, in dem im Verzeichnis serv/modules/Video_Player/Video eine Datei [Name].inc angelegt wird. Der Name erscheint dann in der Auswahlliste.
      Der Inhalt kann z. B. folgendes Format haben:
      <?
      $hash[] = '
      <TABLE border="0" cellspacing="0" cellpadding="0" width=248>
      <!-- Spacer -->
      <TR>
        <TD><INPUT type="image" name="'.$ID.'" '.$SRC.' alt="" border=0></TD>
        <TD><IMG src="http://www.metadevices.de/obj//s.gif" width=6 border=0 alt=""></TD>
        <TD id=TextKlein><B>'.$Name.'</B><BR>'.$Text.'</TD>
        <TD><IMG src="http://www.metadevices.de/obj//s.gif" width=6 border=0 alt=""></TD>
      </TR>
      </TABLE>
      ';
      ?> 
      Er beschreibt den Aufbau der Seite.
    • Listbox Pfad:Pfade für die Listbox 'Pfad' im Inhalt Video-Player werden angelegt, in dem im Verzeichnis serv/modules/Video_Player/Path eine Datei [Name].inc angelegt wird. Der Name erscheint dann in der Auswahlliste.
      Der Inhalt muß folgendes Format haben:
      <?
      $Path = 'http://web1.a15162228.alturo-server.de/obj/';
      ?> 

    4.33 Video-Player Bedienung

    Bei der Bedienung des Video-Players gehen Sie bitte wie folgt vor:

    • Wählen Sie das gewünschte Format aus. Berücksichtigen Sie dabei, über welche Internetverbindung Sie verfügen und welcher Video-Player auf Ihrem Rechner installiert ist.
    • Wählen Sie nun in der Film-Vorschau den gewünschten Film aus. Klicken Sie dazu entweder auf das Vorschaubild des Filmes oder auf den "Weiter"-Button am Ende des Beschreibungstextes zum Film.
    • Je nach interner Einstellung des Moduls startet der Film automatisch. Falls der Film nicht automatisch startet, klicken Sie bitte auf den "Play"-Button des Players.


    Probleme beim Abspielen des Videos:

    Der Film wurde ausgewählt doch der Player ist nicht zu sehen:

    1. Sie haben in der Format-Auswahl einen Player ausgewählt, der nicht auf Ihrem Rechner installiert ist. Klicken Sie auf Einstellungen und wählen Sie einen anderen Player aus. Sollten Sie keinen der aufgeführten Player installiert haben, finden Sie auf der Startseite die entsprechenden Links zu den Herstellerseiten für den Download der erforderlichen Player.

    Der Player ist zu sehen doch der Film startet nicht:

    1. Drücken Sie den Play-Button im Video-Player.
    2. Sie haben nicht den erforderlichen Codec auf Ihrem Rechner installiert. In diesem Fall bekommen Sie automatisch einen Hinweis für den Download des Codecs angezeigt.

    5 Editor

    5.1 Keyboard Shortcuts

    Working with a Document

    • Esc – closes a CKEditor dialog window, drop-down list, or context menu. Also moves from the context menu submenu to the parent option.
    • Enter – selects a CKEditor function from the toolbar, drop-down list, or context menu. Equivalent to the OK button in a dialog window.
    • Shift+F10, Menu/Application key – opens the element's context menu.

    Navigation

    • Home – jumps to the beginning of the line.
    • Ctrl+Home – jumps to the beginning of the document.
    • End – jumps to the end of the line.
    • Ctrl+End – jumps to the end of the document.
    • PgDn – scrolls down the document, approximately by the length of the editing area.
    • PgUp – scrolls up the document, approximately by the length of the editing area.

    Writing

    • Enter (Return) – ends a paragraph and starts a new one.
    • Shift+Enter – adds a line break.
    • Backspace, Del – deletes a character.
    • Ctrl+Backspace, Ctrl+Del – deletes a word.

    Undo and Redo

    • Ctrl+Z – performs the undo operation.
    • Ctrl+Y – performs the redo operation.

    Cut, Copy and Paste

    • Ctrl+X, Shift+Del – cuts a text fragment to clipboard.
    • Ctrl+C – copies a text fragment to clipboard.
    • Ctrl+V, Shift+Insert – pastes a text fragment from clipboard.

    Text Selection

    • Ctrl+A – selects all document contents.
    • Shift+Arrow – selects a text fragment by letters.
    • Ctrl+Shift+Arrow – selects a text fragment by words.
    • Shift+Home – selects a text fragment from the cursor to the beginning of the line.
    • Shift+End – selects a text fragment from the cursor to the end of the line.
    • Ctrl+Shift+Home – selects a text fragment from the cursor to the beginning of the document.
    • Ctrl+Shift+End – selects a text fragment from the cursor to the end of the document.
    • Shift+PgDn – selects a text fragment of approximately the length of the editing area starting from the cursor and going down.
    • Shift+PgUp – selects a text fragment of approximately the length of the editing area starting from the cursor and going up.

    Text Styling

    • Ctrl+B – applies bold formatting to a text fragment.
    • Ctrl+I – applies italics formatting to a text fragment.
    • Ctrl+U – applies underline formatting to a text fragment.

    Rich Text

    • Ctrl+L – opens the Link dialog window.

    Accessibility

    • Alt+0 – opens Help.
    • Alt+- (minus) – collapses and restores the toolbar.
    • Alt+F10 – enters the toolbar or the tab list of the currently open dialog window.
    • Alt+F11 – enters the elements path.
    • Tab – moves to the next toolbar button group, context menu suboption, elements path element, dialog window element, or dialog window tab while in the tab list.
    • Right Arrow – moves to the next toolbar button within the group, context menu suboption, elements path element, dialog window element, or dialog window tab while in the tab list.
    • Tab or Down Arrow – moves to the next drop-down list or context menu option.
    • Shift+Tab – moves to the previous toolbar button group, context menu parent option, elements path element, dialog window element, or dialog window tab while in the tab list.
    • Left Arrow – moves to the previous toolbar button within the group, context menu parent option, elements path element, dialog window element, or dialog window tab while in the tab list.
    • Shift+Tab or Up Arrow – moves to the previous drop-down list or context menu option.
    • Space or Enter – activates a toolbar button, a context menu option, a drop-down list option, an elements path element, or a dialog window tab once selected. Also enters a context menu submenu, if it is available.

    5.2 Funktionen


    Menü oben

     Navigation Zurück

     Inhalt speichern

     Layout Ansicht

     Code Ansicht

     Inhalt Ausschneiden

     Inhalt kopieren

     Inhalt einfügen

     Inhalt Suchen

     Aktion Zurück

     Aktion Vorwärts

     Link, Anker oder Style einfügen

     Link, Anker oder Style entfernen

     Bild einfügen

     Tabelle einfügen

     Ränder anzeigen

     unsichtbare Elemente anzeigen

     Hintergrundfarbe

     Text fett stellen

     Text kursiv stellen

     Text unterstreichen

     Text linksbündig ausrichten

     Text zentrieren

     Text rechtsbündig ausrichten

     Nummerierte Liste

     Aufzählung

     Texteinzug verringern

     Texteinzug vergrößern

     
    Menü unten

     Zeile einfügen

     Zeile entfernen

     Spalte einfügen

     Spalte entfernen

     Zelle einfügen

     Zelle entfernen

     Zellen zusammenfügen

     Zelle spalten

     

    5.3 Text bearbeiten

    Sie können die Darstellung Ihres Textes verändern sofern diese nicht den allgemeinen Einstellungen in Ihren CSS-Stylesheets widerspricht. Die grundsätzliche Vorgehensweise ist hier:

    • Markieren Sie das gewünschte Wort, oder den entsprechenden Textabschnitt.
    • Klicken Sie auf die gewünschte Funktion: 
       neue Hintergrundfarbe einstellen
       Text fett darstellen
       Text kursiv darstellen
       Text unterstrichen darstellen
       Aufzählung numerisch
       Aufzählen
       Text linksbündig ausrichten
       Text zentriert ausrichten
       Text rechtsbündig ausrichten
       Texteinzug vergrößern
       Texteinzug verringern
    • Speichern Sie die Änderungen durch Klick auf "OK" oder im Editor auf das "Speichern"-Symbol  .

    5.4 Bild einfügen

    • Gehen Sie mit dem Cursor an die Stelle, wo Sie das Bild einfügen möchten.
    • Klicken Sie auf das "Bild einfügen" Symbol .
    • Es erscheint nun ein neues Fenster, wählen Sie hier aus Ihrem Bildverzeichnis das gewünschte Bild durch Klick aus.
    • Tragen Sie nun die gewünschten Parameter, wie bspw. Bildbezeichnung, Anker, Ausrichtung etc. ein. Beim Verwenden von CSS-Abständen beachten Sie bitte, dass diese in älteren Browsern (Netscape 4.xx) mitunter nicht korrekt angezeigt werden.
    • Klicken Sie auf "Einfügen".

    5.5 Tabelle einfügen

    Klicken Sie auf das "Tabellen einfügen" Symbol  .
    Es öffnet sich ein neues Fenster. Geben Sie die einzelnen Parameter für Ihre Tabelle ein. Im rechten Bereich dieses Fensters sehen Sie eine aktuelle Vorschau Ihrer Einstellungen.
    Um eine Farbe festzulegen klicken Sie in das entsprechende Farbfeld. Es öffnet sich ein Farbauswahlfenster. Sie können eine Farbe aus dem Farbraster auswählen oder eine Farbe über den HTML-Code eintragen oder den entsprechenden RGB-Wert der Farbe eintragen. Die aktuell gewählte Farbe sehen sie im unteren Bereich der Farbvorschau. Durch "Enter" tragen Sie die Farbe in den Tabellen-Dialog ein.

    TIP! Sie können einzelne Tabellenfelder umfärben, in dem Sie auf Hintergrundfarbe einfügen  gehen, die gewünschte Farbe auswählen und bei geöffneten Farbauswahlfenster in die entsprechenden Tabellenzellen klicken. Sie beenden den Vorgang durch "Schließen" des Farbauswahlfensters.

     

    5.6 Tabelle bearbeiten

    • Klicken Sie in den Bereich der Tabelle den Sie ändern möchten.
    • Nun sehen Sie unten im Editor eine neue Leiste mit 8 Symbolen.
    • Sie haben hier folgende Funktionen zu Ihrer Verfügung:
       Zeile einfügen
       Zeile entfernen.
       Spalte einfügen.
       Spalte entfernen
       Zelle einfügen
       Zelle entfernen
       Zellen zusammenfügen
       Zellen spalten
    • Gehen Sie mit dem Cursor zu der Stelle in der Tabelle, wo Sie die Änderungen vornehmen möchten und klicken Sie auf das gewünschte Symbol.

    Achtung: Um "Zellen zusammenzufügen", müssen Sie vorher die entsprechenden Zellen markieren, dies tun Sie in dem Sie nacheinander die erste Zelle anklicken, die Umschalt(Shift)-Taste drücken und dann die letzte Zelle mit der linken Maustaste anklicken. Das Symbol "Zellen zusammenfügen" leuchtet nun im Aktiv-Zustand auf. Durch Klick auf das Symbol nehmen Sie die Änderung vor. Diese Funktion funktioniert jedoch nur für Zellen in einer Zeile. Das Zusammenfügen von Zellen über mehrere Zeilen ist nur im Quellcode möglich.

    TIP! Sie können einzelne Tabellenfelder umfärben, in dem Sie auf Hintergrundfarbe einfügen  gehen, die gewünschte Farbe auswählen und bei geöffneten Farbauswahlfenster in die entsprechenden Tabellenzellen klicken. Sie beenden den Vorgang durch "Schließen" des Farbauswahlfensters.

    5.7 Link einfügen

    • Markieren Sie den gewünschten Text oder das Bild.
    • Klicken Sie nun auf das "Link einfügen" Symbol  .
    • Es erscheint ein neues Fenster, wählen Sie oben den gewünschten Linktyp aus. Darunter erscheinen die jeweiligen im System vorhandenen Adressen, Objekte oder Navigationspunkte.
    • Klicken Sie auf die gewünschte Adresse.
    • Tragen Sie im linken Bereich des Fensters Ihre gewünschten Parameter ein.
    • Klicken Sie auf "Einfügen".

    5.8 Anker einfügen

    • Markieren Sie das Ziel das Sie mit Hilfe des Ankers anspringen möchten. Es kann hierzu ein Textelement oder ein Bild markiert werden..
    • Klicken Sie nun auf das "Link einfügen" Symbol  .
    • Es erscheint ein neues Fenster, der so genannte "Web Page Dialog", mit dessen Hilfe Sie Link, Anker, Objekte und Styles vergeben können
    • Tragen Sie nun links im Feld "Anker" eine aussagekräftige Bezeichnung für Ihren Anker ein, damit Sie diesen später auch wieder zuordnen können.
    • Klicken Sie nun in diesem Fenster auf "Einfügen" und schließen Sie das Fenster.
    • Speichern Sie diesen Menüpunkt und gehen Sie nun in den Bereich von wo aus Sie das Ziel anspringen möchten.
    • Markieren Sie nun das gewünschte Bild oder Textelement.
    • Klicken Sie nun wieder auf das "Link einfügen" Symbol  .
    • Es erscheint wieder der "Web Page Dialog" und wählen Sie oben den Linktyp "Navigation + Anker" aus.
    • Sie sehen nun in der Navigationsübersicht unterhalb von Linktyp Ihren Anker, klicken Sie diesen an.
    • Klicken Sie nun auf "Einfügen" und speichern Sie Ihre Einstellungen.

    5.9 Mouseover einfügen

    Voraussetzung ist hier, dass Sie 2 gleichnamige Bilder in einem Verzeichnis ablegen, von denen das Bild das bei einem Mouseover angezeigt werden soll mit dem Zusatz _a benannt sein muss.

    Bsp.: test.gif für inaktiven Zustand und test_a.gif für aktiven Zustand
    das Gleiche gilt auch für alle anderen Formate wie jpg oder png. (Groß- und Kleinschreibung beachten!)

    • Gehen Sie mit dem Cursor an die Stelle, wo Sie das inaktive Bild einfügen möchten.
    • Klicken Sie auf das "Bild einfügen" Symbol .
    • Es erscheint nun ein neues Fenster, wählen Sie hier aus Ihrem Bildverzeichnis das gewünschte Bild durch Klick aus.
    • Tragen Sie nun im linken Bereich bei "Anker" eine eindeutige Bezeichnung, bspw.: "test" ein.
    • Klicken Sie auf "Einfügen".
    • Markieren Sie mit der Maus das eingefügte Bild und klicken Sie auf das Link-Symbol  .

    • Es öffnet sich nun der Link-Manager. Tragen Sie im linken Bereich bei "Mouseover Bild-Anker" die gleiche Bezeichnung in unserem Beispiel "test" ein. Zusätzlich können Sie einen Link, einen Anker oder einen Stil auswählen. 
    • Bestätigen Sie nun Ihre Eintragungen durch klicken auf "Einfügen" und speichern Sie den Inhalt durch Klick auf "OK" oder im Editor auf .
    • In der Vorschau können Sie nun den Mouseover überprüfen.

    Hinweis: Sie können in 6. auch einen beliebigen Bereich markieren, insbesondere können Sie zusätzlich zum Bild auch Text markieren, welcher dann ebenfalls den Bildwechsel herbeiführt. Soll der markierte Bereich nicht verknüpft sein, lassen Sie bitte das Feld "Link" einfach leer.

    5.10 Stil einfügen

    Durch Stile können Sie Links, Anker und Mouseover formatieren.

    • Markieren Sie den gewünschten Text.
    • Klicken Sie auf das "Link einfügen" - Symbol .
    • Wählen Sie Ihren gewünschten Stil aus. Zusätzlich können Sie einen Link, einen Anker oder einen Mouseover einfügen.
    • Bestätigen Sie Ihre Eintragungen durch Klick auf "Einfügen" und speichern Sie Ihre Änderungen im Editor durch "OK" oder .

    6 Mailsystem

    6.1 Abruf über Mailclient

    Für den Abruf der in Ihren Postfächern aufgelaufenen E-Mails über Ihren eigenen Mailclient (Outlook, Outlook Express, Mozilla etc.), nehmen Sie bitte folgende Einstellungen in Ihrem Mailclient für Ihr Mailkonto vor:

    Server:
    Posteingang (POP3): metadevices.de
    Postausgang (SMTP): metadevices.de

    Bei Mozilla "Namen und Passwort verwenden" anhaken.

    Obligat:
    - für eingehende Nachrichten (POP3): Sichere Verbindung verwenden (SSL)

    Optional:
    - für ausgehende Nachrichten (SMTP): Sichere Verbindung verwenden: (SSL)

    Benutzername (Name Ihres Postfaches): z.B. max@mustemann.de
    Passwort: ******

    Bei Outlook unter "Server" bitte "Server erfordert Authentifizierung" anhaken,
    und unter Einstellungen "Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver verwenden" auswählen.

    Kontoname (Name Ihres Postfaches): z.B. max@mustermann.de
    Kennwort: ******

    Optional:
    aktivieren Sie bitte unter "Erweitert" die Checkbox:
    Postausgang (SMTP):
    Dieser Server erfordert eine sichere Verbindung (SSL)

    Obligat:
    Posteingang (POP3):
    Dieser Server erfordert eine sichere Verbindung (SSL)

    6.2 Webmail

    6.2.1 Login Webmail

    Sie können sich in Ihr Webmailkonto wie folgt einloggen:

    Tragen Sie in die Adresszeile Ihres Browsers folgende URL ein:
    https://metadevices.de

    Drücken Sie nun die "ENTER-Taste"

    Es erscheint ein Popup mit einer Login-Aufforderung:

    1. Tragen Sie unter Benutzername die vollständige Emailadresse Ihres Postfaches ein und
    2. unter Passwort das Passwort Ihres Postfaches ein.
    3. Bestätigen Sie die Eingaben durch Klicken auf OK.

    6.2.2 Übersicht Ordneransicht

    Durch Klick auf den Absender oder Betreff einer Email können Sie die Email öffnen, lesen und bearbeiten. 
    Orange eingefärbte Emails sind Emails die aus dem Webmail heraus beantwortet wurden. 

    Icon/ Control Zeichenerklärung
     
    Neue Email schreiben
       
    Postfach Extras und Einstellungen
     
    Wählen Sie hier den gewünschten Ordner (Posteingang, Entwürfe, Gesendet, Spam, oder Papierkorb) aus.
       
      Nachricht als Spam behandeln - dazu Checkbox der entsprechenden Email markieren
     
      Nachricht als No Spam behandeln - dazu Checkbox der entsprechenden Email markieren
     
    Nachricht löschen - dazu Checkbox der entsprechenden Email markieren
     
    Anzahl der angezeigten Emails pro Seite
     
    Blättern zu den weiteren Emails des Ordners
     
    Wechsel von der Langansicht zur Kurzsicht dieses Ordners - ohne Anzeige des Spamwertes
     
    Wechsel von der Kurzansicht zur Langsicht des Ordners - mit Anzeige des Spamwertes

    Tip! Durch Klick auf Absender, Betreff, Datum, KB oder Spam im Tabellenkopf können Sie die Art der Sortierung und die Sortierreihenfolge auf- und absteigend ändern.

    6.2.3 Einstellungen Postfach

    Klicken Sie in der Ordneransicht auf dieses Symbol.

    Es öffnet sich nun das Menü "Extras und Einstellungen" Ihres Postfaches:

    6.2.3.1 Ordnerverwaltung

    Wählen Sie hier die gewünschte Verweildauer Ihrer Emails in den verschieden Emailordnern aus. Durch Klick auf "Übernehmen" können Sie die Einstellungen speichern. Emails deren Vorhaltezeit erreicht ist werden automatisch gelöscht.  

    6.2.3.2 Adressbuch bearbeiten

    Unter dem Menüpunkt "Adressbuch" können Sie ein Adressbuch für Ihr Postfach anlegen. Die Emailadressen können nach den beiden oben beschriebenen Formaten zeilenweise eingetragen werden. Durch Klick auf "senden" können Sie Ihre Adresseinträge speichern.

    6.2.3.3 Autoresponder bearbeiten

    Hier können Sie den Autoresponder für Ihr Postfach einrichten und aktiv schalten. Tragen Sie dazu die gewünschten Informationen in die Datenfelder ein und klicken Sie zum Abschluß auf "senden" um die Einstellungen zu speichern. Durch setzen der Checkbox "Autoresponder aktiv" können Sie den Autoresponder einschalten, durch deaktivieren schalten Sie ihn wieder aus. Bitte beachten Sie, dass Sie die Änderungen durch Klick auf "senden" abspeichern müssen.

    6.2.3.4 Spamfilter konfigurieren

    Hinweis! Bitte beachten Sie das für die korrekte Darstellung von Umlauten in Ihren Emails der Zeichensatz "Western-style" ausgewählt ist.

    6.2.3.5 Signatur anlegen


    Sie können zu jeder Emailadresse in Ihrem Postfach eine frei editierbare Signatur anlegen. Klicken Sie dazu auf die gewünschte Emailadresse. Es öffnet sich nun ein Textfeld. Nachdem Sie die Signatur eingetragen haben speichern Sie diese durch Klick auf "senden".

    6.2.3.6 Passwort ändern

    Wenn Sie das Passwort Ihres Postfaches ändern möchten. Müssen Sie zuerst Ihr altes Passwaort eintragen. In den beiden folgenden Feldern tragen Sie nun Ihr neues Passwort ein, mit mindestens 6 Zeichen. Durch Klick auf "senden" speichern Sie das neue Passwort ab.

    Hinweis! Vergessen Sie nicht das neue Passwort in Ihrem Mailclient (Outlook, Firefox etc.) einzutragen.

    6.2.4 Email schreiben

    Wenn Sie sich in der Ordneransicht befinden, können Sie jederzeit durch Klick auf das Symbol "Neue Email" eine neue Email verfassen und absenden. Im Datenfeld "Von" tragen Sie Ihre gewünschte Absender-Emailadresse ein. Auf Wunsch können Sie hier auch eine Emailadresse zur Standardabsender-Emailadresse durch Klick auf die nebenstehende Checkbox festlegen. In die folgenden Datenfelder tagen Sie die Empfängeradressen Ihrer Email ein. "Blindkopie" könne Sie verwenden, wenn Sie Personen informieren möchten die für den Empfänger der Email nicht sichtbar sein sollen.

    Tip!
    Bitte füllen Sie immer die Betreffzeile Ihrer Email aus, schreiben Sie nicht ausschließlich in Großbuchstaben, G e s p e r r t oder ähnliches, da Ihre Email sonst vom Spamfilter des Empfängers als Spam eingestuft wird.

    Wenn Sie eine Datei der Email anhängen möchten gehen Sie neben Anhänge auf "Durchsuchen" und wählen Sie die gewünschte Datei aus dem Verzeichnis auf Ihrer Festplatte aus. Durch Klick auf die gewünschte Datei und Klick auf "Öffnen" weisen Sie die Datei der Email zu.

    Sie können die Email mit einer speziellen Priorität versehen, damit der Empfänger die Dringlichkeit Ihrer Email einzuordnen weiss. Die Standardeinstellung ist hier "normal".

    Durch Klick auf "Senden" können Sie die Email abschicken.

     

    6.2.5 Email lesen und bearbeiten

    Icon/ Control Zeichenerklärung
     
    Neue Email schreiben
       
    Postfach Extras und Einstellungen
     
    Auf ausgewählte Email antworten.
       
    Ausgewählte Email weiterleiten.
     
    Ausgewählte Nachricht als Spam behandeln
     
    Ausgewählte Nachricht als No Spam behandeln
     
    Angezeigte Email löschen
     
    Vor- und Zurück-Blättern zu den weiteren Emails des Ordners
     
    Durch Klick gelangen Sie zur Übersichtseite des Quellordners.
    Email speichern
     
    Email drucken
     
    Headerquelltext anzeigen
     
    Zurück zur Übersicht
     
    Angezeigte Absender-Emailadresse im Adressbuch ablegen

     

    7 Tracking

    7.1 Bedienung

    Das Trackingsystem gliedert sich in die Hauptbereiche: Seiten und Visits. Für jeden Hauptbereich stehen Ihnen spezifische Filter zur Verfeinerung Ihrer Auswertungen zur Verfügung.

    Nachdem Sie sich in Ihr Trackingmodul eingeloggt haben, wählen Sie aus den jeweiligen Hauptbereichen die gewünschte Auswertung aus. Diese wird Ihnen in Form einer Tabelle angezeigt. Als erstes wird Ihnen die Auswertung des Vortages angezeigt. Sie können nun über die Filter Jahr, Monat, Tag und Woche den gewünschten Zeitraum abfragen.

    Über die im oberen Bereich zur Verfügung stehenden Filter können Sie die Statistik weiter eingrenzen und verfeinern. Dabei haben Sie die Möglichkeit entweder durch klicken von „Alles aktualisieren“ die Abfrage inkl. aller Filtereinstellungen erneut über den kompletten Datenbestand laufen zu lassen oder um Serverlast und Zeit zu sparen durch klicken auf „Tabelle aktualisieren“ die in der bereits bestehenden Tabelle zur Verfügung stehenden Daten auszuwerten.

    Folgende Filter mit folgenden Einstellungen stehen Ihnen zur Verfügung:

    Sprache: je nach Anzahl der installierten Sprachversionen
    Jahr: Auswahl Jahr des abzufragenden Zeitraumes
    Monat: Auswahl Monat des abzufragenden Zeitraumes
    Tag: Auswahl Tag des abzufragenden Zeitraumes
    Woche: Auswahl Woche des abzufragenden Zeitraumes
    Visits Anfang: bei Aktivierung der Checkbox werden alle Visits, deren Beginn innerhalb des abgefragten Zeitraumes liegt, angezeigt. Visits deren Beginn vor dem abgefragten Zeitraum begannen und deren Ende innerhalb des Zeitraumes liegt werden nicht berücksichtigt.

    Typ:

    • Alle: Anzeige Visits ohne Einschränkung der nachfolgenden Filtereinstellungen
    • Nur eine Seite: Anzeige von Visits mit nur einem Seitenaufruf
    • ohne Cookie: Anzeige von Visits ohne gesetztem Cookie
    • mit Cookie: Anzeige von Visits mit gesetztem Cookie
    • mit Login: Anzeige von Visits mit erfolgtem Kundenlogin
    • mit Umsatz: Anzeige von Visits mit Umsatz


    TLD: Anzeige der Visits aufgeschlüsselt nach Top Level Domain der Besucher angezeigt
    Referrer-SLD: Anzeige der Referrer Second Level Domain von wo Ihr Besucher auf Ihre Seite gelangte.

    Browser: Filterung der Besuche nach verwendetem Browser.
    SLD:
    Startseite:

    Kunde:
    Trace: (nicht)
    und, oder:
    Trace 2:  (nicht)

    7.2 Seiten zusammen

    Im dieser Abfrage erfahren Sie, wann wieviele Seiten aufgerufen wurden.

    Wieso ist die Anzahl der Seiten und der Visits geringer als in Webalizer?
    Beim User-Tracking werden alle Seitenzugriffe von Suchmaschinen-Bots ausgefiltert.
    Die Seitenaufrufe eingeloggter Benutzer (z.B. Redakteure) werden ebenfalls nicht erfasst.

    7.3 Seiten einzeln

    Hier können Sie über den Filter „ID“ die Häufigkeit der Abrufe bestimmter Seiten abfragen. Tragen Sie hierzu nur die Seiten-ID der gewünschten Seite in den Filter ein.

    Wo erfahre ich die Seiten-ID?
    Jede Seite Ihres Webauftrittes hat eine eindeutige Seiten-ID. Diese können Sie abfragen, indem Sie sich in Ihr System einloggen, gehen Sie dann mit der Maus im Bereich Navigation auf den gewünschten Navigationspunkt, unten links im Browser (in der Statuszeile) wird Ihnen nun die ID dieser Seite angezeigt.

    7.4 Seiten einzeln mit Unterseiten

    Hier erfahren Sie welche Produktdetailseiten über Ihre Produktübersichtsseiten angesteuert wurden. Wählen Sie dazu den gewünschten Zeitraum aus und tragen Sie die ID der Produktübersichtsseite In Filter „ID“ ein. Sie sehen nun eine Auflistung aller Aufrufe dieser Seite und die aufgerufenen Produktseiten.

    7.5 Visits nach Kunde

    Diese Statistik zeigt Ihnen alle Besuche mit einem abgeschlossenen Bestellvorgang. Durch Click auf die Kundennummer können Sie die einzelnen getätigten Bestellungen und Umsätze Ihres Kunden in dem vorgewählten Zeitraum einsehen.

    Wieso ist die Anzahl der Seiten und der Visits geringer als in Webalizer?
    Beim User-Tracking werden alle Seitenzugriffe von Suchmaschinen-Bots ausgefiltert.
    Die Seitenaufrufe eingeloggter Benutzer (z.B. Redakteure) werden ebenfalls nicht erfasst.

    Was ist ein Visit?
    Ein Visit ergibt sich aus der Lebensdauer des beim Besucher gesetzten Cookies. Ein Visit wird beendet wenn der Besucher einen Bestellvorgang abschließt oder wenn die eingestellte Lebensdauer des Cookies im Browser des Kunden abgelaufen ist oder der Besucher seine Cookies löscht. Dies bedeutet, dass ein Besucher mit einem 30 Tage Cookie, der in diesem Zeitraum den Auftritt mehrmals besucht, aber keinen Bestellvorgang abschließt als ein einzelner Visit gewertet wird.

    Wie lange lebt ein Cookie?
    Die Lebendauer eines Cookies ist tagesweise für jeden Auftritt individuell einstellbar.

    7.6 Visits nach TLD (Top Level Domain)

    Die TLD ist die höchste Ebene eines Domainnamens (bspw.: de, com, net, org).
    Generell lassen sich die TLD in 2 Klassen unterscheiden:

    allgemeine TLDs: org, net,
    länderspezifische TLDs: de, at, ch

    Durch die TLD erfahren Sie über welche Top Level Domains Ihre Besucher Sie erreichen. So lässt sich durch die länderspezifischen TLD eine ungefähre Aussage machen wie sich Ihre Besucher nach Nationalitäten aufteilen.

    7.7 Visits nach SLD (Second Level Domain)

    Diese Statistik gibt Ihnen Auskunft welche Internetprovider von Ihren Besucher genutzt werden.

    7.8 Visits nach Referrer-SLD (Second Level Domain)

    Diese Statistik informiert Sie über welche Webauftritte Ihre Besucher auf Ihren Internetauftritt gelangt sind. Sie erfahren dadurch, welche Internetangebote besonders viele Besucher auf Ihre Seite lenken.

    Warum erscheint bei Referrer-SLD meine eigene Domain?
    Die Verfolgung von Visits ist an die Kooperation der verwendeteten Browser bzw. deren Cookies-Einstellungen gebunden.
    Sie ist deshalb nicht perfekt. Das Erscheinen der eigenen Domains als Referrer-SLD ist somit ein Zeichen gescheiterter Visit-Verfolgungen.
    Besonders negativ können Proxy-Server die Visit-Verfolgung beeinflussen.

    7.9 Visits nach Referrer-Suchwort

    Hier erfahren Sie welche Suchwörter in den verschiedenen Suchmaschinen auf Ihren Auftritt verlinkt sind.

    7.10 Visits nach Browser

    Hier können Sie feststellen wie häufig die verschiedenen Browsertypen von Ihrern Besuchern eingesetzt werden.

    7.11 Visits nach Startseite

    Diese Statistik zeigt Ihnen detailliert über welche Seiten Ihre Besucher Ihren Auftritt aufrufen. Über beschreibende URL-Erweiterungen können Sie so sehr genau festhalten über welche Banner, Verlinkungen und Einstiegsseiten Ihre Seite aufgerufen wird. Dies ermöglicht Ihnen auch Ihre Werbekampagnen sehr genau zu verfolgen.

    Wie filtere ich die aufgerufenen Startseiten?
    Rufen Sie die Tabelle „Visits“ nach Startseite“ auf. Tragen Sie nun im Filter Startseite %Ihr Suchwort% ein. Sie erhalten nun eine Liste von Startseiten die diesen Suchbegriff enthalten.

    7.12 Visits nach IP-Adresse

    Diese Statistik erfasst alle Besucher aufgeschlüsselt nach der IP-Adresse Ihrer Besucher.

    7.13 Visits alles

    Hier können Sie sämtliche erfassten Daten für den Bereich Visits inklusive der Navigationsspur (Trace) des Besuchers auf Ihrem Auftritt abfragen.  Wie finde ich intern verwendete Suchwörter? Indem Sie auf "Visits alles" gehen und im Filter Trace "%?search=%" eingeben. Sie erhalten nun eine Liste von Traces die diesen Suchbegriff enthalten.

    8 Adressen

    8.1 Adresse speichern

    Hier können Sie neue Adressen eintragen und speichern.

    • Wählen Sie zuerst den gewünschten Typ der zu speichernden Adresse aus.
    • tragen Sie die Adresse in das obere Formularfeld ein und bestätigen Sie die Eingabe

    TIP! Auf diese Weise ist es Ihnen möglich, falls Sie in einem Inhalt diese Adresse verwenden möchten, diese Adresse im Editor über den Button "Link einfügen"  einzupflegen.

    8.2 Adresse bearbeiten

    Wählen Sie den Typ der zu bearbeitenden Adresse aus. Es werden Ihnen alle Adressen dieses Typs angezeigt. Gehen Sie auf die zu bearbeitende Adresse und klicken Sie auf das dazugehörende Bleistiftsymbol , ändern Sie nun die Adresse nach Ihren Wünschen und bestätigen Sie die Änderung durch klicken auf "OK".

    8.3 Adresse löschen

    Wählen Sie den Typ der zu bearbeitenden Adresse aus. Es werden Ihnen alle Adressen dieses Typs angezeigt. Gehen Sie zu der zu löschenden Adresse und klicken Sie auf das dazugehörende "Löschen"-Symbol  und bestätigen Sie den Vorgang durch klicken auf "OK".

    8.4 Adressen suchen

    Nach dem Klick auf das "Suchen"-Symbol  können Sie oben im Formular Adressen nach Adresse, Beschreibung und Schlagwörtern suchen. Wählen Sie hierzu den gewünschten Adresstyp aus und tragen Sie in das Formular den Suchbegriff ein und klicken Sie auf "Adresse suchen". Das Ergebnis wird Ihnen unterhalb des Formulars angezeigt.
    Sie beenden die Suche durch Klick auf das "Suchen beenden"-Symbol  .


    8.5 Alle Verknüpfungen überprüfen

    Im rechten Bereich finden Sie die Zeile "Verknüpfungen überprüfen:".
    Sie haben nun die Wahl alle Inhalte oder alle publizierten Inhalte überprüfen zu lassen. Klicken Sie auf den gewünschten Textlink. Es erscheint nun eine Auflistung aller gefundenen Fehler, mit den jeweiligen Informationen über Ursache, Sprachvariante und einem Link zu dem fehlerhaften Inhalt.

    9 Objekte

    9.1 Objekt runterladen

    Gehen Sie mit der Maus auf den Textlink des Objekts. Drücken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie im Kontextmenü "Ziel speichern unter". Es öffnet sich nun der "Download-Dialog" geben Sie nun an wo Sie das Objekt gespeichert werden soll.

    TIP! Möchten Sie eine größere Anzahl von Objekten herunterladen, so empfiehlt es sich diese in einen Ordner zu verschieben, den Ordner zu packen und dann den gepackten Ordner herunterzuladen.

    9.2 Bild oder Objekt hochladen

    Hier können Sie weitere Objekte (Dokumente oder Bilder) in das CMS laden.
    Öffnen Sie den Ordner in den das Objekt geladen werden soll oder legen Sie einen neuen Ordner an, indem Sie im Kontextmenü auf das "Ordner anlegen"-Symbol klicken .
    Klicken Sie auf "Durchsuchen" und wählen Sie die hochzuladende Datei durch anklicken aus Ihrem lokalen Verzeichnis (Ihrem Rechner) aus und klicken Sie auf "Datei hochladen".

    TIP! Sollten Sie viele Dateien bspw. Bilder in einen Ordner hochladen wollen, können Sie die Bilder in ein Verzeichnis packen (zippen), als eine Datei hochladen und dann im Zielverzeichnis auf dem Server wieder entpacken . So sparen Sie sich u. U. viele Einzelschritte.

    9.3 Bild oder Objekt bearbeiten

    Hier können Sie Objekte bearbeiten. Öffnen Sie hierzu im Kontextmenü den Ordner in dem sich das zu bearbeitende Objekt befindet. Klicken Sie auf das gewünschte Objekt, es öffnet sich nun das Objektformular. 

     
    Hier finden Sie alle relevanten Informationen rund um das Objekt. Im oberen Bereich können Sie Ihre Änderungen vornehmen, Sie haben hier die Möglichkeit das Objekt umzubenennen, einen Beschreibung einzugeben und Schlagwörter für die Suche einzutragen. Sie bestätigen die Änderungen durch Bedienung der "Enter"-Taste.

    TIP! Falls Sie unser Galeriemodul nutzen, wird der Beschreibungstext von unserem Galeriemodul automatisch ausgelesen und als Bildunterschrift angezeigt. Sollte der Text länger sein als das Bild breit ist, können Sie die Zeile des Beschreibungstextes vorher durch die Eingabe eines <br> - Tags im laufenden Text umbrechen lassen.

     

    9.4 Bild oder Objekt umbenennen

    Sie können Objekte umbenennen indem Sie auf das Objekt klicken.  Es öffnet sich nun das Objektformular. Im Formularfeld "Name" können Sie nun den neuen Namen für das Objekt eintragen. Durch betätigen der "Enter"-Taste schließen Sie den Vorgang ab.

    TIP! Sollte das Objekt bereits in Inhalte Ihres Auftrittes eingebunden sein, so wird der neue Name des Objektes automatisch in die Inhalte übernommen, d.h. trotz geänderten Namens wird das Objekt im Auftritt korrekt gefunden und angezeigt.

    Achtung! Bei Änderungen des Namens achten Sie bitte darauf, das Sie das Dateiformat nicht verändern. Dieses steht nach einem Punkt immer am Ende des Namens: bspw. name.gif ; name.doc ; name.pdf - kursiv geschriebenes darf geändert werden.
    Achten Sie bei der Namensvergabe auf eine einheitliche Groß- und Kleinschreibung. Besteht der Name aus zwei Teilen so ist als Trennung der Unterstrich zu verwenden bspw.: name_name.gif .
    Außerdem sollten Sie keine Umlaute oder Sonderzeichen zur Namensvergabe verwenden wie: ä, ö, ü, ß, € usw. Sollten Sie einmal Probleme mit einem Objekt haben so liegen diese oftmals in einer mangelhaften Namensvergabe.

    9.5 Bild oder Objekt löschen

    Sie können ein Objekt auf zwei Wegen löschen:

    • Aktivieren Sie die dazugehörige Checkbox  des Objekts.
    • Klicken Sie auf das "Löschen"-Symbol .
    • Bestätigen Sie durch klicken auf "OK".

    oder

    • Klicken Sie auf das Objekt, es öffnet sich nun das Objektformular.
    • Klicken Sie auf  das "Löschen"-Symbol  .
    • Bestätigen Sie durch klicken auf "OK".

    TIP! Falls Sie alle Objekte oder den überwiegenden Teil von Objekten eines Ordners löschen möchten, können Sie durch Klick auf das "Markieren"-Symbol  alle Dateien mit einem Klick markieren und die nicht gewünschten danach einzelnen deaktivieren. Sie können diesen Vorgang rückgängig machen durch Betätigung des "Objekte deaktivieren"-Symbols .

    TIP! Sollten Sie in einem Ordner gemischte Dateien haben, d.h. Bilder und Objekte und Sie möchten nur die Bilder löschen, verwenden Sie am besten das "Bilder markieren"-Symbol . Sie können diesen Vorgang rückgängig machen durch Betätigung des "Bilder deaktivieren"-Symbols .

    Achtung! Achten Sie bitte darauf, dass das Objekt nicht mit aktuellen Inhalten verknüpft ist. Sollte dies dennoch der Fall sein, so bekommen Sie entsprechende Warnhinweise, wo das Objekt noch verknüpft ist. Sie haben dann die Wahl dies zu korrigieren oder das Objekt inklusive der Verknüpfung in dem Inhalt oder das Objekt mitsamt dem verknüpften Inhalt zu löschen.

    9.6 Objekte suchen

    Sie können Objekte suchen in dem Sie auf das "Suchen-Symbol" klicken. Sie befinden sich nun im Suchmodus und können Ihre Daten nach verschiedenen Kriterien durchsuchen. Sie beenden den Suchmodus durch Klick auf das "Suchen beenden"-Symbol .

    9.7 Ordner

    9.7.1 Ordner anlegen

    Sie legen einen Ordner an, indem Sie das Verzeichnis in dem Sie den Ordner anlegen möchten öffnen. Klicken Sie auf das "Order anlegen"-Symbol . Tragen sie nun einen Namen für den neuen Ordner ein. Bestätigen Sie den Eintrag durch Klick auf "OK".

    Achtung! Achten Sie bei Namensvergabe auf einfache und eindeutige Bezeichnungen, vermeiden Sie Umlaute und Sonderzeichen.

    9.7.2 Ordner umbenennen

    Sie können einen Ordner umbenennen, indem Sie auf das "Ordner"-Symbol   klicken. Es öffnet sich das Ordner-Formular. Sie können nun einen neuen Namen für den Ordner eintragen. Sie schließen den Vorgang ab durch Drücken der "Enter"-Taste.

    TIP! Sollten sich in dem neu benannten Ordner Objekte befinden die mit Inhalten bereits verknüpft sind, so werden diese Verknüpfungen automatisch vom System nachgeführt und repariert.

    Achtung! Achten Sie bei Namensvergabe auf einfache und eindeutige Bezeichnungen, vermeiden Sie Umlaute und Sonderzeichen.

    9.7.3 Bild oder Objekt löschen

    Sie können ein Objekt auf zwei Wegen löschen:

    • Aktivieren Sie die dazugehörige Checkbox  des Objekts.
    • Klicken Sie auf das "Löschen"-Symbol .
    • Bestätigen Sie durch klicken auf "OK".

    oder

    • Klicken Sie auf das Objekt, es öffnet sich nun das Objektformular.
    • Klicken Sie auf  das "Löschen"-Symbol  .
    • Bestätigen Sie durch klicken auf "OK".

    TIP! Falls Sie alle Objekte oder den überwiegenden Teil von Objekten eines Ordners löschen möchten, können Sie durch Klick auf das "Markieren"-Symbol  alle Dateien mit einem Klick markieren und die nicht gewünschten danach einzelnen deaktivieren. Sie können diesen Vorgang rückgängig machen durch Betätigung des "Objekte deaktivieren"-Symbols .

    TIP! Sollten Sie in einem Ordner gemischte Dateien haben, d.h. Bilder und Objekte und Sie möchten nur die Bilder löschen, verwenden Sie am besten das "Bilder markieren"-Symbol . Sie können diesen Vorgang rückgängig machen durch Betätigung des "Bilder deaktivieren"-Symbols .

    Achtung! Achten Sie bitte darauf, dass das Objekt nicht mit aktuellen Inhalten verknüpft ist. Sollte dies dennoch der Fall sein, so bekommen Sie entsprechende Warnhinweise, wo das Objekt noch verknüpft ist. Sie haben dann die Wahl dies zu korrigieren oder das Objekt inklusive der Verknüpfung in dem Inhalt oder das Objekt mitsamt dem verknüpften Inhalt zu löschen.

    9.8 Objekte und Ordner

    9.8.1 Objekte und Ordner kopieren

    Sie können Objekte und Ordner auf folgendem Weg kopieren. Aktivieren Sie die entsprechenden Checkboxen . Kopieren Sie nun durch Klick auf das "Kopieren"-Symbol . Die kopierte Datei befindet sich nun in der Zwischenablage. Öffnen Sie das Verzeichnis in das Sie Ihre Datei kopieren möchten und klicken Sie nun auf das "Einfügen"-Symbol .

    TIP! Falls Sie alle Objekte oder den überwiegenden Teil von Objekten eines Ordners kopieren möchten, können Sie durch Klick auf das "Markieren"-Symbol  alle Dateien mit einem Klick markieren und die nicht gewünschten danach einzelnen deaktivieren. Sie können diesen Vorgang rückgängig machen durch Betätigung des "Objekte deaktivieren"-Symbols .

    TIP! Sollten Sie in einem Ordner gemischte Dateien haben, d.h. Bilder und Dokumente und Sie möchten nur die Bilder kopieren, verwenden Sie am besten das "Bilder markieren"-Symbol . Sie können diesen Vorgang rückgängig machen durch Betätigung des "Bilder deaktivieren"-Symbols .

    TIP! Sollten Sie in einem Verzeichnis gemischte Dateien haben, d.h. Bilder, Dokumente und Ordner und Sie möchten nur die Ordner kopieren, verwenden Sie am besten das "Ordner markieren"-Symbol . Sie können diesen Vorgang rückgängig machen durch Betätigung des "Ordner deaktivieren"-Symbols .

    9.8.2 Objekte und Ordner verschieben

    Sie können Objekte und Ordner auf folgendem Weg verschieben. Aktivieren Sie die entsprechenden Checkboxen . Gehen Sie nun auf das "Ausschneiden"-Symbol . Die ausgeschnittene Datei befindet sich nun in der Zwischenablage. Öffnen Sie das Verzeichnis in das Sie Ihre Datei verschieben möchten und klicken Sie nun auf das "Einfügen"-Symbol .

    TIP! Falls Sie alle Objekte oder den überwiegenden Teil von Objekten eines Ordners verschieben möchten, können Sie durch Klick auf das "Markieren"-Symbol  alle Dateien mit einem Klick markieren und die nicht gewünschten danach einzelnen deaktivieren.

    TIP! Sollten Sie in einem Ordner gemischte Dateien haben, d.h. Bilder und Dokumente und Sie möchten nur die Bilder kopieren, verwenden Sie am besten das "Bilder markieren"-Symbol .

    TIP! Sollten Sie in einem Verzeichnis gemischte Dateien haben, d.h. Bilder, Dokumente und Ordner und Sie möchten nur die Ordner kopieren, verwenden Sie am besten das "Ordner markieren"-Symbol . Sie können diesen Vorgang rückgängig machen durch Betätigung des "Ordner deaktivieren"-Symbols .

    9.8.3 Objekte und Ordner löschen

    Sie können Objekte und Ordner auf folgenden Weg löschen. Aktivieren Sie die entsprechenden Checkboxen . Gehen Sie nun auf das "Löschen"-Symbol .
    Sie schließen den Vorgang ab, wenn Sie "OK" klicken.

    TIP! Falls Sie alle Objekte oder den überwiegenden Teil von Objekten eines Ordners löschen möchten, können Sie durch Klick auf das "Markieren"-Symbol  alle Dateien mit einem Klick markieren und die nicht gewünschten danach einzelnen deaktivieren. Sie können diesen Vorgang rückgängig machen durch Betätigung des "Objekte deaktivieren"-Symbols .

    TIP! Sollten Sie in einem Ordner gemischte Dateien haben, d.h. Bilder und Objekte und Sie möchten nur die Bilder löschen, verwenden Sie am besten das "Bilder markieren"-Symbol . Sie können diesen Vorgang rückgängig machen durch Betätigung des "Bilder deaktivieren"-Symbols .

    TIP! Sollten Sie in einem Verzeichnis gemischte Dateien haben, d.h. Bilder, Dokumente und Ordner und Sie möchten nur die Ordner kopieren, verwenden Sie am besten das "Ordner markieren"-Symbol . Sie können diesen Vorgang rückgängig machen durch Betätigung des "Ordner deaktivieren"-Symbols .

    9.8.4 Objekte und Ordner packen

    Sie können Objekte und Ordner mit ihrem Inhalt komprimieren, in dem Sie auf das Icon des Objekts oder des Ordners klicken. Es erscheint das Formular der Datei. Klicken Sie nun auf das "Komprimieren"-Symbol .

    TIP! Klicken Sie auf den Textlink einer gezippten Dateien, so öffnet sich der Download-Dialog und Sie haben dann die Möglichkeit die Datei lokal auf Ihrem Rechner zu speichern. Sie können auch eine gezippte Datei downloaden in dem Sie auf das "Zip"-Icon klicken und dann im Übersichts-Formular auf das "Download"-Symbol klicken  .

    9.8.5 Objekte und Ordner entpacken

    Klicken Sie auf das "Zip"-Symbol  neben dem Textlink des Objekts oder des Ordners, sie gelangen in das Übersichtsformular und klicken Sie nun auf "Entpacken".

    Achtung! Die Datei wird immer in dem Ordner entpackt, wo sie sich gerade befindet. Sie sollten also vor dem Entpackungsvorgang die Datei in den Ordner gelegt haben, wo Sie die entpackten Daten ablegen möchten.

    10 Konfiguration

    10.1 Einstellungen ändern

    Sie können über Admin | Einstellungen die Benutzereinstellungen und über Admin | Einstellungen | Allgemein die globalen Einstellugen ändern. Die Änderung der globalen Einstellungen wirken sich auf alle neu angelegten Benutzer aus. Die Einstellungen von bereits angelegten Benutzern bleiben erhalten.

    Klicken Sie im rechten Bereich auf den Textlink "... Einstellungen ändern". Es öffnet sich das entsprechende Formular, hier können Sie folgende Änderungen vornehmen:

    • Kontextfenster: hier stellen Sie die Darstellung des Kontextfensters ein. Bei der Einstellung klein werden das Kontextfenster und der Inhalt nebeneinander dargestellt. Bei der Einstellung groß wird der Inhalt bei ausgeblendetem Kontextfenster dargestellt. Die Anzeigefläche wird dadurch größer.
    • Preview: hier stellen Sie die Standardeinstellung ein wie das Vorschaufenster für Ihren Webauftritt angezeigt werden soll. Sie haben folgende Möglichkeiten (kein = kein Vorschaufenster; intern = das Vorschaufenster wird im selben Browserfenster angezeigt wie das CMS; extern = das Vorschaufenster wird in einem separaten Fenster als Popup geladen)
      TIP! Sie können die Anzeige des Vorschaufensters jederzeit oben links im System mit Hilfe des "Umschalt"-Symbols ( = intern;  = extern;  = kein) ändern.
    • Preview-Popup Breite: hier stellen Sie die Breite für die externe Darstellung des Preview-Fensters ein.
    • Preview-Popup Höhe: hier stellen Sie die Höhe für die externe Darstellung des Preview-Fensters ein.
    • Bilder-Popup Breite: hier stellen Sie die Breite für das "Bilder einfügen"-Fenster ein.
    • Bilder-Popup Höhe: hier stellen Sie die Höhe für das "Bilder einfügen"-Fenster ein.
    • Link-Popup Breite: hier stellen Sie die Breite für das Fenster des Linkmanagers ein.
    • Link-Popup Höhe: hier stellen Sie die Höhe für das Fenster des Linkmanagers ein.
    • Link-Popup modal: nein = Checkbox deaktiviert = ermöglicht Ihnen den Linkmanager geöffnet zu lassen, während Sie mehrere Links in Ihren Inhalt eintragen; ja = Checkbox aktiviert = bedeutet nach dem Link einfügen geht der Linkmanager automatisch zu, Sie müssen um einen weiteren Link einzufügen den Linkmanager erneut öffnen.
    • Schriftart: hier stellen Sie ein welche Systemschrift verwendet werden soll, Sie können mehrere Ersatzschriften durch Komma getrennt angeben, um sicherzustellen das auf jedem System eine geeignete Schrift verwendet wird, falls die Hauptschrift nicht zur Verfügung steht.
    • Schriftgröße - Zeilenabstand: hier legen Sie die Schriftgröße, die Schriftgrößenabweichungen und den Zeilenabstand der Schrift für das System an.
    • Farben: im weiteren Verlauf des Formulars haben Sie die Möglichkeit die Farbgebung des Systems zu verändern. Zu Änderung einer Farbe tragen Sie im Formular entweder die neue Farbe als HTML-Code ein oder klicken Sie auf den entsprechenden Farbbalken. Es öffnet sich nun das Farbauswahlfenster, klicken Sie nun auf die gewünschte Farbe und bestätigen Sie dies durch die "Enter"-Taste.

    10.2 Site-Einstellungen ändern

    Sie können folgende Änderungen vornehmen:

    Startnavigationspunkt: hier können Sie festlegen, welche Seite des Auftrittes beim User angezeigt wird, wenn er Ihre Domain aufruft. Hierzu müssen Sie lediglich die entsprechende Seiten-ID  eintragen. Diese erfahren Sie, in dem Sie mit dem Mauszeiger im CMS im Bereich Navigation auf den gewünschten Navigationspunkt gehen - Sie sehen nun in der Statuszeile Ihres Browsers bspw. folgende Anzeige:  id:45  (Die Zahl "45" ist in diesem Fall die Seiten-ID.)

    Fenstertitel: hier können Sie festlegen, welcher Titel oben im Browser angezeigt werden soll.

    Titel-Separator: hier können Sie ein Zeichen eintragen, mit dessen Hilfe Sie die Einträge in der Titel-Zeile des Browsers separieren/trennen wollen.

    Layout Defaults: in dieser Tabelle können Sie die Grundeinstellungen für Ihre Seite, in der jeweiligen Sprache festlegen. Hier legen Sie fest, wie das "Navigationspunkt anlegen"-Formular voreingestellt ist, d.h. Sie können u.a. für Ihre Module Standardpositionen in der Website festlegen und brauchen die Module nicht bei jedem neuen Navigationspunkt neu zuordnen. Die gewählte Anordnung bleibt aber trotzdem für den Einzelfall veränderbar.

    Seiten-Typ: Mit dem Seiten-Typ legen Sie fest, in welcher Look & Feel und Theme Kombination Ihr Auftritt dargestellt wird (siehe auch: Seitentyp umschalten).

    10.3 Domain einer Sprachevariante zuordnen

    1. In der Zentrale unter dem entsprechenden Internetauftritt der Domain die entsprechende Sprach-ID zuweisen (bspw. für französisch -5).

    2. Im jeweiligen Auftritt unter Admin --> Site Defaults die entsprechende Hauptdomain einrichten.

    3. Apache-Server aktualisieren.

    10.3.1 hreflang Attribut für Sprach-URLs

    hreflang wird in 1001/serv/data/modules_extra/__header.module Zeile 39 und 40 geschaltet:

    if (CMS_ID == 1139) {
      $code = array('', 'de', 'en', '', '', 'fr');

    10.4 Themes

    10.4.1 Theme hinzufügen

    Klicken Sie auf das "Theme hinzufügen"-Symbol , achten Sie darauf, dass Sie das Theme unter dem gewünschten Look & Feel anlegen. Geben Sie einen Namen für das neue Theme ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe durch Klick auf "OK".
    Sie gelangen nun in das "Theme bearbeiten"-Formular nehmen Sie nun die gewünschten Anpassungen vor und bestätigen Sie die Eingabe.
    Sie finden Ihr neu angelegtes Theme in der Themeliste des ausgewählten Look & Feels und können es nun im "Navigationspunkt anlegen"-Formular für Ihre Navigationspunkte vergeben.

    Hinweis! Themes dienen dazu bspw. farbliche Variationen von ein und dem selben Look & Feel zu erstellen, um verschiedene Bereiche oder Produktgruppen einer Firma im Webauftritt farblich zu kennzeichnen.

    10.4.2 Theme bearbeiten

    Sofern Sie die entsprechenden Rechte besitzen, können Sie ein Theme in 2 Modi bearbeiten:

    1. Sie klicken auf das dazugehörige "Theme"-Symbol . Sie gelangen so in den Quellcode des Themes und können das Theme Ihren Wünschen entsprechend bearbeite. Dieser Modus empfiehlt sich jedoch nur für Benutzer, die über Programmierkenntnisse verfügen.

    2. Sie klicken auf den Textlink des Theme selbst und gelangen so in das "Theme bearbeiten"-Formular, hier können Sie je nach Spezifikation des Themes das Logo, den Hintergrund, die Farbwerte, Schriftart, das CSS u.v.m. austauschen.

    10.4.3 Theme löschen

    Sie löschen ein Theme, in dem Sie das dazugehörige "Löschen"-Symbol  betätigen und die Aktion mit "OK" bestätigen.

    11 Administration

    11.1 Besitzerrechte

    Jedem erzeugten Inhalt ist ein Besitzer zugeordnet, in der Regel ist der Anleger eines Inhaltes sein Besitzer, es sei denn der Inhalt wurde auf einen anderen Besitzer nachträglich übertragen.
    Je nach Einstellungen der Rechte hat dies unterschiedliche Konsequenzen für den Zugriff auf diese Inhalte. Bei entsprechender Festlegung der Besitzerrechte können Sie bspw. erreichen, dass nur der Besitzer eines Inhaltes diesen auch ändern darf. Folgende Einstellungen sind möglich:

    Besitzer:

    Name

    Stati für Lesen: Alle Besitzer [spezieller Kontext]
    Stati für Bearbeiten: Alle Besitzer [spezieller Kontext]

    • Alle  - alle User des Systems die Inhalte lesen / bearbeiten dürfen, dürfen den Inhalt lesen / bearbeiten.
    • Besitzer - nur der Besitzer darf den Inhalt lesen / bearbeiten.
    • spezieller Kontext - alle User die Zugang zu diesem speziellen Kontext haben dürfen diesen Inhalt lesen / bearbeiten.

    Hinweis: Die Stati für Lesen und Schreiben müssen nicht identisch sein.

    11.2 Benutzerrollen

    In Framula gibt es 7 Benutzerrollen. Diesen Rollen werden bestimmte Rechte zugeordnet. Die Standardzuordnung ist folgende:

    Navigation

    • Navigationspunkte (anlegen, bearbeiten, löschen)

    Inhalte (Redakteur)

    • Inhalte (anlegen, bearbeiten, kopieren, löschen)
    • Adressen
    • Objekte

    Publizieren (Herausgeber)

    • Inhalte publizieren
    • History ansehen

    Konfiguration

    • Allgemeine Einstellungen
    • Site-Farben
    • Site-Defaults
    • Themes (anlegen, bearbeiten, löschen)
    • Theme-Styles

    Wartung

    • Backup/Restore
    • System-Defaults
    • Sprachtabellen ändern

    Administration

    • Benutzer (anlegen, bearbeiten, löschen)
    • Inhaltskontexte (anlegen, löschen)
    • Histories löschen

    Entwicklung

    • alles andere

    11.3 Benutzerkonto

    11.3.1 Benutzerkonto anlegen

    Sie legen ein Benutzerkonto an, in dem Sie auf "Benutzerkonto anlegen"  klicken. Zur schnelleren und einfacheren Erstellung können Sie ein bestehendes Benutzerkonto als Kopiervorlage auswählen. Anschließend können Sie einzelne Parameter und Rechte ändern. Durch Klick auf "OK" speichern Sie Ihre Änderungen.

    Achtung! Bei Formularfeldern vom Typ "Objekthauptordner" handelt es sich um so genannte "Multiselectboxen". Sie können hier bei gedrückter Steuerungs- bzw. Controltaste mit der linken Maustaste in einer Box gleich mehrere Einträge markieren, auf die gleiche Weise können Sie Markierungen auch wieder entfernen.

    11.3.2 Benutzerkonto bearbeiten

    Sie können ein bestehendes Benutzerkonto durch klicken auf den entsprechenden Textlink über Login oder Name bearbeiten.
    Nehmen Sie nun die gewünschten Änderungen vor. Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie Ihre Änderungen.

    Achtung! Bei Formularfeldern vom Typ "Objekthauptordner" handelt es sich um so genannte "Multiselectboxen". Sie können hier bei gedrückter Steuerungs- bzw. Controltaste mit der linken Maustaste in einer Box gleich mehrere Einträge markieren, auf die gleiche Weise können Sie Markierungen auch wieder entfernen.

    11.3.3 Benutzerkonto übergeben

    • Aktivieren Sie den Radiobutton  des zu übergebenden Benutzerkontos.
    • Betätigen Sie nun das "Benutzerkonto übergeben"-Symbol
    • Wählen Sie das Benutzkonto aus, welchem die Rechte übergeben werden sollen.
    • Durch Klick auf "OK" speichern Sie Ihre Eintragungen.

    11.3.4 Benutzerkonto löschen

    Klick Sie auf den Radiobutton des zu löschenden Benutzerkontos. Betätigen Sie nun das "Löschen"-Symbol . Durch Klick auf "OK" bestätigen Sie den Vorgang.

    Sollten dem Benutzerkonto noch Inhalte zugeordnet sein, müssen Sie die Rechte vorher noch einem anderen Benutzerkonto übergeben .

    11.4 Inhaltskontexte

    11.4.1 Inhaltskontext hinzufügen

    Nach Klick auf "Inhaltskontext anlegen" können Sie eine Bezeichnung für den neuen Inhaltskontext in ein Formularfeld eintragen. Mit Klick auf "OK" bestätigen Sie die Eintragung. Sie können nun den neuen Inhaltskontext in Ihren Benutzerkonten zuordnen.

    11.4.2 Inhaltskontext löschen

    Klicken Sie bei dem zu löschenden Kontext auf das "Löschen"-Symbol . Mit Klick auf "OK" bestätigen Sie die Löschung des Kontextes, dabei werden gleichzeitig die Zuordnungen zu den Benutzerkonten entfernt.

    11.5 Alle abgelaufenen Konten löschen

    Durch Klick auf das "Alle abgelaufenen Benutzerkonten löschen"-Symbol  löschen Sie alle Konten deren Ablaufdatum überschritten wurde.

    12 Entwicklung

    12.1 System-Defaults ändern

    Über die angezeigten Drop-Down-Listen können Sie einstellen, welche Auswahl in den Dialogen zu Konfiguration und Einstellungen voreingestellt ist. Sie können diese Einstellungen natürlich in den jeweiligen Dialogen ändern.

    • Adressentyp: Hier stellen Sie den Adressentyp ein, der in dem Dialog Admin/Adressen in der Drop-Down-Liste für die Typeinstellung als Vorgabe angezeigt wird.
    • Linktyp: Wenn Sie im Editor Inhalte verlinken möchten, können Sie in dem entsprechenden Dialog den Linktyp auswählen. Welcher Typ als Voreinstellung angezeigt wird legt diese Einstellung fest.
    • Inhalteansicht: Unter dem Reiter Inhalte können Sie sich, geordnet nach Inhaltstypen, alle Inhalte in einer Liste anzeigen lassen. Welche Darstellung voreingestellt ist, können Sie mit dieser Einstellung beinflussen.
    • Benutzeransicht: Mit dieser Drop-Down-Liste legen Sie fest, welche Ansicht unter Admin/Benutzer standardmäßig angezeigt wird.
    • Objektansicht: Hier stellen Sie die standardmäßige Darstellung unter Admin/Objekte ein.
    • Vorschaugröße: Hier wird der Maximalwert in Pixel für Breite und Höhe angeben, den die Bilder in der Bildergallerie haben dürfen um in Originalgröße angezeigt zu werden. Sind sie größer, werden sie auf das passende Format skaliert.
      Ist das Bild schmaler und flacher, wird es in seiner Originalgröße angezeigt.
    • Objektsortierung: Mit dieser Einstellung legen Sie die standardmässige Sortierart der Objekte fest.
    • Objektsortierrichtung: Mit der Sortierrichtung legen Sie fest, ob bei der Sortierung der Objekte standardmässig auf- oder absteigend sortiert werden soll.
    • Dateisortierung: Mit dieser Einstellung legen Sie die standardmässige Sortierart der Dateien fest.
    • Dateisortierrichtung: Mit der Sortierrichtung legen Sie fest, ob bei der Sortierung der Dateien standardmässig auf- oder absteigend sortiert werden soll.

    Durch klicken auf Ok speichern Sie die Änderungen, durch klicken auf Abbrechen werden sie verworfen.

    Tip: Damit die hier durchgeführten Änderungen sichtbar werden, müssen Sie sich einmal aus- und einloggen.

    12.2 Systemeinstellungen ändern

    • Adresse: Hier steht die Adresse (Domain) des Webauftrittes, Änderungen hier werden automatisch auch in den Inhalten übernommen.
      ACHTUNG! Das Ändern dieses Pfades gefährdet das System!
    • SSL-Adresse: URL zu dem Web-Auftritt mit SSL-Verschlüsselung.
      ACHTUNG! Das Ändern dieses Pfades gefährdet das System!
    • Objekteadresse:  URL zur Objektdatenbank bzw. zum Objektverzeichnis.
      ACHTUNG! Das Ändern dieses Pfades gefährdet das System!
    • Client-Adresse: Dies ist die URL zu den clientseitigen Programmbibliotheken, die von Framula verwendet werden.
      ACHTUNG! Das Ändern dieses Pfades gefährdet das System!
    • Main-Ordner: Der Main-Ordner ist das Basisverzeichnis des Auftrittes auf dem Server.
      ACHTUNG! Das Ändern dieses Pfades gefährdet das System!
    • Obj-Ordner: Der Inhalt dieses Verzeichnisses wird beim klicken auf Admin/Objekte angezeigt.
      ACHTUNG! Das Ändern dieses Pfades gefährdet das System!
    • Data-Ordner: Der Inc-Ordner enthält installationsabhängige Programmteile, die zur Laufzeit nachgeladen werden können.
    • Server-Ordner: Der Server-Ordner enthält die serverseitigen Programmbibliotheken, die von Framula verwendet werden.
      ACHTUNG! Das Ändern dieses Pfades gefährdet das System!
    • Fonttyp: Über diese Drop-Down-Liste stellen Sie das Format Ihrer verwendeten Schriftarten ein. (TTF = True Type Font, PF... = Postscript)
    • Bildertyp: In dem hier eingestellten Format werden alle dynamisch erzeugten Bilder generiert (z. B. Buttons oder Überschriften).
      ACHTUNG! Beim Ändern werden alle generierten Bilder gelöscht!
    • Maximale Anzahl Versionen: hier können Sie einstellen wieviel Versionen eines Inhaltes vorgehalten werden. Mit jedem Speichern wird eine neue Version erzeugt, überschreitet mit dem Speichern die Versionzahl die voreingestellte Anzahl so wird die älteste Version gelöscht.
      ACHTUNG! Beim Verringern werden alle überzähligen Inhalte gelöscht!
    • Maximale Upload Größe in KB: hier stellen Sie ein wie groß die Daten maximal sein dürfen, die auf dem Server abgelegt werden. 
    • Erlaubte Tags: hier können Sie angeben welche Tags Sie in den Inhalten zulassen, nicht erlaubte werden automatisch ausgefiltert.
    • Editor-Buttons: hier können Sie je nach Markierung der entsprechenden Checkbox die Editor-Buttons aktivieren oder deaktivieren.
    • Strikter Workflow: Einstellung ja: bedeutet, dass kein Inhalt bearbeitet werden kann und darf, der zur gleichen Zeit von einem anderen User ebenfalls bearbeitet wird. Einstellung nein: bedeutet, dass Inhalte auch gleichzeitig von mehreren Usern bearbeitet werden können.
      TIP! Ob ein anderer User den Inhalt bearbeitet erkennen Sie wenn das "Inhalts"-Symbol  halbtransparent wird.
    • PHP als Modul:  Markieren Sie diese Checkbox wenn PHP als Apache-Modul betrieben wird (Standardeinstellung). Die URL enthält in diesem Fall keine CGI-Variablen. Dies ist eine Optimierung für Suchmaschinen.
      Hinweis: Diese Einstellung darf nicht bei Installationen auf Servern von Metadevices geändert werden.
    • Session tracking:  Diese Checkbox muss bei der Verwendung von personalisierten Seiten aktiviert sein. Personalisierte Seiten werden z. B. vom Bestellmodul oder Login benutzt. Ist sie nicht aktiviert, werden beim Client keine Cookies installiert.
    • Kompression Site:  Bei aktivierter Kompression werden die Inhalte schneller übertragen. Um sich den Quelltext einer Seite anzeigen lassen zu können, muss sie deaktiviert werden.
    • Kompression Admin:  Bei aktivierter Kompression werden die Inhalte schneller übertragen. Um Codeteile bei der Programmierung lesen zu können, muss sie deaktiviert werden.
    • Offener Preview: Wenn das Session tracking ausgeschaltet ist, sollte diese Checkbox aktiviert werden. Bei ausgeschaltetem tracking wird das Referenzdatum nicht ausgewertet. Bei offenem Preview wird das Referenzdatum als CGI-Variable übertragen.

    12.3 Backup

    • Datei Prefix: Legen Sie in der ersten Zeile das Prefix für den Namen der Datenbank-Backup-Datei fest. Der Dateiname besteht aus dem Prefix und dem angehängten Datum. Die Datei wird in dem Verzeichnis data/backup/ abgelegt.
    • Sprache: Wählen Sie in der zweiten Zeile die zu sichernde Sprachversion.
    • Inhaltstyp:  In der dritten Zeile wählen Sie den gewünschten Inhaltstyp aus. Sie können aber auch alle Inhaltstypen sichern lassen. Bei der Auswahl "[alles]" werden zusätzlich noch die Navigationsbäume mitgesichert.
      Hinweis: Es ist aber auch möglich nur die Navigation zu sichern. In dem Fall können Sie den Umfang mit den nachfolgenden Eingaben beeinflussen.

    Falls Sie nur einen Unterbaum sichern möchten, geben Sie bitte im Feld Root-ID die ID und im Feld Neue Root-Parent-ID die neue Parent-ID des Rootknotens des Unterbaumes ein. Ist eines der beiden Felder leer wird 1 bzw. 0 angenommen, und somit der gesamte Baum gesichert.

    Sollen die Knoten des zu sichernden Baumes neu durchnummeriert werden, geben Sie bitte im Feld Neue Root-ID die Start-ID für den Rootknoten ein. Um den gesamten Baum neu zu nummerieren geben Sie bitte 1 ein.

    Hinweis: Soll ein Navigationbaum / -unterbaum in einen anderen Baum eingefügt werden, müssen Sie darauf achten, daß die ID's des eingefügten Baumes oberhalb der höchsten ID des vorhandenen Baumes liegen.

    Tip: Die höchste ID können Sie unter Admin -> Übersicht feststellen.

    Mit Klick auf OK wird das Backup durchgeführt. Sie finden Ihre Sicherungsdatei unter dem Verzeichnispfad "Dateien/data/backup".
    Für das Zurückspeichern der Daten benutzen Sie Restore .

    12.4 Restore

    • Datei:  Wählen Sie in der Drop-Down-Liste den Namen der Datenbank-Backup-Datei aus, die Sie zurückspeichern möchten. Die Liste der Dateien beschränkt sich dabei auf das Verzeichnis data/backup/.
      Achtung: Die mit Backup angelegten Sicherungsdateien enthalten "DROP TABLE"-Anweisungen. D. h. es werden alle vorhandenen Datenbankinhalte erst gelöscht bevor der Stand aus der Sicherungsdatei neu eingefügt wird. Möchten Sie also nur Inhalte hinzufügen, entfernen Sie vor dem Restore die Zeilen mit der "DROP TABLE"-Anweisungen aus der Sicherungsdatei!

    Mit Klick auf OK wird das Restore durchgeführt. Sie finden Ihre Sicherungsdatei unter dem Verzeichnispfad "Dateien/data/backup".

    12.5 Import

    • Datei: In der ersten Zeile der Dialogbox wählen Sie die zu importierende Datei der Inhaltstypen. Es können nur Dateien aus dem Serververzeichnis data/import/ gewählt werden. Die dort vorhandenen Dateien erscheinen in der Auswahlliste.
    • Separator: In der zweiten Zeile wählen Sie den Separator aus. Er trennt die einzelnen Einträge der Datensätze. Hier müssen Sie das Zeichen angeben, das Sie beim Export angegeben haben.
    • Zeilenumbrüche erstellen aus: Die Datensätze werden durch Zeilenumbrüche getrennt. Deshalb dürfen in den Inhalten keine Zeilenumbrüche enthalten sein.
      In der dritten Zeile müssen Sie das Zeichen/die Zeichenfolge angeben, das/die Sie beim Export angegeben haben.
      Hinweis: Geben Sie hier kein Zeichen ein, werden keine Zeilenumbrüche in den Text eingefügt.
    • Sprache: In der vierten Zeile legen Sie die Sprache fest, deren Inhalte Sie importieren möchten.
    • Inhaltstyp: Hier legen Sie fest in welche Tabelle die Inhalte importiert werden sollen.

    Durch klicken auf Ok starten Sie den Import, durch klicken auf Abbrechen verwerfen Sie die Eingaben.

    TIP! In der Folgeseite können Sie die Zuordnung von Quellfeldern zu Zielfeldern wahlfrei ändern. Gleichnamige Zuordnungen werden automatisch vorgenommen. Leere Datenfelder können mit Default-Werten gefüllt werden.

    ACHTUNG! Damit die Zuordung von Datenfeldern möglich ist, muss die erste Zeile des Imports die Namen der Datenfelder enthalten.

    12.6 Export

    • Datei Prefix: In der ersten Zeile der Dialogbox geben Sie das Prefix des Namen der zu exportierenden Inhaltstypendatei ein. Es können nur Dateien in das Serververzeichnis data/export/ exportiert werden. Aus dem Prefix und dem Datum wird der Name der Datei generiert.
    • Separator: In der zweiten Zeile wählen Sie den Separator aus. Er trennt die einzelnen Einträge der Datensätze.
    • Zeilenumbrüche umwandeln in: Die Datensätze werden durch Zeilenumbrüche getrennt. Deshalb dürfen in den Inhalten keine Zeilenumbrüche enthalten sein.
      In der dritten Zeile können Sie ein Zeichen oder eine Zeichenfolge definieren, das/die die Zeilenumbrüche ersetz.
      Hinweis: Sie müssen das gleiche Zeichen beim Import angeben!
      Wichtig: Wenn Sie kein Zeichen angeben, werden alle Zeilenumbrüche gelöscht und können beim Import nicht wieder eingefügt werden.
    • Sprache: In der vierten Zeile legen Sie die Sprache fest, deren Inhalte Sie exportieren möchten.
    • Inhaltstyp: Sie können immer nur alle Inhalte eines Inhaltstypen exportieren. Welcher Inhaltstyp exportiert werden soll, bestimmen Sie in der fünften Zeile.
    • f_cont_id: In der sechsten und letzten Zeile können Sie eine Untergrenze für die content id angeben. Es werden dann nur Inhalte mit einer id größer der angegebenen exportiert.

    Durch klicken auf Ok starten Sie den Export, durch klicken auf Abbrechen verwerfen Sie die Eingaben.

    Hinweis: Die erste Zeile des Exportes enthält die Namen aller Datenfeler.

    12.7 Übersicht

    In der Übersicht erhalten Sie einen statistischen Überblick über Ihren Webauftritt. Hier erfahren Sie die Anzahl der Navigationspunkte, Datentypen, Feldtypen, Inhaltstypen, Hauptmodule, Zusatzmodule, Sprachen und Look & Feels Ihres Auftrittes.

    Die Navigationspunkte sind hierbei einmal nach ID und nach Namen sortiert. Zusätzlich ist die ID des Ober-Navigationspunktes angegeben.

    12.7.1 History

    An dieser Stelle können Sie erfahren, wer wann welche Inhalte, Naviationspunkte und Objekte erzeugt, bearbeitet oder gelöscht hat.

    12.7.2 Lösch-History

    Hier können Sie erfahren, wer wann welche Inhalte, Naviationspunkte und Objekte gelöscht hat. 

    12.7.3 Externe-Web-Fehler

    Hier können Sie erfahren, welche Browser-Anfragen z.B. nach Bildern vom Web-Server nicht beantwortet werden konnten. 

    12.7.4 Interne-Web-Fehler

    Hier können Sie erfahren, welche Browser-Anfragen nach Seiten vom CMS nicht beantwortet werden konnten. 

    12.8 SQL-Datentypen

    Die SQL-Datentypen werden von den Feldtypen referenziert, d. h. die Feldtypen der Inhaltstypen kapseln die SQL-Datentypen. Damit ist Framula unabhängig von der verwendeten Datenbank.

    12.8.1 SQL-Datentyp hinzufügen

    Klicken Sie auf das "SQL-Datentypen hinzufügen!"-Symbol . Geben Sie nun einen für Ihre Datenbank gültigen SQL-Datentyp ein. Bestätigen Sie Ihre Eintragungen durch klicken auf "OK".

    12.8.2 SQL-Datentypen löschen

    Durch klicken auf das zugeordnete "Löschen"-Symbol  können Sie Datentypen wieder entfernen. Bestätigen Sie den Vorgang durch klicken auf "OK".

    12.9 Feldtypen

    Die Feldtypen dienen zur Bearbeitung von Datenfeldern und definieren deren Datentyp.

    Codierung:

    Name = >
      SQL-Datentyp,
      Plugin [HIDDEN|Editor|TEXTAREA|Navigation|Objekt|http|ftp|mailto], 
      Parameter {Parameter},
      Parameter-Default {Parameter-Default}

    Feldtypen deren Name aus Grossbuchstaben besteht, definieren Standardfelder.
    Felder deren Feldtyp mit '_' beginnt, werden im Kontextfenster nicht angezeigt. Weiterhin sollte ihr Wert für alle Versionen eines Inhaltes identisch sein.
    Felder deren Name mit 'SORT_' beginnt sind Sortierfelder. Pro Inhaltstyp gibt es maximal ein Sortierfeld, welches immer am Anfang steht. Der Name des Feldes wird fest durch den Namen des Feldtyps definiert.

    Als Parameter sind folgende Namen verboten: name, value, label, field, ftl, old_content, field_types

    12.9.1 Feldtyp hinzufügen

    Klicken Sie auf "Feldtyp hinzufügen!"-Symbol . Geben Sie einen Namen für das neue Feld ein und wählen Sie gegebenenfalls den zu klonenden Feldtyp. Durch klicken auf "OK" schließen Sie den Vorgang ab.

    12.9.2 Feldtypen bearbeiten

    Wählen Sie den gewünschten Feldtyp, durch Klick auf den Textlink aus. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor. Bestätigen Sie durch klicken auf "OK".

    12.9.3 Feldtyp löschen

    Durch klicken auf das zugeordnete "Löschen"-Symbol  können Sie Feldtypen entfernen. Bestätigen Sie den Vorgang durch klicken auf "OK".

    12.9.4 Feldtypen aktualisieren

    Klicken Sie auf das "Feldtyp aktualisieren!"-Symbol. Klicken Sie die Checkboxen von den Feldtypen an, die sie aktualisieren bzw. installieren wollen. Durch klicken auf "OK" schließen Sie den Vorgang ab.

    12.10 Inhaltstypen

    Die Inhaltstypen entsprechen Tabellen, die in einer SQL-Datenbank angelegt werden. In ihnen werden sämtliche Inhalte gespeichert.

    Codierung:

    ID =>
    0 - Installations-Modus [01],
    1 - Label,
    2 - Max_Versions, // n.u.
    3 - Max_Fields, // n.u.
    4 - Crypt-Algorithm, // n.u.
    5 - Crypt-Mode, // n.u.
    6 - Crypt-Random, // n.u.
    7 - Crypt-Key, // n.u. später Crypt-Key-ID
    8 - Copy-Links {InhaltstypID},
    9 - Move-Links {InhaltstypID},
    10 - Felder {Array},
        0 - Name,
        1 - Label,
        2 - Feldtyp,
        3 - Parameter {Parameter}, // required [01], content_type_id, data_count, size, ...
        4 - Default,
        5 - Index [01], // n.u. Feldtyp== 'INHALT' || Feldtyp== 'MULTIDATA_INHALT' -> 1
        6 - Unique [01], // n.u. 1 -> Max_Versions = 1
        7 - Crypt [01], // n.u.
    11 - Felder in Tabelle {Feld-Index}, // n.u.
    12 - Tab-Split-Felder {Feld-Index}, // n.u.
    13 - INHALT-Felder {Feld-Index}, // INHALT, INHALT_FIX, INHALT_EINTRAG, INHALT_START oder FILTER_INHALT
    14 - MULTI_INHALT-Felder {Feld-Index}, // n.u.
    15 - MULTIDATA_INHALT-Felder {Feld-Index}, // n.u. data_count enthält Anzahl der DB-Felder
    16 - MULTI_FILTER-Felder {Feld-Index}, // z.B. Shop Produkt
    17 - TEXT-Felder {Feld-Index} // EDITOR, EDITOR_LANG oder TEXTAREA für CMS_URL und CMS_OBJ_URL Prefix

    Standard-Inhaltstypen 1-1000:

    1 - Einfach
    2 - Einfach lang
    3 - Artikel
    4 - Artikel lang
    5 - Einfach+
    6 - Box
    7 - Box+
    8 - Bild
    9 - Phrasen

    10 - Text
    11 - Suche
    12 - Sitemap
    13 - Login
    14 - Export
    15 - Import
    16 - Multi Formular
    17 - Formular
    18 - Gästebuch
    19 - Gästebuch Eintrag

    20 - Uebersicht
    21 - Uebersicht Eintrag
    22 - News
    23 - News-Eintrag
    24 - Text lang
    25 - Hilfe
    26 - Galerie
    27 -
    28 - Glossar
    29 - Glossar-Eintrag

    30 - Shop
    31 - Shop Produkt
    32 - Shop Warenkorb
    33 - Shop Bestellung
    34 - Shop Empfehlung
    35 - Shop Rabatt
    36 - Shop Land
    37 - Shop Direktbestellschein
    38 - Shop Gutschein
    39 - Shop Affiliate
    40 - Shop Saferpay
    41 - Shop PayEngine
    42 - Shop DCKB
    43 - Shop PayPal
    49 - Shop Schnellbestellung

    50 - NL
    51 - NL Ausgabe

    54 - Mailer

    60 - Video-Player
    61 - Video
    62 - Video-Gruppe
    63 - Video-Format
    64 - Video-Zoom

    70 - Umfrage
    71 - Umfrage Option
    72 - Umfrage Antwort

    80 - Kalender

    90 - Suche Extern
    91 - Suche Extern Domain
    92 - Suche Händler
    93 - Suche Händler Adresse
    94 - Suche Händler PLZ

    99 - Farbe
    100 - CMS Inhalte

    110 - Termiplaner
    111 - Terminübersicht

    120 - Buchungen

    140 - Export XML
    141 - Export Open Office

    200 - CRM Kontakt
    201 - CRM Firma
    202 - CRM Projekt
    203 - CRM Aufgaben
    204 - CRM Aufgabe

    250 - CMS
    251 - CMS Server
    252 - CMS Site
    253 - CMS Domain
    254 - CMS Postfach
    255 - CMS Mailadresse
    256 - CMS Job
    257 - CMS Reminder
    258 - CMS FTP Ordner

    260 - Webmail

    270 - Tracking

    300 - ERP Kunde
    301 - ERP Anschrift
    310 - ERP Login

    500 - PrintAll
    501 - Einfach Mobile
    502 - Einfach lang Mobile
    503 - Artikel Mobile
    504 - Artikel lang Mobile
    505 - Einfach+ Mobile

    12.10.1 Inhaltstyp hinzufügen

    • Sie können Inhaltstypen durch Klick auf  hinzufügen.
    • In dem Formular Inhaltstyp hinzufügen vergeben Sie einen Namen und können auf Wunsch einen vorhandenen Inhaltstyp klonen. Das erleichtert das Anlegen von Typen mit mehreren Datenfeldern.
    • In dem anschließend angezeigten Formular definieren Sie die Datenfelder für diesen Inhaltstyp. Hier haben Sie die Möglichkeit noch einmal den Namen und die ID zu ändern.
      Hinweis: Die ID kann nach dem Einfügen in die Datenbank nicht mehr geändert werden.
    • In das Eingabefeld "Feld" tragen Sie einen Namen ein. Mit Hilfe der Auswahlliste rechts daneben wählen Sie einen Feldtyp.
    • Das folgende Eingabefeld ist für evtl. Defaultwerte vorgesehen.
    • Die zweite Auswahlliste legt fest, an welche Stelle - bei mehreren Feldern - das neue Datenfeld eingefügt werden soll.
    • Das Eingabefeld Paramter gestattet die Angabe von Parametern.
    • Durch klicken auf "Einfügen" wird das Datenfeld in die Datenbank eingefügt.

    Hinweis: Durch klicken auf den Löschen-Button  löschen Sie Inhaltstypen inklusive sämtlicher Inhalte, die von diesem Typ angelegt wurden.

    12.10.2 Inhaltstypen bearbeiten

    Bestehende Inhaltstypen bearbeiten Sie, indem Sie aus der Liste Ihren gewünschten Inhaltstyp  anklicken. Sie gelangen so in den Bearbeitungsmodus und können nun den Inhaltstyp mit Hilfe von speziellen Formularen anpassen.
    Eine Erklärung zu den Eingabefeldern erhalten Sie unter Inhaltstypen hinzufügen. Ihre Änderungen werden durch klicken auf "Ändern" in die Datenbank übernommen.

    Achtung! Sind die Änderungen eines Feldes abgeschlossen, muss sofort auf "Ändern" geklickt werden. Wird danach ein anderes Feld bearbeitet und gespeichert, gehen die zuvor gemachten Änderungen verloren.

    Hinweis: Durch klicken auf den Löschen-Button  löschen Sie das Datenfeld.

    12.10.3 Inhaltstyp löschen

    Sie löschen einen Inhaltstyp, in dem Sie rechts neben dem jeweiligen Inhaltstyp auf das "Löschen"-Symbol  klicken. Bestätigen Sie den Vorgang durch Klick auf "OK".

    Hinweis: Durch klicken auf den Löschen-Button  löschen Sie Inhaltstypen inklusive sämtlicher Inhalte, die von diesem Typ angelegt wurden.

    12.10.4 TipsUndLösungen

    12.10.4.1 Inhaltstypen übertragen

    • Vorlage Inhaltstyp über Backup speichern
    • Die ersten zwei Zeilen löschen und den Rest in eine neue Datei kopieren
    • Datei in den Zielauftritt laden
    • Im Zielauftritt unter Restore Tabelle einfügen
      ACHTUNG! ID der Tabelle muss passen
    • Aus Quellauftritt Zeile für ID aus /serv/content_types.inc kopieren und in die Zielauftrittdatei einfügen
    • Ggf. im Zielauftritt einen Inhaltstyp aufrufen und in der Namenszeile auf ändern klicken

     

    12.11 Layout-Module

    Die Layout-Module sind für die Darstellung der Inhalte aus der Datenbank verantwortlich.

    Codierung:

    ID =>
    0 - Installations-Modus [01],
    1 - Label,
    2 - Modultyp,
    3 - InhaltstypID,
    4 - Listentyp (InhaltstypID),
    5 - Felder global [01],
    6 - Listen-Filter aktiv [01],
    7 - Listen-Anker [01],
    8 - Listen-Unterseiten [01],
    9 - Zusatz-Listentypen {InhaltstypID},
    10 - Zusatz-Listen-Filter aktiv {[01]}

    5 ist für Module in denen alle Datenfelder in Variablen mit dem Namen des Feldes stehen
    6 ist zum Filtern der Inhalte durch Navigationspunkte z.B. als Kategorie
    7 und 8 sind u.a. für den Link-Dialog

    Standard-Hauptmodule (Modultyp) 1-1000:

    1 - Einfach (Einfach)
    2 - Einfach lang (Einfach)
    3 - Artikel (Artikel)
    4 - Artikel lang (Artikel)

    8 - Bild (Bild)
    9 - Suche Ext (Suche_Ext)

    10 - Text (Text)
    11 - Suche (Suche)
    12 - Sitemap (Sitemap)
    13 - Login (Login)
    14 - Export (Export)
    15 - Import (Import)
    16 - Multi Formular (Multi_Formular)
    17 - Formular (Formular)
    18 - Gästebuch (Gaestebuch)
    19 -

    20 -
    21 -
    22 - News (News)
    23 -
    24 - Text lang (Text lang)
    25 - Hilfe (Hilfe)
    26 - Galerie (Galerie)
    27 - Webmail (Webmail)
    28 - Glossar (Glossar)
    29 - Hilfe-Liste (Hilfe-Liste)

    30 - Shop (Shop)
    31 -
    32 - Shop Warenkorb (Shop_Warenkorb)
    33 -
    34 - Shop Empfehlung (Shop_Empfehlung)
    35 -
    36 -
    37 - Shop Direktbestellschein (Shop_Direktbestellschein)
    38 -
    49 - Shop Schnellbestellung (Shop Schnellbestellung)

    50 - NL (NL)
    51 - NL Adressen (NL_Adressen)
    52 - Listen
    53 - Listen Einfach
    54 - Mailer (Mailer)

    60 - Video-Player (Video-Player)

    70 - Umfrage (Umfrage)

    90 - Suche Extern

    92 - Suche Händler

    100 - CMS Inhalte

    120 - Buchungen

    140 - Export XML
    141 - Export Open Office

    200 - CRM Kontakte
    201 - CRM Firmen
    202 - CRM Projekt
    203 - CRM Aufgaben
    204 - CRM Kontakte TS
    205 - CRM Firmen TS

    250 - CMS
    251 -
    252 - CMS Site
    253 - CMS Domains
    254 -
    255 -

    260 - Webmail
    261 - Webmail neue Email
    262 - Webmail Adressbuch
    263 - Webmail Autoresponder
    264 - Webmail Signatur
    265 - Webmail Passwort
    266 - Webmail Sprachauswahl

    270 - Tracking

    310 - ERP Login

    500 - PrintAll
    501 - Einfach Mobile (Einfach Mobile)
    502 - Einfach lang Mobile (Einfach Mobile)
    503 - Artikel Mobile (Artikel Mobile)
    504 - Artikel lang Mobile (Artikel Mobile)
    505 - Einfach+ Mobile (Einfach+ Mobile)

    Standard-Zusatzmodule (Modultyp) 1-1000:

    1 - Einfach 1 (Einfach)
    2 - Einfach 2 (Einfach)
    3 - Einfach 3 (Einfach)
    4 - Einfach 4 (Einfach)
    5 - Einfach 5 (Einfach)
    6 - Box 1 (Box)
    7 - Box 2 (Box)
    8 - Box 3 (Box)
    9 - Box 4 (Box)
    10 - Box 5 (Box)
    11 - Box+ 1 (Box_Ext)
    12 - Box+ 2 (Box_Ext)
    13 - Box+ 3 (Box_Ext)
    14 - Box+ 4 (Box_Ext)
    15 - Box+ 5 (Box_Ext)
    16 - Bild 1 (Bild)
    17 - Bild 2 (Bild)
    18 - Bild 3 (Bild)
    19 - Bild 4 (Bild)
    20 - Bild 5 (Bild)
    21 - Text

    37 - Shop Direktbestellschein

    40 - Shop Warenkorb (Shop_Warenkorb)

    80 - Kalender

    12.11.1 Modul hinzufügen

    • Sie können Modultypen, Hauptmodule oder Zusatzmodule durch Klick auf  hinzufügen.
    • In dem Formular Hauptmodul hinzufügen vergeben Sie einen Namen und können auf Wunsch ein vorhandenes Modul klonen.
    • Bestehende Module bearbeiten Sie, indem Sie aus der Liste Ihr gewünschtes Modulanklicken. Sie gelangen so in den Bearbeitungsmodus und können nun das Modul anpassen.
    • Durch klicken auf "OK" schließen Sie den Vorgang ab.

    12.11.2 Modul bearbeiten

    Bestehende Hauptmodule oder Zusatzmodule bearbeiten Sie, indem Sie aus der jeweiligen Liste Ihr gewünschtes Modul anklicken. Sie gelangen so in den Quellcode der Module und können hier Ihre gewünschten Änderungen durchführen. Bestätigen Sie Ihre Änderungen durch klicken auf  oder "OK".

    Hinweis: Durch klicken auf den Löschen-Button  können Sie Haupt- und Zusatzmodule wieder entfernen.
    Sie können auch über den Navigation-Tab in dem Kontextfenster Layout-Module  bearbeiten.

    12.11.3 Modul löschen

    Sie löschen ein Modul, in dem Sie rechts neben dem jeweiligen Modul auf das "Löschen"-Symbol  klicken. Bestätigen Sie den Vorgang durch Klick auf "OK".

    12.11.4 Module aktualisieren

    • Sie können Hauptmodule oder Zusatzmodule durch Klick aufaktualisieren.
    • Klicken Sie die Checkboxen von den Modulen an, die sie aktualisieren bzw. installieren wollen. Bei den aufgelisteten Modulen handelt es sich um Standardmodule. Sie können nicht geändert werden und werden deshalb in der Modulliste nicht angezeigt. Die dazugehörigen Inhaltstypen werden zwar angezeigt, können aber auch nicht geändert werden.
      Unterschiede werden zusammen mit der Option [Modulname] aktualisieren! angezeigt.
    • Durch klicken auf "OK" schließen Sie den Vorgang ab.

    12.12 Sprachen

    Framula ist so konzipiert, dass beliebige Sprachen angelegt werden können.

    Zur Zeit sind folgende Sprachen indiziert:

    1. Deutsch
    2. Englisch
    3. Niederländisch
    4. Schweiz
    5. Französisch
    6. Japanisch
    7. Europa (Englisch)
    8. Österreich
    9. Montenegrinisch

    Weitere Sprachen können nach Bedarf hinzugefügt werden.

    Der Index wird z. B. dafür verwendet, dass Bilder in Abhängigkeit von der Sprache angezeigt werden können.

    Framula verwendet intern den Index, um der jeweiligen Sprache die passende Übersetztungstabelle (/data/phrase_[Index].inc) zuzuordnen.

    Codierung:

    ID =>
    0 - Flaggen-ID,
    1 - Label,
    2 - Start-Navigationspunkt,
    3 - Fenstertitel,
    4 - Titel-Separator,
    5 - Adresse,
    6 - Cookie-Domain,
    7 - Cookie-Dauer in Tagen,
    8 - Seiten-Typ-ID,
    9 - Default Look & Feels {Seiten-Typ=>Look & Feel},
    10 - Default Themes {Seiten-Typ=>Look & Feel},
    11 - Default Inhalte {Extramodul-ID=>Inhalts-ID}

    12.12.1 Sprache hinzufügen

    Sie fügen eine Sprache hinzu, in dem Sie auf das "Sprache hinzufügen"-Symbol  klicken. Tragen Sie nun den Namen der gewünschten Sprache ein und bestätigen Sie den Vorgang durch klicken auf "OK".

    TIP! Sie können nun im Bereich Navigation, Ihre Inhalte auch in der neuen Sprache anlegen. Klicken hierzu auf das Symbol "Sprachversionen anlegen" .

    12.12.2 Sprache bearbeiten

    Wählen Sie die gewünschte Sprache durch Klick auf den Textlink oder die Fahne aus. Es erscheint nun das "Internationalisierungs-Formular" hier finden Sie alle modulübergreifenden Meldungen des Systems.

    Die Formularfelder haben folgende Bedeutung:

    • Neuer Name: Tragen Sie hier den Namen oder das Land der gewünschten Version ein.
    • Preis Präfix: Hier können Sie das Zeichen (bspw. €, $) der gewünschten Währung eintragen. Es erscheint immer vor der Preisangabe.
    • Preis Tausend: Hier können Sie das Zeichen für die Kennzeichnung der Tausenderstelle bei Preisen einstellen. In Deutschland ist hierfür ein "Punkt" üblich, während in den USA und in Großbritannien hierfür ein "Komma" verwendet wird. 
    • Preis Dezimal: Hier können Sie das Zeichen für die Kennzeichnung der Dezimalstelle bei Preisen eintragen. In Deutschland ist hierfür ein "Komma" üblich, während in den USA und in Großbritannien hierfür ein "Punkt" verwendet wird.
    • Preis Suffix: Hier können Sie den Währungsnamen der gewünschten Währung eintragen. Er erscheint immer hinter der Preisangabe.
    • Die weiteren Formularfelder sind modulübergreifende Meldungen wie Hinweise und Fehlermeldungen die Sie hier zentral in die gewünschte Sprache übersetzen können.

    12.12.3 Sprachen löschen


    Zum Löschen einer Sprache klicken Sie auf das "Löschen"-Symbol  neben der zu löschenden Sprache und bestätigen Sie den Vorgang.

    TIP! Durch klicken auf den Löschen-Button  können Sie Sprachen inklusive sämtlicher Daten löschen.

    12.12.4 TipsUndLösungen

    12.12.4.1 Übersetzungstabellen

    Die Dateien sind unter /data/ zu finden und besitzen den Namen phrase_[Sprachindex].inc.

    12.13 Seitentypen

    12.13.1 Seitentyp hinzufügen

    • Sie fügen einen Seitentyp hinzu, in dem Sie auf das "Seitentyp hinzufügen"-Symbol  klicken.
    • Neuer Name: Tragen Sie nun den Namen des gewünschten Seitentyps ein.
    • Browser-Liste: In das Feld Browser-Liste tragen Sie die Browser ein, die diesen Seitentyp anzeigen können.
    • Durch klicken auf Ok speichern Sie die Eingaben, durch klicken auf Abbrechen werden sie verworfen.

    Hinweis: Wenn Sie die Browser-Liste leer lassen, wird dieser Seitentyp nicht angezeigt. Existiert für einen Browser in keinem der Seitentypen ein Eintrag, wird der Default-Seitentyp angezeigt.

    12.13.2 Seitentyp bearbeiten

    • Klicken Sie auf den Namen des Seitentyp den Sie bearbeiten möchten.
    • Neuer Name: Hier können Sie den Namen ändern.
    • Browser-Liste: In das Feld Browser-Liste tragen Sie Browser ein, die diesen Seitentyp anzeigen können. Für alle anderen Browser wird der Defaultseitentyp verwendet.
    • Durch klicken auf Ok speichern Sie die Eingaben, durch klicken auf Abbrechen werden sie verworfen.

    Hinweis: Durch klicken auf den Löschen-Button  können Sie Seitentypen löschen.

    Hinweis:  Wenn Sie die Browser-Liste leer lassen, wird dieser Seitentyp nicht angezeigt. Existiert für einen Browser in keinem der Seitentypen ein Eintrag, wird der Default-Seitentyp angezeigt.

    12.13.3 Seitentyp löschen

    Zum löschen eines Seitentyps klicken Sie auf das "Löschen"-Symbol  neben dem zu löschenden Seitentyp und bestätigen Sie den Vorgang.

    12.14 Look & Feels

    Das Look & Feel ist für das Design der Seiten verantwortlich.

    Codierung:

    Name => Themes {Theme}

    Neu:

    ID =>
    0 - Installations-Modus [01],
    1 - Label,
    2 - Datei,
    3 - Themes {Theme}

    Standard-Look & Feels:

    1 - Einfach (Einfach)
    2 - Print Popup (PrintPopup)

    1001 - Design 1 (Design1)
    ...

    12.14.1 Look & Feel hinzufügen

    • Sie fügen ein Look & Feel hinzu, in dem Sie auf das "Look & Feel hinzufügen"-Symbol  klicken.
    • Neues Look & Feel:  Tragen Sie nun den Namen des Look & Feels ein.
    • Durch klicken auf Ok speichern Sie die Eingaben, durch klicken auf Abbrechen werden sie verworfen.

    Durch Klick auf den Namen des jeweiligen Look & Feels haben Sie die Möglichkeit den Quellcode des Look & Feels zu bearbeiten.
    Gleichzeitig werden Ihnen die Themes, die diesem Look & Feel zugeordnet sind, angezeigt.
    Durch Klick auf  können Sie weitere Themes Ihrem Look & Feel zuordnen und so farbliche oder funktionale Variationen in Ihren Webauftritt integrieren.
    Bei Klick auf  gelangen Sie in den Quellcode des Theme und bei Klick auf den nebenstehenden Textlink gelangen Sie in das Bearbeitungsformular.
    Speichern Sie Ihre Änderungen durch Klick auf  oder "OK".

    TIP! Sie können auch über den Tab Navigation und das Kontextfenster die Look & Feels  und Themes  bearbeiten.

    12.14.2 Look & Feels und Themes bearbeiten

    • Durch Klick auf den Namen des jeweiligen Look & Feels haben Sie die Möglichkeit den Quellcode des Look & Feels und die Theme Definition zu bearbeiten. Durch Klick auf das Symbolgelangen Sie direkt zum Quelltext des Look & Feels.
    • Durch klicken auf Ok speichern Sie die Eingaben, durch klicken auf Abbrechen werden sie verworfen.

    Gleichzeitig werden Ihnen die Themes die diesem Look & Feel zugeordnet sind angezeigt.
    Durch Klick auf  können Sie weitere Themes Ihrem Look & Feel zuordnen und so farbliche oder funktionale Variationen in Ihren Webauftritt integrieren.
    Bei Klick auf  gelangen Sie in den Quellcode des Theme und bei Klick auf den nebenstehenden Textlink gelangen Sie in das Bearbeitungsformular.
    Speichern Sie Ihre Änderungen durch Klick auf  oder "OK".

    TIP! Sie können auch über den Tab Navigation und das Kontextfenster die Look & Feels  und Themes  bearbeiten.

    12.14.3 Look & Feel löschen

    Sie löschen ein Look & Feel, in dem Sie rechts neben dem jeweiligen Look & Feel auf das "Löschen"-Symbol  klicken. Bestätigen Sie den Vorgang durch Klick auf "OK".

    Achtung! Sollten dem zu löschenden Look & Feel noch Themes zugeordnet sein, so werden diese bei diesem Vorgang ebenfalls gelöscht.

    12.14.4 Look & Feels aktualisieren

    Wählen Sie den Tab Admin und dort Übersicht/Look & Feels. Um Look & Feels zu installieren oder zu aktualisieren klicken Sie auf das Symbol.

     

    13 Alles Drucken